Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇬🇧 GBP Rightmove Immobilienpreise (im Vergleich zum Vorjahr) (FEB), Aktuell: 2.9% Erwartet: N/A Vorher: 2.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-17
  • 🇯🇵 JPY Nominales Bruttoinlandsprodukt (im Vergleich zum Vorquartal) (4Q P), Aktuell: -1.2% Erwartet: -0.6% Vorher: 0.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-16
  • 🇯🇵 JPY Gross Domestic Product Annualized s.a. (QoQ) (4Q P), Aktuell: -6.3% Erwartet: -3.8% Vorher: 0.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-16
  • 🇯🇵 JPY Gross Domestic Product s.a. (QoQ) (4Q P), Aktuell: -1.6% Erwartet: -1.0% Vorher: 0.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-16
  • In Kürze:🇬🇧 GBP Rightmove Immobilienpreise (im Vergleich zum Vorjahr) (FEB) um 00:01 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 2.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-17
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,12 % 🇬🇧GBP: 0,04 % 🇯🇵JPY: 0,04 % 🇪🇺EUR: -0,08 % 🇦🇺AUD: -0,09 % 🇨🇭CHF: -0,27 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/6eX09R26dX
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,58 % Gold: 0,51 % WTI Öl: 0,22 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/kaDcm7inwh
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,54 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 82,47 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/z8PmukVNcT
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,10 % CAC 40: 0,02 % Dow Jones: 0,01 % S&P 500: -0,01 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/i8Jvu0Pjt4
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,63 % Gold: 0,46 % WTI Öl: -0,11 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/V0wdYqJ2xU
Edelmetalle geben nach vor Veröffentlichung der US-Wirtschaftszahlen, Ukraine findet bei Tradern weniger Beachtung

Edelmetalle geben nach vor Veröffentlichung der US-Wirtschaftszahlen, Ukraine findet bei Tradern weniger Beachtung

2014-04-29 06:50:00
David de Ferranti, Währungsanalyst
Teile:

Anknüpfungspunkte

  • Gold und Silber laufen Gefahr, aufgrund des stärkeren Greenbacks vor der Veröffentlichung der US-Wirtschaftszahlen weitere Kursverluste zu erleiden
  • Palladium gefährdet nahe des Schlüsselwiderstands, da Trader die Spannungen in Osteuropa ungerührt lassen
  • Kupfer steht eine weitere Schwächeperiode aufgrund von Bedenken um strengere Kreditbedingungen in China bevor

Gold und Silber setzen im heutigen Asienhandel ihren Rückzug vom Schlüsselwiderstand fort, nachdem über Nacht die Kurse während der europäischen und US-Handelszeiten gefallen sind. Abebbende geopolitische Risiken sowie eine positive Überraschung bei den in Kürze veröffentlichten US-Wirtschaftszahlen könnten die Edelmetalle in der bevorstehenden Handelszeit weiter schwächen. In der Zwischenzeit besteht bei Kupfer das Risiko einer stärkeren Korrektur, da es neue Bedenken hinsichtlich strengerer Kreditbedingungen in China gibt.

Edelmetalle verlieren ihren Glanz

Die neuesten Entwicklungen bei der Krise in der Ukraine haben nicht zu einer verstärkten Nachfrage nach dem sicheren Hafen Edelmetalle geführt, wobei Gold seinen Rückzug unter die Marke von $1.300 fortsetzt. Obwohl die Unruhen in Osteuropa weiterschwelen, könnten angesichts des Ausbleibens einer substanziellen Ausweitung des Konfliktes die von Angst gespeisten Zuflüsse in die Edelmetalle versiegen, was Gold und Silber weiter unter Druck bringen könnte.

Der Palladiumkurs könnte besonders empfindlich auf Kurskorrekturen aufgrund nachlassender Spannungen in der Region reagieren. Russland ist für zirka 42% der Palladiumproduktion verantwortlich, und nachdem der Westen keine Anstalten macht, Sanktionen auf Rohstoffexporte zu verhängen, könnten sich Bedenken hinsichtlich möglicher Lieferengpässe als gegenstandslos herausstellen, was zu Pullbacks bei diesem Metall führen könnte. Der Kurs ist möglicherweise auch relativ gesehen überbewertet, was daran abgelesen werden kann, dass das Verhältnis von Palladium zu Platin auf seinen höchsten Stand seit 2002 geklettert ist.

Precious-Metals-Drop-Ahead-of-US-Data-As-Traders-Look-Past-Ukraine_body_Picture_7.png, Edelmetalle geben nach vor Veröffentlichung der US-Wirtschaftszahlen, Ukraine findet bei Tradern weniger Beachtung

Vollgepackte US-Agenda dürfte für Volatilität bei Gold und Silber sorgen

Positive Überraschungen bei bei den US Immobilienzahlen und dem Verbrauchervertrauen stehen in der bevorstehenden Handelszeit an und dürften den Greenback stützen, was wiederum den Druck auf Gold und Silber erhöhen könnte. Die Nachhaltigkeit dieser Bewegung dürfte jedoch begrenzt ausfallen, da Trader sich beim Aufbau neuer Positionen aufgrund der Veröffentlichung der US BIP Zahlensowie des Abschlussberichtes des FOMC Zinsentscheides für den April am Mittwoch wohl eher zurückhalten werden .

Da allgemein erwartet wird, dass die Fed ihr Anleihekaufprogramm um weitere $10 Mrd. pro Monat kürzt, werden Trader sich wohl eher am geldpolitischen Statement orientieren. Obwohl es wohl kaum neue Hinweise auf das potenzielle Timing für Leitzinserhöhungen seitens der Zentralbank geben wird, könnte ein positiver Unterton hinsichtlich des Wachstums der US-Wirtschaft der Rettungsanker für den US-Dollar sein.

Bedenken hinsichtlich der Kreditbedingungen in China dämpfen Nichtedelmetalle

Kupfer und die Kurse der Nichtedelmetalle geben im heutigen Asienhandel weiter nach aufgrund von Berichten von Nachrichtenagenturen, die nahelegen, dass die chinesischen Aufsichtsbehörden in Kürze die Bedingungen für die Finanzierung von Rohstoffen verschärfen werden. Obwohl es derzeit den Anschein hat, als ob die neuen Maßnahmen hauptsächlich für Eisenerz gelten, gibt es Bedenken, dass höhere Einlagemargen für andere Nichtedelmetalle Schwäche beim Kupferkurs verursachen könnten. Im März brach der Rohstoff im Lauf von fünf Tagen um mehr als 9% ein, nachdem Bedenken hinsichtlich sich verschlechternder Kreditbedingungen und einer Verlangsamung des chinesischen Wirtschaftswachstums angemeldet wurden.

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE

Crude Oil ist unter die Trendlinienunterstützung gebrochen, nachdem sich auf dem Tageschart ein Evening Star gebildet hatte. Zusammen mit einem sich aufbauenden Abwärtsmomentum (vom Rate of Change Indikator angedeutet) und einer Bewegung unter den 20 SMA, bietet sich eine bärische, technische Tendenz an. Ein Schluss unter der psychologisch wichtigen $100,00 Marke würde als eine Gelegenheit angesehen werden, um neue Short-Positionen zu eröffnen. Doch wir bedenken ebenso, dass die Volatilität, reflektiert von der ATR, weiterhin nachlässt, was in der Regel nicht günstig für Breakout-Trading ist.

Crude Oil: Rückgänge könnten anhalten, da mehrfache bullische Signale auftauchen

Precious-Metals-Drop-Ahead-of-US-Data-As-Traders-Look-Past-Ukraine_body_Picture_6.png, Edelmetalle geben nach vor Veröffentlichung der US-Wirtschaftszahlen, Ukraine findet bei Tradern weniger Beachtung

Daily Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

GOLD TECHNISCHE ANALYSE

Gold präsentiert einige gemischte Signale auf dem Tageschart. Ein Morning Star Pattern nahe der Schlüsselunterstützung bei $1.277 wurde bestätigt, was die mögliche Bildung eines Uptrends vermuten lässt. Doch der Schlüsselwiderstand nahe der $1.305 hat gehalten und fällt zusammen mit der dritten Berührung und Einhaltung einer abnehmenden Trendlinie. Ein Tagesschluss oberhalb von $1.305 würde die Türe für das nächste Widerstandslevel bei dem 50% Fib Retracement Level nahe $1.332,75 öffnen, wobei Rückgänge wahrscheinlich auf die Kaufunterstützung bei $1.277 treffen würden.

Der DailyFX Speculative Sentiment Index weist aufgrund der Trader-Positionierung eine gemischte Tendenz für Gold auf.

Gold: Hält unterhalb der abnehmenden Trendlinie

Precious-Metals-Drop-Ahead-of-US-Data-As-Traders-Look-Past-Ukraine_body_Picture_5.png, Edelmetalle geben nach vor Veröffentlichung der US-Wirtschaftszahlen, Ukraine findet bei Tradern weniger Beachtung

Daily Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

SILBER TECHNISCHE ANALYSE

Das 23,6% Fib Retracement Level nahe $19,60/70 begrenzt weiterhin den Zuwachs für Silber. Obwohl neue Shorts nahe dem Schlüsselwiderstand verlockend erscheinen, verstärkt ein fehlendes Unterseitenmomentum, signalisiert vom Rate of Change Indikator, kaum eine bärische Tendenz.

Silber: Kämpft den Widerstand zu überwinden

Precious-Metals-Drop-Ahead-of-US-Data-As-Traders-Look-Past-Ukraine_body_Picture_4.png, Edelmetalle geben nach vor Veröffentlichung der US-Wirtschaftszahlen, Ukraine findet bei Tradern weniger Beachtung

Daily Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE

Kupfer hat sich vom Top des steigenden Trendkanals auf die Schlüsselunterstützung bei der Marke $3,085 zurückgezogen. Die aktuellen Level könnten eine Gelegenheit für neue Longs bieten, falls der Rohstoff auf dem Tageschart mit Preisen über dem 20 SMA in einem Aufwärtstrend verbleibt und das positive Momentum, vom Rate of Change Indikator angezeigt, bestehen bleibt.

Kupfer: Rückgang bietet neue long Entry-Punkte

Precious-Metals-Drop-Ahead-of-US-Data-As-Traders-Look-Past-Ukraine_body_Picture_3.png, Edelmetalle geben nach vor Veröffentlichung der US-Wirtschaftszahlen, Ukraine findet bei Tradern weniger Beachtung

Daily Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

PALLADIUM TECHNISCHE ANALYSE

Palladium bleibt in einem nach oben gerichteten Trendkanal, der dem ursprünglichen Breakout oberhalb des Range-Tops bei $753 folgt. Doch ein fehlender Tagesschluss oberhalb der kritischen Widerstandsmarke von $810 und die Bildung eines Dark Cloud Cover Pattern lassen einen Dip als wahrscheinlich erscheinen. Die Käufer werden wohl nahe der unteren Trendkanal-Linie und dem $777 Level auftauchen.

Palladium: Zieht sich nahe den 2014-Hochs zurück

Precious-Metals-Drop-Ahead-of-US-Data-As-Traders-Look-Past-Ukraine_body_Picture_2.png, Edelmetalle geben nach vor Veröffentlichung der US-Wirtschaftszahlen, Ukraine findet bei Tradern weniger Beachtung

Daily Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

PLATIN TECHNISCHE ANALYSE

Die mehrmonatige Konsolidierung bei Platin zwischen $1.313 und $1.486 setzt sich fort, wobei der Kurs im jüngsten Trading scheiterte über die $1.427 zu drücken. Ein weiterer Rückzug wird wahrscheinlich bei der Marke $1.392 auf Kaufunterstützung treffen.

Platin: Erholung stockt bei $1.427

Precious-Metals-Drop-Ahead-of-US-Data-As-Traders-Look-Past-Ukraine_body_Picture_1.png, Edelmetalle geben nach vor Veröffentlichung der US-Wirtschaftszahlen, Ukraine findet bei Tradern weniger Beachtung

Daily Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Geschrieben von David de Ferranti, Markt-Analyst, FXCM Australien

Um Davids Analyse direkt via E-Mail zu erhalten, registrieren Sie sich bitte hier

David kontaktieren und folgen via Twitter: @DaviddeFe

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.