Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • GBP opens lower after UK send letter to Brussels asking for an extension to the #Brexit deadline. #GBPUSD 1.2947 -0.16% #EURGBP 0.8623 +0.1% #GBPJPY 140.407 -0.2% #GBPAUD 1.8909 -0.02%
  • #Bitcoin: In der vergangenen Woche habe ich bereits in meiner Analyse vor weiteren Rückschlägen gewarnt, falls das bärische Dreieck und der RSI nach unten ausbrechen. Mein Kursziel wurde zu 82% erreicht. Wie geht es weiter? -->https://t.co/eDeTDU0g63 @DavidIusow @Cryptonaut_01 https://t.co/kh5gqwogin
  • Mit Turbo #Zertifikaten können Anleger in #Aktien,- Währungs-, oder auch Rohstoffmärkten partizipieren und ihr #Risiko kontrollieren. Erfahren mehr zum über Turbo #Knockout Zertifikate hier: https://t.co/iwTN2XvMEP @IGDeutschland @DailyFX @DavidIusow https://t.co/gEVb5y2GQU
  • Seit mehr als ein Jahrzehnt erfreuen sich der Turbo #Zertifikate- sowie auch der #Optionshandel großer Beliebtheit unter Anlegern und Tradern. Bevor #Anleger jedoch mit dem Handel beginnen sollten die Produkte verstanden werden. https://t.co/9ZVCVUyFF0 @IGDeutschland @DailyFX
  • RT @bbclaurak: Ayes 322 Noes 306 - govt loses, PM has to ask EU for delay to Brexit by tonight
  • RT @phoenix_de: #BrexitDeal: Sondersitzung im @HouseofCommons zum #EU-#Austrittsabkommen (O-Ton). Deutsche Übersetzung hier: https://t.co/7…
  • In Kürze:🇬🇧 GBP U.K. Government Sits to Discuss Brexit um 23:01 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-18
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,63 % 🇬🇧GBP: 0,60 % 🇦🇺AUD: 0,48 % 🇨🇭CHF: 0,38 % 🇯🇵JPY: 0,24 % 🇨🇦CAD: 0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/s9O7xqmx7J
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: -0,01 % WTI Öl: -0,06 % Gold: -0,11 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/veOxdauObg
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,25 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,83 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/IuaUChn6he
US Dollar könnte sich schnell erholen, da die Arbeitsmarktzahlen den Fed Ausblick stärken

US Dollar könnte sich schnell erholen, da die Arbeitsmarktzahlen den Fed Ausblick stärken

2014-06-06 05:20:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Vor dem Wochenende stehen die US Arbeitsmarktzahlen für den Mai im Mittelpunkt
  • Der US Dollar könnte zulegen, wenn das Plus bei den Stellen die Konsensprognose übertrifft
  • Wenn die US-Zahlen den Fed Ausblick unterstützen, träfe dies die Devisen mit hoher Rendite am meisten

Die Devisenmärkte dürften durch die Veröffentlichung einer Reihe von zweitrangigen Wirtschaftsstatistiken während der europäischen Handelszeit unbeeindruckt bleiben und sich auf die mit Spannung erwarteten US Arbeitsmarkt zahlen konzentrieren. Der Bericht wird voraussichtlich ergeben, dass die Zahlen der Stellen ex Agrar im Mai um 215.000 zunahmen, eine leichte Abschwächung im Vergleich zur Zunahme um 288.000 im April. Die Arbeitslosenquote wird voraussichtlich leicht ansteigen auf 6,4 Prozent, nachdem sie in den Vormonaten auf ein vierjähriges Tief von 6,3 Prozent abgesunken war.

Der US Dollar legte gestern eine plötzliche Wende hin vor der Veröffentlichung, was zu einem Rückgang von durchschnittlich 0,44 Prozent gegen seine wichtigsten Gegenspieler führte. Er schloss den Tag mit dem höchsten Tagesrückgang in zwei Monaten. Schwächere Arbeitsmarktzahlen wecken Zweifel an der fortgesetzten Normalisierung der Währungspolitik der Federal Reserve. Die Zentralbank könnte daher den Abbau des QE-Anleihekaufprogramms verlangsamen, oder zukünftige Zinserhöhungen könnten sich verzögern.

Die US Wirtschaftsnachrichten haben sich jedoch im Vergleich zu den Erwartungen seit April zunehmend verbessert. Das weist darauf hin, dass die Analysten die Stärke der Erholung von dem Rückgang im ersten Quartal unterschätzen, was positiven Überraschungen die Türe öffnet. Solch ein Ergebnis dürfte sich wohl als gut für den Greenback erweisen und die Benchmark-Einheit gegen die meisten Majors steigen lassen. Hoch-verzinste FX-Währungen könnten in diesem Fall besonderen Schaden nehmen, da Wetten auf eine Stimulusreduzierung auf der generellen Risikoneigung lasten würden. Wir bleiben short AUD/USD.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

23:30

AUD

AiG Baugewerbe-Index (MAI)

46,7

-

45,9

23:50

JPY

Offizielle Reserven ($) (MAI)

1283,9 Mrd.

-

1282,8 Mrd.

0:00

NZD

QV Immobilienpreise (J/J) (MAI)

8,2%

-

8,4%

5:00

JPY

Leitindex (APR P)

106,6

106,2

107,1

5:00

JPY

Index der gesamtwirtschaftlichen Aktivität (APR P)

111,1

110,8

114,5

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

6:00

EUR

Deutsche Arbeitskosten (Q/Q) (1Q)

-

0,9%

Tief

6:00

EUR

Deutsche Lohnkosten (J/J) (1Q)

-

2,0%

Tief

6:00

EUR

Deutsche Handelsbilanz (€) (APR)

15,1 Mrd.

16,4 Mrd.

Mittel

6:00

EUR

Deutsche Leistungsbilanz (€) (APR)

15,6 Mrd.

19,5 Mrd.

Tief

6:00

EUR

Deutsche Importe (M/M) (APR)

0,8%

-1,1%

Mittel

6:00

EUR

Deutsche Exporte (M/M) (APR)

1,3%

-1,8%

Mittel

6:00

EUR

Deutsche Industrieproduktion (im Monatsvergleich) (APR)

0,4%

-0,5%

Mittel

6:00

EUR

Deutsche Industrieproduktion (im Jahresvergleich) (APR)

2,7%

3,0%

Mittel

6:30

AUD

Währungsreserven (A$) (MAI)

-

62,1 Mrd.

Tief

7:00

CHF

Devisenreserven (MAI)

-

438,9 Mrd.

Mittel

7:15

CHF

Verbraucherpreisindex (im Monatsvergleich) (MAI)

0,2%

0,1%

Mittel

7:15

CHF

Verbraucherpreisindex (im Jahresvergleich) (MAI)

0,1%

0,0%

Mittel

7:15

CHF

VPI - EU harmonisiert (M/M) (MAI)

0,1%

0,1%

Tief

7:15

CHF

VPI - EU-harmonisiert (J/J) (MAI)

0,2%

0,1%

Tief

7:15

CHF

Industrieproduktion (im Jahresvergleich) (1.Q.)

-

0,4%

Tief

8:30

GBP

Handelsbilanz Nicht-EU (£, Mio.) (APR)

-3150

-3190

Tief

8:30

GBP

Handelsbilanz gesamt (£, Mio.) (APR)

-1500

-1284

Tief

8:30

GBP

Sichtbare Handelsbilanz (£, Mio.) (APR)

-8650

-8478

Tief

8:30

GBP

BoE/GfK Inflation nächste 12 Monate (MAI)

-

2,8%

Tief

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,3277

1,3444

1,3552

1,3611

1,3719

1,3778

1,3945

GBP/USD

1,6585

1,6687

1,6754

1,6789

1,6856

1,6891

1.6993

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.