Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • @SalahBouhmidi @CHenke_IG Wie die meisten Banken. Die Frage ist, ob der Aktienmarkt diese Prognosen schon eingepreist hat. Das ist mMn notwendig, um positiv in die anschließende Erholung zu schauen.
  • Clear direction since 31. of March, after all window-dressing flows ended. No need to overcomplicate. Risk-Management is more important than thinking about if I am right or wrong. This time I was right. +400 points booked and still shorting this market. #DAX #DAX30 #Trading https://t.co/T6zZPOBn2Z
  • Laut #DB Global Research #Prognosen , wird durch den #Coronavirus die gegenwärtige Rezession schlimmer sein als zur #Finanzkrise 2008 - we will see #Optimism first..... @CHenke_IG @DavidIusow #DAX30 #GDP https://t.co/HrJEzHxtSG
  • OPEC+ meeting unlikely to take place on Monday https://t.co/93DsJi7X4c #crudeoil #oott @DavidIusow
  • RT @aeberman12: Negative Brent-WTI premium will kill U.S. crude exports & add to storage. Spot premium increased from -$5.43 to -$4.94 on A…
  • RT @FirstSquawk: OPEC+ EMERGENCY MEETING LIKELY TO BE POSTPONED TO APRIL 8 OR 9 - OPEC SOURCES #oott
  • Difference between #claims and #NFP is that claims are showing real unemployment whereby in NFPs ppl are included who weren’t paid but still are employed. Therefore NFPs are volatile. Corrections welcome. Thx. #Recession2020 #Economy #Stocks https://t.co/BnPzpMHCbL
  • RT @JavierBlas: REPORTAGE: “Every ship is now loaded to the gills” — the floating oil storage play, and how a few traders are making money…
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: -0,31 % 🇨🇦CAD: -0,43 % 🇪🇺EUR: -0,48 % 🇳🇿NZD: -1,00 % 🇬🇧GBP: -1,03 % 🇦🇺AUD: -1,11 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/7zTKacoh4r
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,81 % Gold: 0,37 % Silber: -0,36 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/CD9ZtLtc9L
Forex: US-Dollar könnte zulegen trotz einer Verschlechterung bei den BIP-Zahlen für das erste Quartal

Forex: US-Dollar könnte zulegen trotz einer Verschlechterung bei den BIP-Zahlen für das erste Quartal

2014-05-29 06:20:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Der New Zealand Dollar gibt nach, da die Wetten auf eine Zinserhöhung seitens der RBNZ im Sande verlaufen
  • Der Aussie-Dollar bleibt ungerührt durch schwachen Zahlen, legt zu dank Risikoneigung
  • Der US- Dollar könnte Kursgewinne verzeichnen, trotz einer Verschlechterung der BIP-Zahlen für das erste Quartal

Der US-Dollar notierte auf breiter Basis tiefer im Overnight-Handel, nachdem er tags zuvor auf ein zweimonatiges Tief abgesunken war. Der New Zealand Dollar geriet ebenfalls unter Druck durch eine Bewegung, die aufs Neue im Kielwasser eines Rückgangs der Renditen der 10-jährigen Benchmark-Anleihen des Inselstaats verlief. Dies ist ein Hinweis darauf, dass die kürzliche Schwäche der Währung die abnehmenden Erwartungen bezüglich einer Leitzinserhöhung seitens der RBNZ widerspiegelt. Wir sind short beim NZD/USD eingestiegen.

Der Australische Dollar outperformte und blieb ungerührt von den enttäuschenden Zahlen für die privaten Investititionsausgaben für das erste Quartal. Er konnte im Durchschnitt gegen seine Hauptgegenspieler um bis zu 0,5 Prozent zulegen. Die Bewegung folgte einer Rallye über Nacht bei den S&P 500 Futures, was darauf hinweist, dass eine Zunahme bei der Risikoneigung als Impulsgeber hinter den Kursgewinnen bei der sentimentabhängigen Währung steht. Wir bleiben short beim Paar AUD/USD.

Aufgrund der dünnen Agenda während der europäischen Handelszeit richtet sich die Aufmerksamkeit auf die zweite Revision der US BIP-Zahlen für das erste Quartal. Laut Erwartungen sollen sich die Ergebnisse um 0,5 Prozent verschlechtern. In den ersten Schätzungen war ein Wirtschaftswachstum von 0,1 Prozent vorausgesagt worden.

Spekulationen hinsichtlich einer Revision, die zu einem negativen Ergebnis führen würde, machten bereits seit Wochen die Runde. Dies könnte dem schwachen Ergebnis den Stachel nehmen, da die Trader auf das Ergebnis in relativer und nicht auf absolute Weise reagieren. Das bedeutet, dass ein Ergebnis, das über den Erwartungen liegt, dem Greenback Kursgewinne verschaffen könnte, selbst wenn die Zahlen ein wesentlich schwächeres erstes Quartal als gedacht erwarten lassen.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

23:50

JPY

Einzelhandel (J/J) (APR)

-4,4%

-3,3%

11,0%

23:50

JPY

Einzelhandel, saisonbereinigt (M/M) (APR)

-13,7%

-11,7%

6,4%

23:50

JPY

Umsätze großer Einzelhändler (APR)

-6,8%

-7,1%

16,1%

1:00

AUD

HIA Verkäufe von Neubauten (M/M) (APR)

2,9%

-

0,2%

1:30

AUD

Private Investitionsausgaben (1Q)

-4,2%

-1,9%

-4,5%

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

8:30

GBP

Lloyds Business Barometer (MAI)

-

66

Tief

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,3508

1,3557

1,3574

1,3606

1,3623

1,3655

1,3704

GBP/USD

1,6506

1,6624

1,6667

1,6742

1,6785

1,6860

1,6978

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.