Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • $USDCHF has left a long-term trading range to the downside. This could speak for a chart continuation of the downtrend. Based on the trading range, the price target at the bottom 0.81 CHF has now been activated. #forextrading #forex #USDCHF https://t.co/aKfJ6MXrnj
  • RT @TurnerNovak: Hi Twitter, I'm trying to get to 100k followers by the end of the day To do that, I spent 16 hours/day scouring the inter…
  • Wofür brauchen wir überhaupt eine digitale Zentralbankwährung? Sehr empfehlenswert das komplexe Thema #CBDC zusammengefasst 👍 https://t.co/hzUPcyM6Lc
  • Vielen Dank für eure rege Teilnahme. Dann vorerst weiter auf Deutsch. Sorry mate @WinCoB2 😬 Thank you nevertheless :)) https://t.co/cIpbyhkTyz
  • 13% der Unternehmen aus dem S&P500 haben per Freitag berichtet, 86% davon haben laut @factset beim Gewinn je #Aktie die Erwartungen übertroffen. Die zusammengesetzte Verlustschätzung liegt nun bei 4,7%, nach -9,2% zu Beginn der Saison. Bei dem Tempo = Gewinnwachstum in q42020.
  • Ganz einfacher Grundsatz für #Trader Anfänger zum Wochenende. Food for Thought. „Je weniger relevant News und Konjunkturdaten für dein #Trading werden, umso weiter bist du. Ein schönes Wochenende allen!
  • Ripple: Wie steht es um XRP? 👉https://t.co/P69eQDzxTM #Ripple #XRPUSD #Kryptowaehrung @TimoEmden @CHenke_IG @IGDeutschland @SalahBouhmidi https://t.co/TSqFkToI8z
  • Hier is een kleine Update van onze demo $Dax trade met de #Bouhmidi Banden. https://t.co/NwWrX3HVfj https://t.co/MS0wtNX6MR
  • #DAX30 - Last week Friday we broke the lower #Bouhmidi-Band but at the end trading day we did not come back into the bandwidth. Today we see chartbook reversal at lower Band. With US opening we have seen more momentum to the upside. It seems that $DAX is taking back 13800. https://t.co/1d6tiarCSl
  • Schöne Rebounds im #DAX und #SPX soweit https://t.co/7tFqJDgJJ6
DAX: bei 9.800 Punkten ist weiter der Deckel drauf, Kern-Inflationsdaten aus der EZ im Fokus

DAX: bei 9.800 Punkten ist weiter der Deckel drauf, Kern-Inflationsdaten aus der EZ im Fokus

Jens Klatt, Marktstratege

(DailyFX.de) – Spekulationen um geldpolitische Lockerungen, besonders im Bezug auf Zinssenkungen und der DAX markiert kein neues Allzeithoch. Warum? In Verbindung mit dem starken Widerstand, welcher sich von Seiten der Optionsmärkte um 9.800 Punkte formiert hat, zeigt sich auch, dass ein Großteil eben dieser Spekulationen bereits im Aktienmarkt eingepreist sein dürfte.

Tatsächlich sollten die Zinssenkungen selbst alleinstehend keine positiven Effekte nach sich ziehen, wäre dies doch nur ein weiterer Tropfen in das prall mit Liquidität gefüllte Fass. Interessanter sind da eher die Maßnahmen, die zusätzlich als Option seitens der EZB genutzt werden könnten und auch müssten, um den Sprung in Richtung 10.000 Punkten einzuleiten.

So werden bspw. um die Kreditvergabe besonders an mittelständische Unternehmen anzukurbeln, zielgerichtete Programme thematisiert, die Banken zielgerichtet Liquidität zur Verfügung stellt, welche dann in die Realwirtschaft fließen sollen.

(Hierzu eine detailliertere Betrachtung und eventuelle Auswirkungen auf den EUR/USD: http://bit.ly/1qCA1P3)

Solch ein Programm und die Spekulation, dass die europäische und somit auch die deutsche Wirtschaft ähnlich wie im Vereinigten Königreich profitiert, wäre in der Lage den DAX zu neuen Höchstständen zu verhelfen. Die 10.000er Marke wäre dann schnell überwunden, viele Marktteilnehmer müssten auf den dann Fahrt aufnehmenden DAX-Zug aufspringen.

In diesem Zusammenhang sind am heutigen Tag eventuell die finalisierten Kern-Inflationsdaten der Euro-Zone in der Lage Impulse zu liefern, sollten diese marginal nach unten revidiert und somit geldpolitischen Lockerungen ein stabileres Fundament liefern:

DAX: bei 9.800 Punkten ist weiter der Deckel drauf, Kern-Inflationsdaten aus der EZ im Fokus

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Technisch hat sich nach dem unspektakulären Handel am gestrigen Tag nichts verändert:

Rücksetzer in den Bereich um um 9.720, eher in die Region 9.620 / 650 erachte ich weiter als potentielle Long-Trigger, ausgehend von welchem nächste Attacken auf die 9.800er Marke denkbar sind. Ein direktes Überwinden der 9.800er Marke ebnet zunächst den Weg in Richtung 9.850 Punkten.

DAX: bei 9.800 Punkten ist weiter der Deckel drauf, Kern-Inflationsdaten aus der EZ im Fokus

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX: bei 9.800 Punkten ist weiter der Deckel drauf, Kern-Inflationsdaten aus der EZ im Fokus

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.