Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,56 % 🇯🇵JPY: 0,56 % 🇨🇭CHF: 0,27 % 🇪🇺EUR: 0,04 % 🇦🇺AUD: -0,09 % 🇳🇿NZD: -0,27 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/VqwQhzUMh1
  • Indizes Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: -0,37 % S&P 500: -0,42 % Dax 30: -1,26 % CAC 40: -1,36 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/vKPckdzTRh
  • Rohstoffe Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: -0,48 % WTI Öl: -1,02 % Silber: -1,49 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/4keR0fgZBY
  • 🇺🇸 USD Consumer Confidence Index (FEB), Aktuell: 130.7 Erwartet: 132.2 Vorher: 130.4 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-25
  • 🇺🇸 USD Conf. Board Present Situation (FEB), Aktuell: 165.1 Erwartet: N/A Vorher: 173.9 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-25
  • RT @FirstSquawk: U.S CB CONSUMER CONFIDENCE (FEB) ACTUAL: 130.7 VS 131.6 PREVIOUS; EST 132.1 U.S RICHMOND MANUFACTURING INDEX (FEB) ACTUAL…
  • 🇺🇸 USD Conf. Board Present Situation (FEB), Aktuell: 165.1 Erwartet: N/A Vorher: 175.3 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-25
  • 🇺🇸 USD Consumer Confidence Index (FEB), Aktuell: 130.7 Erwartet: 132.2 Vorher: 131.6 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-25
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,02 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 69,97 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/cuvVhg8D3i
  • Rohstoffe Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: -0,40 % WTI Öl: -0,61 % Silber: -1,34 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/PQU7rnnjfm
Gold und Silber tauchen, Crude Oil vor Vorratsdaten gefährdet

Gold und Silber tauchen, Crude Oil vor Vorratsdaten gefährdet

2014-04-16 07:08:00
David de Ferranti, Währungsanalyst
Teile:

Anknüpfungspunkte

  • Edelmetalle könnten weiter fallen, da Trader Unruhen in der Ukraine ignorieren
  • Crude Oil schwankt vor dem DOE Vorratsbericht an der Grenze einer Korrektur
  • US Daten und Bemerkungen von Yellen bieten Orientierungshilfe für Gold via US Dollar

Gold und Silber fielen in der asiatischen Handelszeit heute, nachdem sie über Nacht wegen des stärkeren US Dollars und den geringeren Sorgen über ukrainische Unruhen eingebrochen waren. Eine anhaltende Erholung des Greenbacks könnte von überraschend positiven Daten zur US Industrieproduktion und des Immobilienmarkts, die in der kommenden Handelszeit veröffentlicht werden, gestützt werden, was die Edelmetalle weiter unter Druck setzten könnte. Gleichzeitig werden die Zahlen der Crude Oil Vorräte auf dem Radar der WTI Trader stehen, da der Rohstoff unter der Marke $105,00 kämpft.

Gold bricht im Intraday-Handel unter $1.300 ein

Ein Blick zurück auf die Edelmetallkurse der vergangenen 24 Stunden offenbart einen beständigen Rückgang während der europäischen Handelszeit, und ein Einbruch zu Beginn des Handels in den USA. Die Nähe des Kurseinbruchs zur Veröffentlichung der US VPI-Daten lässt vermuten, dass Trader die Metalle aus Angst vor einer positiven Überraschung und einer möglichen Rallye beim US Dollar verkauften.

Gold-and-Silver-Plunge-Crude-Oil-Vulnerable-Ahead-of-Inventories-Figures_body_Picture_7.png, Gold und Silber tauchen, Crude Oil vor Vorratsdaten gefährdet

Chart erstellt mit FXCM MarketScope 2.0 und Multi-Compare Indicator

Trader ignorieren Osteuropa

Wie im gestrigen Rohstoffbericht bereits gewarnt wurde, bleiben die Edelmetalle dem abflauenden geopolitischen Risiko ausgesetzt. Trader müssen nur an den letzte Rückgang beim Gold mit ähnlichem Ausmaß Ende März zurückdenken. Damals notierte der Markt das Potential einer weiteren Eskalation bei der anhaltenden Krise in der Ukraine. Obwohl die Spannungen zwischen Russland und er Ukraine zu Beginn der Woche erneut aufflackerten, übersehen die Trader einmal mehr diese letzten Entwicklungen. Ohne materielle Eskalation in Osteuropa könnte Gold Mühe haben, den nötigen Auslöser für eine Erholung zu finden, was es weiter unter die Marke $1.300 treiben könnte.

US Dollar: Tendenz bietet weitere Hinweise

Eine Reihe positiv überraschender US Wirtschaftsdaten half in dieser Woche, die Nachfrage nach dem Greenback zu steigern und belastete somit wohl die Edelmetalle. Nachdem in der kommenden Handelszeit die Daten zur US Industrieproduktion und die Immobilien-Zahlen fällig sind, könnten besser als erwartete Statistiken die Reservewährung weiter stärken und Gold und Silber schwächen.

Gold-and-Silver-Plunge-Crude-Oil-Vulnerable-Ahead-of-Inventories-Figures_body_Chart_6.png, Gold und Silber tauchen, Crude Oil vor Vorratsdaten gefährdet

Yellens Q&A auf dem Radar

Auch auf dem Radar in der kommenden Handelszeit wird die Rede der Fed-Vorsitzenden Janet Yellen sein. Obwohl die Zentralbankerin keine marktbewegenden Bemerkungen in einer veröffentlichten Video-Konferenz über Nacht bot, könnte eine geplante Q&A-Session nach der Rede einige Reaktionen auslösen, die Schlagzeilenpotential haben. Trader werden besonders auf Bemerkungen zum Potential der Zinssätze achen, da Dr. Yellen früher schon zu Verstehen gegeben hatte, dass die Fed vielleicht die Zinssätze innerhalb von 6 Monate nach dem Ende des Quantitative Easing-Programms erhöhen würde, was einen Sell-off bei Gold und Silber auslöste.

Crude-Vorräte zeigen bedenklichen Trend auf

Die jüngste WTI-Konsolidierung um $104,00 könnte nach dem bevorstehenden Petroleum Status-Bericht des DOE durchbrochen werden. Die Trends der letzten Bestandszahlen offenbaren eine zukünftige Verschiebung der Bestandsanhäufungen vom Lieferpunkt für WTI bei Cushing, Oklahoma, hin zur Golfküste, was voraussichtlich zur Stärke des Crude-Kurses beitrug. Während die Vorräte im Distrikt 3 (der Texas einschließt) auf Rekordhochs gestiegen ist, scheint eine Übersättigung der Vorräte in der Region offensichtlich, was einen langsameren Rückgang in Cushing vermuten lässt und WTI schwächen könnte.

Gold-and-Silver-Plunge-Crude-Oil-Vulnerable-Ahead-of-Inventories-Figures_body_Picture_5.png, Gold und Silber tauchen, Crude Oil vor Vorratsdaten gefährdet

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE

Crude Oil kämpft unter der Zahl 105,00, nachdem ein Bruch über der Dreiecksformation auf dem Tageschart verzeichnet wurde. Das Zögern unter den Bullen wird mit zahlreichen Doji-Formationen ersichtlich. Obwohl der Breakout und der anhaltende Aufwärtstrend eine bullische technische Tendenz stützt, besteht die Möglichkeit eines Pullbacks zur Unterstützung bei 102,30, was als eine Gelegenheit für neue Long-Positionen an diesem Punkt erachtet würde.

Crude Oil: Hat Mühe, 105,00 zu erreichen, da Dojis vor Pullback warnen

Gold-and-Silver-Plunge-Crude-Oil-Vulnerable-Ahead-of-Inventories-Figures_body_Picture_4.png, Gold und Silber tauchen, Crude Oil vor Vorratsdaten gefährdet

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

GOLD TECHNISCHE ANALYSE

Gold stieg und sank in diesem Monat per Lift. Der Kurseinbruch während des jüngsten Tradings machte zahlreiche bullische technische Signale für diesen Rohstoff ungültig. Ein Bearish Engulfing Pattern um das 50% Fib Retracement-Level bei $1.322,75 könnte einen weiteren Rückgang andeuten. Käufer könnten bei der Unterstützung um $1.277 auftauchen, während $1.300 im Intraday-Handel einen Widerstand bot.

Der DailyFX Speculative Sentiment Index weist aufgrund der Trader-Positionierung eine gemischte Tendenz für Gold auf.

Gold: Wendet Kurs da bärische Signale auftreten

Gold-and-Silver-Plunge-Crude-Oil-Vulnerable-Ahead-of-Inventories-Figures_body_Picture_3.png, Gold und Silber tauchen, Crude Oil vor Vorratsdaten gefährdet

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

SILBER TECHNISCHE ANALYSE

Silber ist endlich unter seiner jüngsten Range ausgebrochen und macht einen Test der Schlüsselunterstützung bei $19,00 wahrscheinlich. Dies geschieht zusammen mit zahlreichen bärischen Signalen, einschließlich das Halten des Kurses unter dem 20 SMA (was einen Abwärtstrend andeutet), sowie ein nachhaltig negatives Momentum (mit dem ROC nachgewiesen).

Silber: Knackt endlich die Marke $20,00

Gold-and-Silver-Plunge-Crude-Oil-Vulnerable-Ahead-of-Inventories-Figures_body_Picture_2.png, Gold und Silber tauchen, Crude Oil vor Vorratsdaten gefährdet

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE

Wie in den jüngsten Rohstoff-Aktualisierungen gewarnt wurde, zeigte der Aufwärtstrend beim Kupfer Anzeichen einer Kapitulation, was eine mögliche Korrektur des Basismetalls vermuten ließ. Nachdem der Kurs unter die Schlüsselunterstützung bei $3,00 gefallen ist, und er außerdem unter das 20 SMA gesunken ist, wird eine bärische technische Tendenz angeboten.

Kupfer: Rückgang unter $3,00 könnte anhaltende Schwäche bringen

Gold-and-Silver-Plunge-Crude-Oil-Vulnerable-Ahead-of-Inventories-Figures_body_Picture_1.png, Gold und Silber tauchen, Crude Oil vor Vorratsdaten gefährdet

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Geschrieben von David de Ferranti, Markt-Analyst, FXCM Australien

Um Davids Analyse direkt via E-Mail zu erhalten, registrieren Sie sich bitte hier

David kontaktieren und folgen via Twitter: @DaviddeFe

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.