Verpassen Sie keinen Artikel von Jens Klatt

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Jens Klatt abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de) –Die Hauptfrage des heutigen Handelstages dürfte aufgrund des dünnen Wirtschaftsdatenkalenders wie sich der DAX nach den durchwachsenen NFPs von Freitag schlägt, nachdem sich der Rauch nun verzogen hat, aber auch, wie die Marktteilnehmer auf die neue Gewaltwelle aus der Ukraine, trotz der Freilassung der OSZE-Gruppe, reagiert.

Tatsächlich ist die Schwäche die der DAX nach den, auf den ersten Blick guten NFPs, zeigte, eventuell weitreichender, als viele dies zunächst annehmen, wie in meiner Wochenanalyse bereits eingefangen: "DAX: schwächelt, 9.370/400er Region in kommender Woche wohl im Fokus": http://bit.ly/1iYAhCX

Wichtig wird somit bereits zum Wochenstart, trotz des dünnen Wirtschaftsdatenkalenders, ob es den Bullen gelingt die Region um 9.500er Marke zu verteidigen. Ein Bruch rückte in den kommenden Handelstagen das 9.370er Level in den Fokus.

DAX: wie schauts aus nachdem sich der NFP-Rauch verzogen hat? 9.500er Level im Fokus

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Auf der Obersiete bleibt weiterhin ein Überwinden der 9.650er Region obligatorisch um zumindest eine Attacke auf die 9.700er bzw. etwas weitreichender das aktuelle Jahres- und Allzeithoch um 9.800 Punkte auf den Weg zu bringen.

Nach der schwachen Initial-Reaktion auf die Non Farm Payrolls sehe ich den Vorteil zum Wochenstart eher auf der Unterseite, der bearishe Start bzw. vorbörsliche Verlauf deutet hierauf in meinen Augen auch hin.

DAX: wie schauts aus nachdem sich der NFP-Rauch verzogen hat? 9.500er Level im Fokus

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX: wie schauts aus nachdem sich der NFP-Rauch verzogen hat? 9.500er Level im Fokus