Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • How come I never heard of that masterpiece? #ChuckNorris https://t.co/XV4yVGQt2w
  • RT @IGSquawk: Weekend indices update: #DAX 9412 -1.43% #DOW 21181 -1.70% #FTSE 5364 -1.44% #HANGSENG 22502 -1.22% #IGWeekendMarkets
  • RT @inflation_guy: Why We Can Be Pretty Sure China is Lying About COVID-19 https://t.co/KizA4pK5us https://t.co/xPi73YT9kS
  • It seems like #DAX selling has begun in after-hours on Friday. I guess support at 9.200 is the next target that coincides with the 50 % Fibonacci-Level. After such rally, correction of 50 % is not a rarity. #DAX30 #Trading #Traders #stocktrading https://t.co/rUUwmmNXCL
  • #SPX500 - Current #Coronavirus correction compared with returns in recessions since 1928, shows that current bearish moves are close to average. Is that the bottom or are we exceeding to levels like in 2009? @DavidIusow @CHenke_IG @ErikHansen_IG $ES #Trading @DailyFX https://t.co/za18llJXcx
  • It’s funny how many non fintwit ppl are active with almost always the same question. Is the bottom in? Whole ten years you can’t convince them about to invest in stocks but when prices are crashing they are rushing in. #Stocks #DAX #SP500 #Stockmarket https://t.co/n3NbGsBiWO
  • RT @IGSquawk: Weekend indices update: #DAX 9389 -1.67% #DOW 21189 -1.66% #FTSE 5361 -1.50% #HANGSENG 22486 -1.29% #IGWeekendMarkets
  • #SaturdayMotivation https://t.co/JUAdsa7iuo
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 2,04 % 🇦🇺AUD: 1,65 % 🇯🇵JPY: 1,48 % 🇨🇭CHF: 1,16 % 🇪🇺EUR: 0,96 % 🇨🇦CAD: 0,24 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/OpDqYVvYBX
  • Thx Rotti! Stay healthy as well and nice weekend. https://t.co/CJOudZryd7
Forex: Euro und Kiwi Dollar könnten zu Ende der Tradingwoche höher korrigieren

Forex: Euro und Kiwi Dollar könnten zu Ende der Tradingwoche höher korrigieren

2014-05-09 03:22:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Australischer Dollar schwach nach expansiv eingestellter RBA; Profit-Taking im asiatischen Handel
  • Ruhige europäische Datenagenda wird kaum FX Markt-Volatilität anheizen
  • Euro, Franken und Kiwi Dollar könnten aufgrund von korrektivem Profit-Taking steigen

Der Australische Dollar zeigte im sonst ruhigen nächtlichen Handel eine schlechte Performance. Die Währung begann die Handelszeit korrektiv, nachdem sie gestern beeindruckende Zuwächse verzeichnet hatte, als Folge auf besser als erwartete Beschäftigungszahlen. Der Rückgang wurde von der Veröffentlichung einer expansiv klingenden geldpolitischen Stellungnahme der RBA verstärkt. Die Zentralbank senkte ihre BIP- und Inflationsprognosen und schreckte Wetten auf eine Zinserhöhung kalt ab, indem sie sagte, dass eine gelockerte Politik wohl "noch für einige Zeit" angebracht sei.

Der Wirtschaftskalender weist während der europäischen Handelszeit nur wenige Termine auf. Es wird erwartet, dass die UK Industrieproduktionszahlen für den März zum ersten Mal in vier Monaten zurückgehen, aber dieses Ergebnis wird das Britische Pfund kaum tangieren, abgesehen davon, dass der bereits überschwenglich einkalkulierte Stillstand an der geldpolitischen BOE-Front noch weiter verstärkt wird. Indessen wird der deutsche Handelsbilanzbericht wohl kaum für Aufsehen sorgen, da die Trader wohl hauptsächlich wegen einer möglichen Intervention seitens der EZB besorgt sind nach der ominösen Ankündigung von gestern.

Die US Datenagenda ist ebenso recht leicht, was in den letzten Tradingstunden der Woche einen konsolidierenden Ton ermöglicht. Das könnte zu einer Runde von korrektivem Profit-Taking führen, da der Markt die letzten Volatilitätsschwall noch verdaut. Der Aussie und der Japanische Yen könnten sich bei einem solchen Szenario in der Defensive befinden, während die zuvor geplagten Euro, Schweizer Franken und New Zealand Dollar ein leichtes Oberseitenmomentum herausquetschen könnten.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

22:45

NZD

Kreditkartenausgaben Einzelhandel (M/M) (APR)

0,3%

0,6%

0,0%

22:45

NZD

Kreditkartenausgaben gesamt (M/M) (APR)

-0,4%

-

-0,2%

23:50

JPY

Offizielle Reserven (APR)

$1282,8 Mrd.

-

$1279,3 Mrd.

1:30

CNY

PPI (J/J) (APR)

-2,0%

-1,9%

-2,3%

1:30

CNY

VPI (J/J) (APR)

1,8%

2,1%

2,4%

1:30

AUD

RBA Erklärungen zur Finanzpolitik

-

-

-

5:00

JPY

Leitindex (MÄRZ P)

106,7

108,9

5:00

JPY

Index der gesamtwirtschaftlichen Aktivität (MÄRZ P)

114,0

113,0

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

6:00

EUR

Deutsche Handelsbilanz (€) (MÄRZ)

17,4Mrd.

16,3 Mrd.

Mittel

6:00

EUR

Deutsche Leistungsbilanz (€) (MÄRZ)

14,9 Mrd.

13,9 Mrd.

Mittel

6:00

EUR

Deutsche Exporte, saisonbereinigt (M/M) (MAR)

1,3%

-1,4%

Tief

6:00

EUR

Deutsche Importe, saisonbereinigt (M/M) (MAR)

0,6%

0,4%

Tief

8:30

GBP

Produktion des verarbeitenden Gewerbes (M/M) (MÄRZ)

0,3%

1,0%

Mittel

8:30

GBP

Produktion des verarbeitenden Gewerbes (J/J) (MÄRZ)

2,9%

3,8%

Mittel

8:30

GBP

Industrieproduktion (M/M) (MÄRZ)

-0,2%

0,9%

Mittel

8:30

GBP

Industrieproduktion (J/J) (MÄRZ)

2,4%

2,7%

Mittel

8:30

GBP

Bauproduktion saisonbereinigt (M/M) (MÄRZ)

0,6%

-2,8%

Tief

8:30

GBP

Bau-Output saisonbereinigt (J/J) (MAR)

7,1%

2,8%

Tief

8:30

GBP

Sichtbare Handelsbilanz (£) (MÄRZ)

-9000 Mio.

-9094 Mio.

Tief

8:30

GBP

Handelsbilanz - Nicht-EU (£) (MÄRZ)

-3000 Mio.

-2919 Mio.

Tief

8:30

GBP

Gesamthandelsbilanz (£) (MÄRZ)

-2000 Mio.

-2058 Mio.

Tief

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,3569

1,3729

1,3784

1,3889

1,3944

1,4049

1,4209

GBP/USD

1,6842

1,6893

1,6913

1,6944

1,6964

1,6995

1,7046

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.