Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Forex: US Dollar findet inmitten von Liquidation im Rohstoffmarkt Unterstützung

Forex: US Dollar findet inmitten von Liquidation im Rohstoffmarkt Unterstützung

2014-04-21 03:33:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • US Dollar steigt bei genereller Liquidation in den Rohstoffmärkten
  • Durchzugskraft nach nächtlichen Bewegungen dürfte bei wiederkehrender Liquidität getestet werden
  • Yen fällt, Nikkei steigt, da schwache Handelsdaten Wetten auf BOJ-Lockerung antreiben

Der US Dollar stieg im nächtlichen Handel mit einer Bewegung, die den Selloff im Rohstoffbereich widerzuspiegeln schien. Crude Oil tradete aggressiv niedriger, wobei der WTI Kontrakt auf dem Weg zu seinem größten Tagesrückgang in drei Wochen ist. Die Liquidation erreichte auch den Edelmetall-Bereich, wobei Gold und Silber beide unter Druck gerieten. Die Bewegung könnte einem Bericht der Financial Times am Wochenende gefolgt sein. Der Bericht sagte, dass Barclays, einer der größten Mitspieler im Rohstoffbereich, plant einen großen Teil der Geschäfte nach einem starken Rückgang der Umsätze aufzulösen.

Die meisten Rohstoffe werden in Dollar geführt. Daher könnte man argumentieren, dass der Selloff mit einer Reflektion des Rückzugs wichtiger Marktteilnehmer zu parallelen Rückgängen der Rohstoffkurse und einem Anstieg der Benchmark-Währung führen würde. Das Ausmaß der Bewegung könnte durch die seichte Liquidität während der Feiertage verstärkt worden sein, an denen die wichtigen Märkte in Australien, Hong Kong und in Europa auch am Ostermontag offline blieben. Es bleibt also abzuwarten, ob sich das Momentum in den US Trade übertragen wird, wenn die Teilnahme sich leicht erhöhen sollte.

Der Japanische Yen zeigte nach dem Datensatz zu den Handelsbilanzahlen für März ein unerwartet großes Defizit von -¥1446,3 Milliarden. Details des Berichts erschienen noch besorgniserregender als die Kennzahl selbst: Die Exportwachstumsrate im Jahresvergleich verlangsamte sich auf 1,8 Prozent, was den schwächsten Wert in einem Jahr darstellt. Das Ergebnis schickte den Benchmark Nikkei 225 Aktienindex höher und lastete auf dem Yen. Die Bewegung schien die Spekulationen, dass zunehmend schwache Wirtschaftsnachrichten die Bank of Japan ermutigen könnten, geldpolitische Stimlusmaßnahmen zu expandieren, zu reflektieren.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

23:50

JPY

Warenhandelsbilanz Gesamt (¥) (MÄRZ)

-1446,3 Mrd.

-1080,9 Mrd.

-802,5 Mrd.

23:50

JPY

Angepasste Warenhandelsbilanz (¥) (MÄRZ)

-1714,2 Mrd.

-1427,6 Mrd.

-1184,0 Mrd.

23:50

JPY

Warenhandel Importe (J/J) (MÄRZ)

18,1%

16,2%

9,0%

23:50

JPY

Warenhandelsexporte (J/J) (MÄRZ)

1,8%

6,3%

9,8%

5:00

JPY

Umsätze Supermärkte (J/J) (MÄRZ)

-

1,5%

7:00

JPY

Umsätze Convenience-Geschäfte (J/J) (MÄRZ)

-

1,0%

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

Keine Angabe

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,3789

1,3802

1,3807

1,3815

1,3820

1,3828

1,3841

GBP/USD

1,6732

1,6761

1,6777

1,6790

1,6806

1,6819

1,6848

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.