Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • @SalahBouhmidi @CHenke_IG Wie die meisten Banken. Die Frage ist, ob der Aktienmarkt diese Prognosen schon eingepreist hat. Das ist mMn notwendig, um positiv in die anschließende Erholung zu schauen.
  • Clear direction since 31. of March, after all window-dressing flows ended. No need to overcomplicate. Risk-Management is more important than thinking about if I am right or wrong. This time I was right. +400 points booked and still shorting this market. #DAX #DAX30 #Trading https://t.co/T6zZPOBn2Z
  • Laut #DB Global Research #Prognosen , wird durch den #Coronavirus die gegenwärtige Rezession schlimmer sein als zur #Finanzkrise 2008 - we will see #Optimism first..... @CHenke_IG @DavidIusow #DAX30 #GDP https://t.co/HrJEzHxtSG
  • OPEC+ meeting unlikely to take place on Monday https://t.co/93DsJi7X4c #crudeoil #oott @DavidIusow
  • RT @aeberman12: Negative Brent-WTI premium will kill U.S. crude exports & add to storage. Spot premium increased from -$5.43 to -$4.94 on A…
  • RT @FirstSquawk: OPEC+ EMERGENCY MEETING LIKELY TO BE POSTPONED TO APRIL 8 OR 9 - OPEC SOURCES #oott
  • Difference between #claims and #NFP is that claims are showing real unemployment whereby in NFPs ppl are included who weren’t paid but still are employed. Therefore NFPs are volatile. Corrections welcome. Thx. #Recession2020 #Economy #Stocks https://t.co/BnPzpMHCbL
  • RT @JavierBlas: REPORTAGE: “Every ship is now loaded to the gills” — the floating oil storage play, and how a few traders are making money…
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: -0,31 % 🇨🇦CAD: -0,43 % 🇪🇺EUR: -0,48 % 🇳🇿NZD: -1,00 % 🇬🇧GBP: -1,03 % 🇦🇺AUD: -1,11 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/7zTKacoh4r
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,81 % Gold: 0,37 % Silber: -0,36 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/CD9ZtLtc9L
Erdgas gibt nach vor Lagerbestandsbericht, Goldtrader warten auf US VPI-Zahlen

Erdgas gibt nach vor Lagerbestandsbericht, Goldtrader warten auf US VPI-Zahlen

2014-05-15 08:50:00
David de Ferranti, Währungsanalyst
Teile:

Anknüpfungspunkte

  • Gold und Silber Trader geben sich zurückhaltend vor Veröffentlichung der US-Inflationszahlen
  • Crude Oil gibt Gewinne ab, nachdem Trader die Gesamtnachfrage verarbeiten
  • Erdgas erhöht seine jüngsten Kursrückgänge vor Veröffentlichung der Vorrätezahlen

Gold und Silber reizen Trader durch ihre Nähe zu kritischen Widerstandsleveln vor den bevorstehenden US Inflationszahlen. Indes haben Platin und Palladium nach einem Breakout neue Jahreshochs erreicht, während geopolitische Risiken hinsichtlich von Lieferunterbrechungen für Bedenken sorgen. Zu guter Letzt geben die Energierohstoffe die Gewinne von gestern wieder ab, wobei Erdgas seinen tiefsten Stand in mehr als fünf Wochen erreicht.

Goldtrader geben sich zurückhaltend vor Veröffentlichung des US VPI-Berichts

Die Wirtschaftsexperten sagen eine erhebliche Zunahme für die Inflationskennzahlen für den April im Jahresvergleich voraus, im Durchschnitt ein Wert von 2,0 Prozent gegenüber der vorherigen Statistik, die 1,5 Prozent aufwies. Eine beträchtliche Abweichung von den Erwartungen könnte eine Steigerung der Volatilität bei den Edelmetallen bedeuten. Besonders eine positive Überraschung würde voraussichtlich den Greenback stärken, da dies möglicherweise die Erwartung der Trader nährt, dass die Federal Reserve ihre Zinssatzerhöhung vorziehen könnte. Da jedoch die politischen Entscheidungsträger anscheinend wenig besorgt sind über ein relativ harmloses Inflationslevel, welches in der amerikanischen Volkswirtschaft vorherrscht, ist ein Haltungswechsel zu diesem Zeitpunkt unwahrscheinlich, was bedeutet, das mögliche Bewegungen wenig nachhaltig sein werden.

In ähnlicher Weise könnte auch die bevorstehende Rede von Fed-Chefin Janet Yellen ohne größere Auswirkungen verpuffen. Die Zentralbankerin spricht vor der US-Handelskammer im Rahmen der Woche der Kleinbetriebe. Anders als ihre jüngste Stellungnahme vor dem Kongress werden ihre Bemerkungen sich wohl kaum überwiegend um den möglichen geldpolitischen Kurs drehen. Dr. Yellen hat sich zurückhaltend geäußert zum Thema eines Anstiegs der Geldaufnahmekosten, was nur wenig zur Erholung des US-Dollars beigetragen sowie Gold und Silber eine Atempause verschafft hat. Bis wir eine restriktivere Haltung und konkretere Orientierung hinsichtlich der Leitzinserhöhung seitens der FOMC Mitglieder erhalten, erhält Gold einen Aufschub, bis es seinen Abstieg fortsetzt. Das gelbe Metall ist, ausgehend von seinem diesjährigen Hoch im März, um $80 gefallen.

Lieferängste treiben dem Platin- und Palladiumkurs nach oben

Wie bereits in den jüngsten Rohstoff-Berichten angesprochen, haben die geopolitischen Risiken wohl dazu beigetragen, die jüngsten Kursgewinne bei Platin und Palladium zu stützen. Platin insbesondere legte gestern eine Rallye von 1,88 Prozent hin, der größte Tagesgewinn seit dem 2. Januar. Die Rallye setzte ein, nachdem Nachrichtenagenturen berichteten, dass der Streik der Bergleute in Südafrika sich fortsetzt und dadurch weitere Lieferengpässe entstehen. Südafrika zeichnet für über 80% der weltweiten Produktion verantwortlich.

Crude taumelt, nachdem Trader die Produktionszahlen abwägen

WTI legte stark zu nach der Veröffentlichung des wöchentlichen Erdöl-Statusberichts des DOE, der enthüllte, dass die Bestände in Cushing (Oklahoma) in der 5. Woche in Folge zurückgehen. Die Gewinne waren jedoch nur von kurzer Dauer, nachdem die Trader die bärische Gesamtliefersituation für den Rohstoff abwägten. Der Bestandsbericht machte auch deutlich, dass die Crude-Gesamtbestände sich fast auf Rekordniveau befinden, während die Crude Oil Produktion weiter angestiegen ist und sich nun auf ihrem Höchststand seit 1986 befindet. Ohne einen Anstieg der Nachfrage würden weitere Zunahmen bei den Gesamtlagerbeständen einen kurzfristig bärischen Ausblick für den wachstumsempfindlichen Rohstoff bekräftigen.

Natural-Gas-Slides-Ahead-of-Storage-Report-Gold-Traders-Await-US-CPI_body_Chart_7.png, Erdgas gibt nach vor Lagerbestandsbericht, Goldtrader warten auf US VPI-Zahlen

Erdgas rutscht ab vor Veröffentlichung der Vorratszahlen

Der Erdgaskurs ist auf seinen tiefsten Stand seit 1. April abgerutscht, da Trader den wöchentlichen Vorratsbericht der EIA abwarten, der angeblich eine Zunahme der Lagerbestände preisgeben soll, die so hoch ausfallen soll wie zuletzt im September 2013. Wenn die Statistik höher als erwartet ausfällt, könnte dies weiteren Abverkaufsdruck auf den Energierohstoff ausüben, angesichts der Besorgnis hinsichtlich des Lieferüberschusses. Obwohl die Zunahme zum Teil wahrscheinlich auf saisonale Faktoren zurückzuführen ist, würde ein fortgesetzter Anstieg bei den Vorräten sich für Erdgas wohl bärisch auswirken.

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE

Die jüngste Erholung beim WTI liefert eine gemischte technische Tendenz für den Rohstoff. Der Kurs drückte oberhalb des 20 SMA, und der Rate of Change Indikator ist in den positiven Bereich gewechselt. Weitere Zugewinne dürften jedoch nur beschränkt möglich sein, da der Widerstand sich ganz in der Nähe bei 102,30 befindet. Zusätzlich sind die dauerhaft niedrigen Volatilitätslevel (angedeutet durch den ATR) kaum ein Indiz dafür, dass ein Breakout bevorsteht.

Crude Oil: Erholung könnte sich angesichts naheliegendem Widerstand als begrenzt erweisen

Natural-Gas-Slides-Ahead-of-Storage-Report-Gold-Traders-Await-US-CPI_body_Picture_6.png, Erdgas gibt nach vor Lagerbestandsbericht, Goldtrader warten auf US VPI-Zahlen

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

GOLD TECHNISCHE ANALYSE

Mehrere Doji Muster auf dem Tageschart legen nahe, dass die Bären zögern, da Gold einen Vorstoß oberhalb der kritischen Widerstandsmarke bei $1.305 antäuscht. Da die Volatilität weiterhin niedrig bleibt (wie im ATR abgebildet), eignet sich das aktuelle Umfeld vor allem für Rangetrading Setups, was zusätzlich bekräftigt wird durch den Mangel an Momentum, angedeutet durch den Rate of Change Indikator.

Der DailyFX Speculative Sentiment Index weist aufgrund der Trader-Positionierung eine gemischte Tendenz für Gold auf.

Gold: Dojis betonen die Unentschlossenheit der Trader

Natural-Gas-Slides-Ahead-of-Storage-Report-Gold-Traders-Await-US-CPI_body_Picture_5.png, Erdgas gibt nach vor Lagerbestandsbericht, Goldtrader warten auf US VPI-Zahlen

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

SILBER TECHNISCHE ANALYSE

Silber hat den Tag geringfügig oberhalb des Widerstandslevels bei $19,70 abgeschlossen, nachdem das Metall einen Vorstoß ausgehend vom Kursboden bei $19,00 gestartet hatte. Der lange obere Docht der jüngsten Tageskerze legt nahe, dass die Bullen weiterhin zögern, den Kurs nach oben zu treiben, was bei diesem Edelmetall zu einer gemischten technischen Tendenz führt.

Silber: Geringfügig oberhalb des Widerstandes bei $19,70

Natural-Gas-Slides-Ahead-of-Storage-Report-Gold-Traders-Await-US-CPI_body_Picture_4.png, Erdgas gibt nach vor Lagerbestandsbericht, Goldtrader warten auf US VPI-Zahlen

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE

Kupfer übersprang seine abnehmende Trendlinie ausgehend vom diesjährigen Hoch und durchbrach ein wichtiges Widerstandslevel bei $3,085. Aufgrund des Aufbaus von aufwärts gerichtetem Momentum (wie dies der Rate of Change Indikator nahelegt) und da der Kurs sich oberhalb der 20 SMA befindet, wird eine bullische technische Tendenz angeboten. Der Vorstoß oberhalb der Marke von $3,149 legt einen ausgedehnten Vormarsch auf $3,213 frei (das 61,8% Fib Retracement Level).

Kupfer: Zielt höher aufgrund von bullischen technischen Signalen

Natural-Gas-Slides-Ahead-of-Storage-Report-Gold-Traders-Await-US-CPI_body_Picture_3.png, Erdgas gibt nach vor Lagerbestandsbericht, Goldtrader warten auf US VPI-Zahlen

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

PALLADIUM TECHNISCHE ANALYSE

Palladium hat einen Breakout hin zur Oberseite hingelegt, oberhalb der kritischen Marke von $815. Der Aufwärtstrend für das Edelmetall bleibt weiterhin bestehen. Long wird bevorzugt, wobei das angebotene Ziel nahe $847 durch das Hoch vom August 2011 bestimmt wird.

Palladium: Schielt auf das Hoch vom August 2011 nach Breakout

Natural-Gas-Slides-Ahead-of-Storage-Report-Gold-Traders-Await-US-CPI_body_Picture_2.png, Erdgas gibt nach vor Lagerbestandsbericht, Goldtrader warten auf US VPI-Zahlen

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

PLATIN TECHNISCHE ANALYSE

Platin hat endlich die abnehmende Trendlinie, ausgehend vom Aprilhoch des Jahres 2013, durchbrochen. Da sich gerade Aufwärtsmomentum aufbaut (wie der Rate of Change Indikator nahelegt) und der Simple Moving Average einen Aufwärtstrend andeutet, wird eine bullische technische Tendenz angeboten. Dies begünstigt Long-Positionen, wobei das angebotene Einstiegsziel bei der nahen Marke von $1.486 liegt, bei einem Bruch nach oben wird $1.535 freigelegt.

Platin: Durchbricht endlich den Trendlinienwiderstand

Natural-Gas-Slides-Ahead-of-Storage-Report-Gold-Traders-Await-US-CPI_body_Picture_1.png, Erdgas gibt nach vor Lagerbestandsbericht, Goldtrader warten auf US VPI-Zahlen

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Erstellt von David de Ferranti, Währungsanalyst, DailyFX

Um Davids Analyse direkt via E-Mail zu erhalten, registrieren Sie sich bitte hier

David kontaktieren und folgen via Twitter: @DaviddeFe

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.