Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @jsblokland: #Italy Premier Conte Extends Nationwide Lockdown to May 3. #COVIDー19
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,18 % Silber: 0,00 % Gold: 0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/5KUSdVGGzf
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 94,68 %, während Dow Jones Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,06 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/5A2s2AjmI6
  • 🇺🇸 USD Monatliche Haushaltserklärung (MAR), Aktuell: -$119.1b Erwartet: -$120.0b Vorher: -$146.9b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-10
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 0,29 % S&P 500: 0,26 % Dax 30: 0,00 % CAC 40: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/cb21gflrCn
  • In Kürze:🇺🇸 USD Monatliche Haushaltserklärung (MAR) um 18:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: -$150.0b Vorher: -$235.3b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-10
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 94,59 %, während Dow Jones Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,06 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/CmgSqlqf1N
  • Rohstoffe Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,18 % Silber: 0,00 % Gold: 0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/HckmU5FboW
  • Forex Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,19 % 🇪🇺EUR: 0,19 % 🇦🇺AUD: 0,15 % 🇯🇵JPY: 0,10 % 🇨🇦CAD: 0,06 % 🇳🇿NZD: -0,04 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/AyjV7b0oOS
  • In Kürze:🇺🇸 USD Fed’s Mester Holds Virtual Forum on U.S. Economy and Virus um 16:30 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-10
EUR/USD: Erhält der Kurs einen Schub von positiven ZEW Umfrageergebnissen heute Vormittag?

EUR/USD: Erhält der Kurs einen Schub von positiven ZEW Umfrageergebnissen heute Vormittag?

2014-05-13 07:37:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de)

Stillstand im EUR/USD während US-Börsen Rekorde knacken?

Während der Dow Jones Index ein neues Rekordhoch knackte und auch der S&P500 mit dem höchsten Schlusskurs einen spannenden Tag bot, stand der EUR/USD förmlich still. Nach der Reaktion auf die Andeutungen zeitnaher expansiver Schritt der EZB folgte einen Tag darauf bereits der Bruch der 1,38. Knapp unterhalb dieser Marke konsoldiert der Kurs in einer engen Spanne von 1,3743 bis 1,3776. Während ein Bruch auf der Unterseite auf die 1,37 abzielen könnte, wäre ein Rücklauf über die 1,38 ein positives Signal, das verdeutlichen würde, dass Marktteilnehmer anfangen zu zweifeln, ob die EZB es tatsächlich nötig erachten wird, bereits im Juni zu expansiven Instrument zu greifen. Im Sentiment der Privatanleger zeigte sich Ende der letzten Woche ein scharfer Rückgang der mehrheitlichen Short-Position, welcher für eine größere Korrektur sprechen könnte. Der gestern aufgegriffene COT-Report deutete auf der anderen Seite noch auf eine gestärkte Zuversicht in den Euro seitens großer spekulativer Marktteilnehmer, doch der letzte Report fing noch nicht die Reaktion auf den Zinsentscheid der EZB ein.

ZEW-Umfrage könnte positiven Impuls liefern

Um 11:00 Uhr rückt heute die deutsche ZEW-Umfrage in den Fokus der Marktteilnehmer. Die aktuelle Situation anhand der Befragungen von Analysten und institutionelle Anleger soll laut den Erwartungen mit 60,5 über der dem Wert des Vormonats von 59,5 notieren. Die Konjunkturerwartungen sollen hingegen 43,2 betragen und damit geschwächt ausfallen. Sollte die Umfrage-Ergebnisse einen positiven Impuls im EUR/USD bieten, so könnte zumindest die 1,38 wieder getestet und womöglich sogar gebrochen werden.

EUR/USD: Erhält der Kurs einen Schub von positiven ZEW Umfrageergebnissen heute Vormittag?

4 Stunden Chart erstellt mit der Trading Station von FXCM

Ausblick

Das 2,5 Jahreshoch von 1,399 ließ der Kurs zurück und brach durch die 1,38. Sollte sich der Bruch der Schiebezone der Vorwochen als nachhaltig erweisen, könnte der Kursverlauf vorerst auf das Apriltief von 1,367 führen. Ein Rücklauf über die Region von 1,378/1,38 könnte den Marktmodus auch übergeordnet wieder auf Range schalten lassen. Übergeordnet bleibe ich bullish für den EUR/USD, die „dovishe“ Rede der EZB könnte schnell wieder an Kraft verlieren, wenn weitere Konjunkturdaten der Eurozone positiv ausfallen. Kurzfristig wie im ersten Abschnitt festgehalten, könnte ein Ausbruch aus der engen Spanne von 1,3743 bis 1,3776 technisch Marktteilnehmer Anreize bieten Einstiege zu suchen.

Diskutieren Sie das Kursgeschehen im EUR/USD Talk.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EUR/USD: Erhält der Kurs einen Schub von positiven ZEW Umfrageergebnissen heute Vormittag?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.