Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @CHenke_IG: COVID-19 schickt Aktienmärkte in den Korrekturmodus https://t.co/0roMUAftxp #DAX30 #tradingsignals @SalahBouhmidi @DavidIu…
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,80 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 68,68 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/fCRSgFjmpb
  • Rohstoffe Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -0,26 % Gold: -0,55 % Silber: -1,20 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/KKeEhteOnb
  • Forex Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,29 % 🇯🇵JPY: 0,20 % 🇨🇭CHF: 0,06 % 🇦🇺AUD: -0,12 % 🇪🇺EUR: -0,17 % 🇳🇿NZD: -0,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/pasiYlHUfR
  • Indizes Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 0,16 % S&P 500: 0,13 % CAC 40: -0,68 % Dax 30: -0,82 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/i5KKGUx1z7
  • #USDJPYチャート : Der #Yen ist wieder zurück und drückt den Dollar wieder unter 110,500 Yen. Charttechnisch könnte das Momentum bis 109,500 Yen vorerst anhalten: https://t.co/L05UbmlO58 #forextrader #ForexGroup @DavidIusow @CHenke_IG https://t.co/J34KDiES5n
  • And again here, no need a 1 Minute-Chart to take those opportunities IMO. You can clearly see resistance and behavior also in 30 Minute-Chart for to react properly. #DAX #Daytrading https://t.co/ckoJ0Q3bIK https://t.co/cauY62WtgO
  • 🇪🇺🇺🇸Weekly EUR/USD Prognose: Leicht bullisch https://t.co/rcpakZWgfB #EURUSD $EURUSD #FED #Forextrading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/31ddOmLsLk
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,65 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 69,06 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/3tqRKHdvB8
  • Rohstoffe Update: Gemäß 08:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,12 % Gold: -0,73 % Silber: -1,26 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/Rdl1w6j1DA
Crude Oil könnte die Marke von $100 nach unten durchbrechen, FOMC bietet Gold Tradern Orientierung

Crude Oil könnte die Marke von $100 nach unten durchbrechen, FOMC bietet Gold Tradern Orientierung

2014-04-30 08:30:00
David de Ferranti, Währungsanalyst
Teile:

Anknüpfungspunkte

  • Gold und Silber an kritischem Scheideweg vor dem Zinsentscheid des FOMC im April
  • WTI anfällig für weitere Rückgänge, da Bestandsdaten besorgniserregende Trends reflektieren
  • Kupfer erfährt weitere Schwäche aufgrund von Bedenken um Wachstumsrückgang in China

Der Rohstoffsektor versinkt im späten Asienhandel im roten Meer, da die Edelmetalle ihren Rückgang fortsetzen, zusammen mit Einbrüchen bei Crude Oil und Kupfer. Gold und Silber könnten weiter Schwäche zeigen in der bevorstehenden Handelszeit, wenn die US BIP-Zahlen für das erste Quartal besser als erwartet ausfallen und der Konjunkturausblick im geldpolitischen Statement der Fed positiv ist. In der Zwischenzeit könnten die Bedenken hinsichtlich einer Verlangsamung des chinesischen Wirtschaftswachstums die Nichtedelmetalle weiter dämpfen, falls der chinesische Herstellungs-PMI morgen enttäuschend ausfällt.

WTI zielt vor Bestandsdaten auf die $100

Zusätzlich zu der Menge von US Wirtschaftsdaten, die in den kommenden Stunden fällig sind, wird Crude Oil ebenso wahrscheinlich Hinweise aus dem kommenden wöchentlichen DOE Petroleum Statusbericht ziehen. Wie bereits in vorherigen Updates zu den Rohstoffen angemerkt, weist die Entstehung von zwei Schlüsseltrends im US Oil Markt auf das Potenzial für weitere WTI-Rückgänge hin.

Zum einen erreichten die US Produktionslevel für den Rohstoff den höchsten Stand seit 1988, als der Schiefergas Boom in den nördlichen Teilen des Landes das Angebot erhöhte. Zweitens, lassen die Bestandslevel an der Golfküste auf Rekordwerten, während die Bestände in Cushing, Oklahoma, gefallen sind, ein extremes Angebot vermuten, das die Raffinerien möglicherweise nicht absorbieren können. Das Potenzial für eine baldige Korrektur der Crude Oil Kurse fällt noch eher auf, wenn man die nahe Rekordwerten liegenden spekulativen WTI-Positionen betrachtet.

Crude-Oil-Faces-Break-Below-100-FOMC-To-Offer-Gold-Traders-Guidance_body_Chart_8.png, Crude Oil könnte die Marke von $100 nach unten durchbrechen, FOMC bietet Gold Tradern Orientierung

Fed dürfte Orientierung für Gold-Trader bieten

Der Zinsentscheid desFOMC für April und die bevorstehende Veröffentlichung von geldpolitisch einflussreichen US-Wirtschaftsdaten lassen bei Gold und Silber über den Umweg über den US Dollar und die Risikotrends mehrere mögliche Szenarien denkbar erscheinen. Ein restriktiver Unterton im geldpolitischen Statement der Fed zusammen mit einer positiven Überraschung beim den Wachstumszahlen für das erste Quartal könnte die Erwartungen steigern hinsichtlich einer Zinssatzerhöhung seitens der Zentralbank, was sich bärisch auf den Goldkurs auswirken würde.

Doch die politischen Offiziellen werden sich eventuell veranlasst fühlen, eine eher zurückhaltende Haltung in Bezug zum Stand der inländischen Wirtschaft einzunehmen und mögliche Zinserhöhungen, die einen gegensätzlichen Effekt auf Gold hätten, herunterspielen. Dies folgt auf jüngst expansiv ausgerichtete Kommentare der Fed-Vorsitzenden Janet Yellen, welche vielleicht das Ziel hatten, die Bedenken der Märkte über einen vorherigen Vorschlag, die Kreditkosten innerhalb von 6 Monaten nach Ende des QE zu erhöhen, zu beruhigen. Bei beiden Szenarien werden wir wahrscheinlich ein gewisses Maß an Volatilität für die Edelmetalle erfahren.

Kupfer schwachen chinesischen PMI-Daten ausgesetzt

Wie im gestrigen Rohstoffbericht dargestellt, sind die Grundmetalle besonders den steigenden Bedenken um eine Verlangsamung des chinesischen Wirtschaftswachstums und straffer werdenden Kreditbedingungen ausgesetzt. Die hinterlässt Kupfer vor den offiziellen Zahlen zum PMI Herstellung, die von dem asiatischen Giganten für morgen angesetzt sind, in einer prekären Lage. Die bisherigen Daten aus dem Tigerstaat waren in der letzten Zeit enttäuschend, und eine weitere negative Überraschung würde sicherlich weiteren Druck auf die Grundmetallkurse ausüben.

Crude-Oil-Faces-Break-Below-100-FOMC-To-Offer-Gold-Traders-Guidance_body_Chart_7.png, Crude Oil könnte die Marke von $100 nach unten durchbrechen, FOMC bietet Gold Tradern Orientierung

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE

Crude Oil ist unter die Trendlinienunterstützung gebrochen, nachdem sich auf dem Tageschart ein Evening Star gebildet hatte. Zusammen mit einem sich aufbauenden Abwärtsmomentum (vom Rate of Change Indikator angedeutet) und einer Bewegung unter den 20 SMA, bietet sich eine bärische, technische Tendenz an. Ein Schluss unter der psychologisch wichtigen $100,00 Marke würde als eine Gelegenheit angesehen werden, um neue Short-Positionen zu eröffnen. Doch wir bedenken ebenso, dass die Volatilität, reflektiert von der ATR, weiterhin nachlässt, was in der Regel nicht günstig für Breakout-Trading ist.

Crude Oil: Test der kritischen Marke von $100.00 steht bevor

Crude-Oil-Faces-Break-Below-100-FOMC-To-Offer-Gold-Traders-Guidance_body_Picture_6.png, Crude Oil könnte die Marke von $100 nach unten durchbrechen, FOMC bietet Gold Tradern Orientierung

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

GOLD TECHNISCHE ANALYSE

Die technischen Signale bei Gold tendieren zum bärischen Ende des Spektrums, was nahelegt, dass dem Edelmetall ein Kursrückgang auf den nahegelegenen Unterstützungslevel von $1.277 bevorsteht, bevor die Käufer wieder zum Zuge kommen. Dies ist eine Reaktion auf die Tatsache, dass der Rohstoff es nicht geschafft hat, den Schlüsselwiderstand bei $1.305 zu knacken, was mit der dritten Berührung und dem Respektieren einer abnehmenden Trendlinie einherging. Ein Bruch unterhalb der Marke $1.277 würde wohl den Weg freimachen für ausgiebigere Kursrückgänge auf den nächsten entscheidenden Level von $1.240.

Der DailyFX Speculative Sentiment Index weist aufgrund der Trader-Positionierung eine gemischte Tendenz für Gold auf.

Gold: Bereit für die nächste Abwärtsetappe, da abnehmende Trendlinie hält

Crude-Oil-Faces-Break-Below-100-FOMC-To-Offer-Gold-Traders-Guidance_body_Picture_5.png, Crude Oil könnte die Marke von $100 nach unten durchbrechen, FOMC bietet Gold Tradern Orientierung

Daily Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

SILBER TECHNISCHE ANALYSE

Das 23,6% Fib Retracement Level nahe $19,60/70 begrenzt weiterhin den Zuwachs für Silber. Obwohl neue Shorts nahe dem Schlüsselwiderstand verlockend erscheinen, verstärkt ein fehlendes Unterseitenmomentum, signalisiert vom Rate of Change Indikator, kaum eine bärische Tendenz. Die Kaufunterstützung wird wahrscheinlich bei der stets wichtigen $19,00 Marke auftauchen.

Silber: Fällt vom Widerstand zurück

Crude-Oil-Faces-Break-Below-100-FOMC-To-Offer-Gold-Traders-Guidance_body_Picture_4.png, Crude Oil könnte die Marke von $100 nach unten durchbrechen, FOMC bietet Gold Tradern Orientierung

Daily Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE

Kupfer hat sich vom Top des steigenden Trendkanals zurückgezogen und im jüngsten Trading die $3,085 überwunden. Obwohl die tiefere Trendlinie eine kurzfristige Kaufunterstützung liefern könnte, liegt das nächste definitive Level bei $2,980. Dies könnte die Bullen zurückhalten und hinterlässt eine gemischte technische Tendenz für das Grundmetall.

Kupfer: Bullen wenig inspiriert nach einem Kursrückgang unterhalb der Unterstützungslinie

Crude-Oil-Faces-Break-Below-100-FOMC-To-Offer-Gold-Traders-Guidance_body_Picture_3.png, Crude Oil könnte die Marke von $100 nach unten durchbrechen, FOMC bietet Gold Tradern Orientierung

Daily Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

PALLADIUM TECHNISCHE ANALYSE

Palladium bleibt in einem nach oben gerichteten Trendkanal, der dem ursprünglichen Breakout oberhalb des Range-Tops bei $753 folgt. Doch ein fehlender Tagesschluss oberhalb der kritischen Widerstandsmarke von $810 und die Bildung eines Dark Cloud Cover Pattern lassen einen Dip als wahrscheinlich erscheinen. Die Käufer werden wohl nahe der unteren Trendkanal-Linie und dem $777 Level auftauchen.

Palladium: Zieht sich nahe den 2014-Hochs zurück

Crude-Oil-Faces-Break-Below-100-FOMC-To-Offer-Gold-Traders-Guidance_body_Picture_2.png, Crude Oil könnte die Marke von $100 nach unten durchbrechen, FOMC bietet Gold Tradern Orientierung

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

PLATIN TECHNISCHE ANALYSE

Die mehrmonatige Konsolidierung bei Platin zwischen $1.313 und $1.486 setzt sich fort, wobei der Kurs im jüngsten Trading scheiterte über die $1.427 zu drücken. Ein weiterer Rückzug wird wahrscheinlich bei der Marke $1.392 auf Kaufunterstützung treffen.

Platin: Erholung stockt bei $1.427

Crude-Oil-Faces-Break-Below-100-FOMC-To-Offer-Gold-Traders-Guidance_body_Picture_1.png, Crude Oil könnte die Marke von $100 nach unten durchbrechen, FOMC bietet Gold Tradern Orientierung

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Geschrieben von David de Ferranti, Markt-Analyst, FXCM Australien

Um Davids Analyse direkt via E-Mail zu erhalten, registrieren Sie sich bitte hier

David kontaktieren und folgen via Twitter: @DaviddeFe

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.