Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @CHenke_IG: Big Five: Sichere Häfen angelaufen https://t.co/9kMPUVU4vb #DAX30 #DowJones #goldprice #CrudeOil #EURUSD @SalahBouhmidi…
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,94 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 70,16 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/T3y49iFSv4
  • Rohstoffe Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,56 % Gold: 0,36 % WTI Öl: -1,99 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/oZOZ221eYG
  • Forex Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,58 % 🇪🇺EUR: 0,54 % 🇳🇿NZD: 0,45 % 🇯🇵JPY: 0,31 % 🇨🇦CAD: -0,02 % 🇬🇧GBP: -0,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/Q28iIjkT6a
  • Indizes Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: -1,19 % S&P 500: -1,21 % CAC 40: -2,41 % Dax 30: -2,59 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/7psJ2BVN8h
  • (2) FA: There was a higher probability, that Euro rebounds after US Dollar made a top and rate cut probabilities began to increase. Also a Stockmarket Risk-off is good fot the euro initially. At the same time falling oilprices would press on #CAD. And Bingo :-) #Trading #Forex
  • (1) I know no-one likes show-offs but just for the beginners in #Forextrading wanted to point out, that on that call TA and FA were working well together. 1. TA: #EURCAD reached a long term trendline, formed a bottom and broken out of the middle-term trend-channel, see below https://t.co/x0vqUPwGtq https://t.co/mnHcrhyZ5n
  • CME Fed Fund Futures are pricing a 52% chance of a rate cut in April now. Up from 28 % seven days ago. #DXY #USD #FED #Rates https://t.co/zT0exr5GJ3
  • #Volatility - Day of reversal? Check our daily updated #Bouhmidi Bands for #DAX #SPX #OOTT #Gold #FX: https://t.co/rLjKSEmwjH https://t.co/hUuN4YSwQQ
  • RT @IGNederland: Volgende week donderdag verwelkomt #IG actieve beleggers in het charmante Hilton Rotterdam voor het Turbo Trading Night #s…
Forex: Saisonale Kräfte werden vielleicht deutschen PPI und US Antragsdaten überschatten

Forex: Saisonale Kräfte werden vielleicht deutschen PPI und US Antragsdaten überschatten

2014-04-17 03:54:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Japanischer Yen - Gute Leistung bei Fall des Nikkei 225; Kuroda-Kommentare in Asien
  • US Dollar und Euro warten auf Hinweise von deutschem PPI und US Arbeitslosenantragsdaten
  • Schützendes Verbuchen von Profiten könnte in Handelsstunden vor den Feiertagen Volatilität auslösen

Der Japanische Yen war im Overnight-Handel leistungsstark, da der Nikkei 225 Benchmark-Aktienindex nachgab und die Nachfrage nach der sicheren Anlagewährung steigerte. Bemerkungen vom Bank of Japan Vorsitzenden Haruhiko Kuroda halfen ebenfalls. Der Zentralbankchef sagte, dass die Lockerungsmaßnahmen der politischen Entscheidungsträger die beabsichtigten Auswirkungen hätten, und die Volkswirtschaft sei auf dem Weg zum Inflationsziel von 2 Prozent. Die Bemerkungen deuteten an, dass die BoJ ihre Lockerungsmaßnahmen nicht so bald expandieren wird, was vorher zu starken Spekulationen geführt hatte, da die schwächeren Wirtschaftsdaten und die Mehrwertsteuererhöhung von 3 Prozent im April die Ziele der Deflationsbekämpfung der Zentralbank bedrohten.

Die März-Zahlen des deutschen EPI stehen zuoberst auf einem sonst ereignislosen Wirtschaftskalender in der europäischen Handelszeit. Es wird erwartet, dass das Tempo der Großhandelsdeflation etwas gemäßigter ist, und dass die Statistik einen Rückgang im Jahresvergleich von 0,7 Prozent im Vergleich zu einem Rückgang von 0,9 Prozent im Vormonat aufzeigen wird. Obwohl der EPI nicht besonders marktbewegend ist, könnte der Bericht aus Mangel an einem alternativen Auslöser ein gewisses Interesse wecken, vor allem hinsichtlich der jüngsten Wetten auf einen Ausbau des Stimulus der EZB. Somit würden enttäuschende Daten den Euro inmitten einer erhöhten Erwartung einer Lockerung belasten, und umgekehrt.

Der Wirtschaftskalender der USA ist ebenfalls leicht, und es stehen die wöchentlichen Zahlen der Arbeitslosenanträge auf dem Programm. Wirtschaftsexperten erwarten einen bescheidenen Anstieg bei den Erstanträgen und fortlaufenden Anträgen für Arbeitslosenunterstützung. Die US-Daten haben sich in den letzten zwei Wochen gegenüber den Erwartungen zunehmend verbessert, was eine positive Überraschung möglich macht. Eine deutlich bessere Statistik im Vergleich zu den Erwartungen könnte die Zweifel an einer Fortsetzung des QE-"Tapers" der Fed weiter auslöschen und die auf Rendite basierende Unterstützung für den US Dollar verstärken.

Saisonale Überlegungen sind auch beachtenswert. Die meisten großen Finanzmärkte werden am Karfreitag geschlossen sein, d.h. heute ist für ein Großteil der Investoren das Ende der Handelswoche. Tatsächlich werden die Börsen in Europa, Hong Kong und Australien bis Montag nächster Woche geschlossen bleiben. Das bedeutet, wir werden vor der längeren Lücke bei den normalen Handelsbedingungen eine Zeit schützender Gewinnrealisierungen erleben, was die Volatilität in den kommenden Stunden stark erhöhen kann. Dies könnte zu Wenden bei den vorherrschenden Trends führen. Die nachlassende Liquidität vor den Feiertagen könnte solche Bewegungen verstärken. Dies sollte Trader, die sich offen aussetzen davor warnen, kurzfristig Vorsicht walten zu lassen.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

22:00

NZD

ANZ Stellenangebote (M/M) (MÄRZ)

1,1%

-

3,4%

1:00

NZD

ANZ Verbrauchervertrauensindex (APR)

133,5

-

132,0

1:00

NZD

ANZ Verbrauchervertrauen (M/M) (APR)

1,1%

-

-0,8%

1:30

AUD

NAB Konjunkturoptimismus (1Q)

6

-

8

1:30

AUD

Verkäufe neuer Kraftfahrzeuge (M/M) (MÄRZ)

-0,3%

-

-0,1%

1:30

AUD

Verkäufe neuer Kraftfahrzeuge (J/J) (MÄRZ)

-2,8%

-

-3,6%

1:30

AUD

RBA FX Transaktionen - Markt (A$) (MÄRZ)

736 Mio.

-

369 Mio.

1:30

AUD

RBA FX Transaktionen - Regierung (A$) (MÄRZ)

-763 Mio.

-

-403 Mio.

1:30

AUD

RBA FX Transaktionen - Andere (A$) (MÄRZ)

38 Mio.

-

55 Mio.

2:16

CNY

Ausländische Direktinvestitionen (J/J) (MÄRZ)

-1,5%

2,0%

16,1%

5:00

JPY

Verbrauchervertrauensindex (MÄRZ)

37,7

38,3

5:30

JPY

Tokyo Kaufhausumsätze (J/J) (MÄRZ)

-

3,9%

5:30

JPY

Landesweite Kaufhausumsätze (J/J) (MÄRZ)

-

3,0%

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

6:00

EUR

EU27 Pkw-Neuzulassungen (MÄRZ)

-

8,0%

Tief

6:00

EUR

Deutsche Erzeugerpreise (M/M) (MÄRZ)

0,0%

0,0%

Tief

6:00

EUR

Deutsche Erzeugerpreise (J/J) (MÄRZ)

-0,7%

-0,9%

Tief

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,3730

1,3777

1,3796

1,3824

1,3843

1,3871

1,3918

GBP/USD

1,6582

1,6680

1,6739

1,6778

1,6837

1,6876

1,6974

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.