Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX: Gold als warnendes Beispiel im Bezug auf mögliche Sell Offs

DAX: Gold als warnendes Beispiel im Bezug auf mögliche Sell Offs

2014-04-15 13:45:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) – So richtig weiß der DAX nicht, wo es hingehen soll, Käufer und Verkäufer sind sich scheinbar uneins, wie sie die Entwicklungen in der Ost-Ukraine werten sollen.

Die weiter drohende militärische Eskalation zwischen pro-russischen Separatisten und der Übergangsregierung in Kiew schwebt weiter wie ein Damoklesschwert über dem DAX. Nachdem es für den DAX am morgen noch rund 100 Punkte abwärts ging, konnte sich der DAX zur US-Eröffnung hin stabilisieren.

Vor diesem Hintergrund rückten auch die ZEW-Daten aus Deutschland und Veröffentlichng zur Inflation aus Deutschland in den Hintergrund:

DAX-Gold-als-warnendes-Beispiel-im-Bezug-auf-moegliche-Sell-Offs_body_Picture_3.png, DAX: Gold als warnendes Beispiel im Bezug auf mögliche Sell Offs

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Wie schnell besonders vor Ostern ein regelrechtes Verkaufs-Massaker den DAX treffen könnte, hat Gold heute gezeigt. Gold verlor in wenigen Sekunden fast ein Prozent an Wert, ging auf Tagesbasis in der Spitze sogar über 3% in die Knie. Um die Abwärtsspirale abzufangen, wurde der Handel im Gold-Future an der Comex in New York für 10 Sekunden unterbrochen, in welcher sich sich das Orderbuch wieder füllen konnte um dramatischeres zu verhindern (nähere Infos hierzu in unserem Gold Talk).

Wie im Morning Meeting heute früh bereits thematisiert, ist das insofern für den DAX relevant, als dass zum Osterfest historisch die Umsätze zu Freitag hin verstärkt austrocknen. Mit den allerdings besonders am Mittwoch abend nachbörslich noch austehenden Quartalszahlen von Google und der Veröffentlichung von Goldman Sachs am Donnerstag, könnte es besonders eben am Donnerstag turbulent werden.

Schnell besteht die Gefahr von ähnlichen Verkaufswellen im DAX, wenn die Quartalszahlen enttäuschen. Größere Verkäufe von Aktienpaketen würden auf wenige Käufer treffen und könnten den DAX schnell in Richtung Jahrestief unter 9.000 Punkte taumeln lassen.

Charttechnisch relevante Daten sehe ich auf der Oberseite weiter in der Region um 9.350 Punkte, besonders jedoch im Bereich um 9.390 / 400 Punkte.

Auf der Unterseite bleibt das Schlüssel-Level bzw. der Schlüssel-Support die Region um 9.170 / 200 Punkte.

DAX-Gold-als-warnendes-Beispiel-im-Bezug-auf-moegliche-Sell-Offs_body_Picture_2.png, DAX: Gold als warnendes Beispiel im Bezug auf mögliche Sell Offs

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX-Gold-als-warnendes-Beispiel-im-Bezug-auf-moegliche-Sell-Offs_body_und_er_luft_und_luft_und_luft.png, DAX: Gold als warnendes Beispiel im Bezug auf mögliche Sell Offs

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.