Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • @SalahBouhmidi @akaAXELROD @alimasarwah @Duke_606 @flyingstocksman @XetraDax30 @Greiffcapital @Elliott_Wellen @RottiTrader @RonnieChopra1 @CHenke_IG @RobbertM_IG @IvanKorelo @Friesenjunk @MrGInsider Danke Bro!
  • #EURUSD #NFPGuesses #SPX https://t.co/JtIBSTr66X
  • 🇺🇸US Arbeitsmarkt enttäuscht eigentlich 👉https://t.co/Wc1Re4O36d #EURUSD #SP500 #Aktien #Forex #NFP https://t.co/AG5noX1cz0
  • @DavidIusow @akaAXELROD @alimasarwah @Duke_606 @flyingstocksman @XetraDax30 @Greiffcapital @Elliott_Wellen @RottiTrader @RonnieChopra1 @CHenke_IG @RobbertM_IG @IvanKorelo @Friesenjunk @MrGInsider Danke David schätze die Skills meines Freundes und Kollegen im Trading und der Analyse - Keep Movin
  • #FF @akaAXELROD @alimasarwah @Duke_606 @flyingstocksman @XetraDax30 @Greiffcapital @Elliott_Wellen @RottiTrader @RonnieChopra1 @SalahBouhmidi @CHenke_IG @RobbertM_IG @IvanKorelo @Friesenjunk @MrGInsider many many more. #fintwit=best #trading/#invest community https://t.co/CsJbLv7U9W
  • #TradingEducation 👇 https://t.co/ZeyiRPkqIp
  • #Adventskalender - Vier Tage sind zwar schon rum, aber du hast noch 20 Tage vor dir. Schau du in meinen #Trading - Kalender rein. Jeden interessante Tradinginhalte, die dir das Thema Trading näherbringen: https://t.co/gLCi34bcO3 https://t.co/KlOdnq36cJ
  • #Brent #WTI #OPEC #Trading https://t.co/2HsVoP1qW4
  • 🛢️Brent, WTI: Ölpreis winkt den OPEC + Deal durch 👉https://t.co/WUUBlgu1Hy #Brent #WTI #CL_F #Crudeoil #Oelpreis #Opec https://t.co/Kxu9RBSxmc
  • #DA30 Abpraller am technischen Widerstand. Brexit-Impuls eher kurzfristig. Was die Aussagen angeht, verständlich. Die Situation kann sich immer noch anders darstellen zum Ende des Wochenendes. Vola ⬆️ Teilgewinnmitnahmen sind das A und O hier imo. Rest gut absichern. https://t.co/xTmbxX7M85 https://t.co/kSgoho48A2
Kupfer anfällig bei drohenden China-Daten; expansiv eingestellte Yellen dürfte Gold unterstützen

Kupfer anfällig bei drohenden China-Daten; expansiv eingestellte Yellen dürfte Gold unterstützen

2014-04-15 06:45:00
David de Ferranti, Währungsanalyst
Teile:

Anknüpfungspunkte

  • Crude Oil und Gold ziehen sich zurück, da die Trader die Spannungen in der Ukraine neu bewerten
  • Expansiv ausgerichtete “Fed-Rhetorik” könnte USD-Nafchrage trüben und Goldkurs stützen
  • Kupfer anfällig für weitere Rückgänge nach enttäuschender China-BIP-Statistik

Die Edelmetalle ziehen sich zusammen mit den rückgängigen Energie-Rohstoffen im Laufe der asiatischen Handelszeit zurück, da die Trader voraussichtlich die positiven US Wirtschaftsdaten über Nacht verarbeiten und die Aussicht auf eine Eskalation der Unruhen in Osteuropa abwägen. Die sich abschwächende Spannung in der Ukraine könnte Crude Oil und Gold in der bevorstehenden Handelszeit belasten, und eine weitere Orientierung könnte von den ‘Fed’-Reden und US Inflationszahlen kommen. Gleichzeitig wird Kupfer wohl 24 Stunden mit erhöhter Volatilität erleben, und die wichtigen chinesischen Wirtschaftsdaten sind fällig.

Ein Auge nach Osten gerichtet

  • WTI und Palladium sind in der asiatischen Handelszeit weiter gefallen, da die Investoren voraussichtlich die mögliche Bedrohung der Versorgungsknappheit wegen dem jüngsten Aufflackern der anhaltenden Krise in der Ukraine neu beurteilen. Die Gold- und Silberkurse gehen ähnlich zurück, nachdem die sich abschwächenden geopolitischen Bedenken die Nachfrage nach sicheren Anlagen der Edelmetalle verringern. Obwohl die Pattsituation zwischen Russland und der Ukraine auf dem Radar bleibt, könnten Crude Oil und Gold ohne weitere Eskalation unter Druck geraten. Man sollte daran denken, dass die starke Korrektur, die beim Goldkurs Mitte März stattfand, auf den Bedenken in Osteuropa gründete (siehe Chart unten).
  • Trader achten auf expansive “Fed-Reden”
  • Die Edelmetalle könnten mit einer die expansive Geldpolitik befürwortenden Bemerkung der Fed-Vorsitzenden Janet Yellen in ihrer bevorstehenden Rede gestützt werden. Die Trader werden sich an den Einbruch des Goldkurses nach dem jüngsten Vorschlag Dr. Yellens, dass die Zentralbank die Zinsen innerhalb von sechs Monaten nach dem Ende des Quantitative Easing Programms erhöhen könnte, erinnern. Eine Zusicherung, dass die Fed Politik stark akkommodativ bleiben wird, um die anhaltenden Verbesserungen im US Arbeitsmarkt zu stützen, könnte den Verkaufsdruck auf den Greenback erneuern, was wiederum für Gold bullisch ist.
  • Die bevorstehenden US VPI-Zahlen werden vielleicht nur eine geringe Reaktion auslösen, falls keine deutlichen Abweichungen zu den Erwartungen zu sehen sind. Anhaltend geringe Inflationslevel und gut verankerte Erwartungen haben der Fed einen zunehmenden Spielraum für eine lockere Politik gegeben. Es wäre ein materieller Anstieg des VPI nötig, um eine aggressivere Haltung der Zentralbank zu verlangen, was den Greenback stützen würde und für Gold bärisch wäre.
  • Das Schicksal vom Kupfer hängt von chinesischen Daten ab
  • Von den chinesischen Einzelhandelsumsätzen und den Industrieherstellungs- sowie BIP-Zahlen für das erste Quartal wird erwartet, dass sie am Mittwoch sinken werden, was Kupfer wohl volatile 24 Stunden bringen dürfte. Per Saldo sind die wirtschaftlichen Daten aus dem Land mit dem größten Kupferverbrauch weltweit in letzter Zeit enttäuschend, was zum Einbruch des Kupferkurses beigetragen haben könnte, der seit Jahresbeginn grob um 10% gefallen ist. Somit wird wohl eine weitere Enttäuschung bei den wichtigen Daten Kupfer unter die kritische Unterstützung bei der Marke $3,00 tauchen lassen.

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE

Crude Oil kämpft unter der Zahl 105,00, nachdem es auf dem Tageschart über die Dreiecksformation ausbrach. Das Zögern unter den Bullen wird mit dem Erscheinen zahlreicher Doji-Formationen offensichtlich. Obwohl der Ausbruch und der anhaltende Aufwärtstrend eine bullische technische Tendenz vermuten lässt, besteht ein Potential für einen Pullback auf die Unterstützung bei 102,30, was als Gelegenheit für neue Long-Positions-Entries erachtet würde.

Crude Oil: Hat Mühe, 105,00 zu erreichen, da Dojis vor Pullback warnen

Copper-Vulnerable-As-China-Data-Looms-Dovish-Yellen-To-Support-Gold_body_Picture_4.png, Kupfer anfällig bei drohenden China-Daten; expansiv eingestellte Yellen dürfte Gold unterstützen

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

GOLD TECHNISCHE ANALYSE

Gold wechselte auf einen kurzfristigen Aufwärtstrend, wie auf dem Tageschart damit signalisiert wird, dass der Kurs über den 20 SMA gestiegen und in den positiven Bereich des Rate of Change Indikators gelangt ist. Der Abprall beim Goldkurs wurde von der Morning Star Formation vorweggenommen, die um die Schlüsselunterstützung bei $1.277 gebildet wurde. In Anbetracht der bullischen technischen Signale für den Rohstoff begünstigt der Anstieg auf über $1.320 Longs mit einem Ziel beim nächsten, bemerkenswerten Widerstand bei $1.351. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass das 50% Fib Retracement-Level ($1.332,75) erneut vorübergehend einen gewissen Verkaufsdruck ausüben wird.

Der DailyFX Speculative Sentiment Index weist aufgrund der Trader-Positionierung eine gemischte Tendenz für Gold auf.

Gold: Technicals stützen weiteren Zuwachs

Copper-Vulnerable-As-China-Data-Looms-Dovish-Yellen-To-Support-Gold_body_Picture_3.png, Kupfer anfällig bei drohenden China-Daten; expansiv eingestellte Yellen dürfte Gold unterstützen

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

SILBER TECHNISCHE ANALYSE

Silber hält die Trader weiterhin in Atem, nachdem der Kurs die Marke $20,00 umspielt. Die jüngste Konsolidierung deutet an, dass der kurzfristige Abwärtstrend vor einer Wende steht, was vom Rate of Change Indikator verstärkt wird, der in den positiven Bereich gelangt ist. Der Kampf zwischen den Bullen und Bären wird mit zahlreichen Doji-Formationen auf dem Tageschart offensichtlich, und die rückgängige Volatilität zeigt die tiefste 14-Tages-ATR seit Juli 2009. Das Potential für einen Bruch über $20,00 macht neue Short-Positionen weniger attraktiv.

Silber: Trader angespannt um $20,00

Copper-Vulnerable-As-China-Data-Looms-Dovish-Yellen-To-Support-Gold_body_Picture_2.png, Kupfer anfällig bei drohenden China-Daten; expansiv eingestellte Yellen dürfte Gold unterstützen

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE

Der Aufwärtstrend des Kupfers zeigt bereits Anzeichen einer Kapitulation, nachdem der Rohstoff Mühe hat, das 38,2% Fib Level bei $3,085 zu übersteigen. Zahlreiche Doji Formationen auf dem Tageschart zeigen eine Unentschlossenheit unter den Tradern, es gibt jedoch zu diesem Zeitpunkt noch nicht genügend Hinweise für eine Korrektur. Zudem signalisiert der Rate of Change Indikator ein sich abschwächendes Aufwärts-Momentum, also halten wir uns an eine neutrale Tendenz.

Kupfer: Bullen halten sich um $3,085 zurück

Copper-Vulnerable-As-China-Data-Looms-Dovish-Yellen-To-Support-Gold_body_Picture_1.png, Kupfer anfällig bei drohenden China-Daten; expansiv eingestellte Yellen dürfte Gold unterstützen

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Geschrieben von David de Ferranti, Markt-Analyst, FXCM Australien

Um Davids Analyse direkt via E-Mail zu erhalten, registrieren Sie sich bitte hier

David kontaktieren und folgen via Twitter: @DaviddeFe

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.