Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 2,12 % Dow Jones: 2,04 % CAC 40: 0,61 % Dax 30: 0,58 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/GTEkpbPhaG
  • RT @DeItaOne: IRAN OIL MINISTER: STARTING JAN 2021, THERE WILL BE A 6 MILLION BARRELS PER DAY PRODUCTION CUT; PRODUCTION CUT OF 10 MILLION…
  • Too little of cuts top short the time frame. #OOTT https://t.co/GWXzcb2sgo
  • Seems to be too little. #Oilprice down https://t.co/fCs1cPdQsf
  • Just a reminder that price move to the upside will not last forever. At least a technical correction of that recovery is overdue, no matter how much the #Fed is pumping. #GoodEvening to all. #StockMarket
  • RT @ZFelloun: #OPEC Mitglieder werden sicherlich keine entspannten Osterfeiertage haben #OOTT @DavidIusow @CHenke_IG
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,38 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,30 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/mWMJkBF8bo
  • In Kürze:🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (APR 10) um 17:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 664 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-09
  • Laut Bloomberg gilt der #OPEC + Deal für 10 Mio. BpB pro Tag. #WTI und #Brent liegen jetzt bei etwa 34 USD bzw. 26,50 USD um etwa 2 USD unter ihrem Tageshoch. Wie gesagt der Ölpreis bleibt unter Druck. Charttechnisch scheitern die Bullen an der Oberseite der Handelsspanne. https://t.co/hLZCLjH8WI
  • Rohstoffe Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 4,15 % Silber: 3,28 % Gold: 2,44 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/mcafoT9fEt
Forex: Pfund dürfte fallen, falls UK VPI enttäuscht; Dollar schaut auf Fed-Kommentare

Forex: Pfund dürfte fallen, falls UK VPI enttäuscht; Dollar schaut auf Fed-Kommentare

2014-05-20 04:29:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Britisches Pfund dürfte fallen, falls UK VPI Erwartungen verpasst
  • US Dollar hofft in Pro-Taper Fed-Kommentaren Kraft zu finden
  • Australischer Dollar sinkt, weil RBA-Protokolle mögliche Zinserhöhungen trüben

Der UK VPI-Bericht für April titelt den Wirtschaftskalender in den europäischen Handelsstunden. Die Erwartungen stehen für einen Anstieg der Inflationsrate im Jahresvergleich auf 1,7 Prozent, was eine mäßige Erholung von dem vierjährigen Tief bei 1,6 Prozent im Vormonat bedeuten würde. Die UK-Wirtschaftsdaten haben sich im Vergleich zu den Erwartungen seit März jedoch zu nehmend verschlechtert, was darauf hinweist, dass die Analysten bei ihrem Ausblick zu optimistisch sein könnten und die Möglichkeit einer negativen Überraschung offen hält. Führende PMI Daten haben ebenfalls (wenn auch gemischte) Beweise von schwächeren Preistrends im April geboten. Ein schwächeres Ergebnis als erwartet wird wohl die Spekulationen über eine baldige geldpolitische Normalisierung bei der Bank of England untergraben und auf dem Britischen Pfund lasten. Wir bleiben short GBP/JPY.

Zu einem späteren Zeitpunkt heute wird angesichts eines immer noch leeren US-Wirtschaftskalenders der Fokus weiterhin auf die “Fed-Rhetorik” gerichtet bleiben. Die Philadelphia und New York Fed-Präsidenten Charles Plosser und Bill Dudley – beide Mitglieder des FOMC Komitees – stehen mit Reden auf dem Plan. Das zentrale Thema im Zentrum der Spekulationen über die US Geldpolitik richtet sich darauf, ob die Zentralbank den “Taper” der QE-Anlagekäufe fortsetzen wird, was zu einem Abschluss des Programms in diesem Jahr führen und die Grundlage für nachfolgende Zinserhöhungen bilden würde.

Eine schwache Performance im ersten Quartal verbreitete unter den Investoren Zweifel, was den US Dollar tiefer schickte, doch das FOMC hat an seinem Bekenntnis zu einer geldpolitischen Normalisierung festgehalten. Gleichzeitig scheinen die US Wirtschaftsergebnisse die Kurve gekratzt zu haben, wobei ein Maßstab von Citigroup, der die Performance der Wirtschaftsnachrichten im Vergleich zu den Konsensprognosen misst, sich nun auf einem Dreimonatshoch befindet. Vor diesem Hintergrund, der als vorteilhaft für eine fortgesetzte Stimulusreduzierung zu bewerten ist, dürften sich Zweifel an der Fortsetzung des "Tapers" zerstreuen, was den Greenback stützen würde.

Der Australische Dollar bot im sonst ruhigen nächtlichen Handel eine schlechte Performance und rutschte im Durchschnitt um bis zu 0,4 Prozent gegen seine führenden Gegenstücke ab. Der Selloff folgte der Veröffentlichung der Protokolle des RBA-Meetings in diesem Monat. Das Dokument enthüllte Prognosen der Zentralbank für das Wirtschaftswachstum in den nächsten Quartalen unterhalb des Trends, und dass die gelockerte Politik noch für eine Weile angemessenen sein sollte. Diese Bemerkungen erodierten die Wetten auf zukünftige Zinsen, was den Aussie tiefer schickte. Wir sind short in den AUD/USD eingestiegen.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

0:00

AUD

Conference Board Leitindex (MÄRZ)

0,0%

-

0,2%

1:30

AUD

RBA-Protokolle für Mai

-

-

-

4:30

JPY

Aktivitätsindex aller Industrien (M/M) (MÄRZ)

1,5%

1,6%

-1,1%

5:00

JPY

Index der gesamtwirtschaftlichen Aktivität (MÄRZ F)

-

-

114,0

5:00

JPY

Leitindex (MÄRZ F)

-

-

106,5

5:30

JPY

Landesweite Kaufhausumsätze (J/J)

-

-

25,4%

5:30

JPY

Tokyo Kaufhausumsätze (J/J) (APR)

-

-

25,5%

6:00

JPY

Aufträge Maschinenwerkzeuge (J/J) (APR F)

-

-

48,8%

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

6:00

EUR

Deutsche Erzeugerpreise (M/M) (APR)

0,0%

-0,3%

Mittel

6:00

EUR

Deutsche Erzeugerpreise (J/J) (APR)

-0,9%

-0,9%

Mittel

7:00

JPY

Umsätze Convenience-Geschäfte (J/J) (APR)

-

2,9%

Tief

8:30

GBP

VPI (M/M) (APR)

0,3%

0,3%

Hoch

8:30

GBP

VPI (J/J) (APR)

1,7%

1,6%

Hoch

8:30

GBP

Kern VPI (J/J) (APR)

1,8%

1,6%

Hoch

8:30

GBP

RPI (M/M) (APR)

0,5%

0,2%

Mittel

8:30

GBP

RPI (J/J) (APR)

2,6%

2,5%

Mittel

8:30

GBP

RPI exkl. Mort Int. Zahlungen (J/J) (APR)

2,7%

2,5%

Tief

8:30

GBP

EPI Input (M/M) (APR)

0,1%

0,1%

Tief

8:30

GBP

EPI Input (J/J) (APR)

-4,9%

-6,5%

Tief

8:30

GBP

EPI Output (M/M) (APR)

0,2%

0,2%

Mittel

8:30

GBP

EPI Output (J/J) (APR)

0,7%

0,5%

Mittel

8:30

GBP

EPI Output Kern (M/M) (APR)

0,1%

0,1%

Tief

8:30

GBP

EPI Output Kern (J/J) (APR)

1,0%

1,0%

Tief

8:30

GBP

ONS Hauspreise (J/J) (APR)

9,6%

9,1%

Tief

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,3621

1,3666

1,3687

1,3711

1,3732

1,3756

1,3801

GBP/USD

1,6744

1,6783

1,6798

1,6822

1,6837

1,6861

1,6900

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.