Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Good Morning USA 🇺🇸 #ES_F trying to form a bottom in premarket. But Friday Cash Close + Monday Futures Close + Friday Cash High all between .380-383 so this zone is crucial to the upside. To the downside .350-352 in focus as bigger support. #SP500 #Daytrading https://t.co/yKYX749z4D
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,59 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,37 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/bie8AokFTn
  • Forex Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,21 % 🇯🇵JPY: 0,12 % 🇨🇭CHF: -0,10 % 🇨🇦CAD: -0,22 % 🇦🇺AUD: -0,52 % 🇳🇿NZD: -0,69 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/pmKGdp0Vhz
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,52 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,95 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/GNF7m2Ukji
  • Rohstoffe Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,47 % Gold: 0,38 % WTI Öl: -1,46 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/JFwZhsXUdI
  • RT @CHenke_IG: Bitcoin: Trendkanallinie leitet Korrektur ein https://t.co/h6hUaXn0fC #bitcoin #BTCUSD #Cryptocurrrency @SalahBouhmidi @…
  • Forex Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,26 % 🇯🇵JPY: 0,15 % 🇨🇭CHF: 0,02 % 🇨🇦CAD: -0,17 % 🇦🇺AUD: -0,41 % 🇳🇿NZD: -0,59 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/FRu9EV2asB
  • Indizes Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: -0,40 % S&P 500: -0,58 % Dax 30: -0,64 % Dow Jones: -0,66 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/cQZoNbusoR
  • @SalahBouhmidi @IGDeutschland @CHenke_IG Ich sehe schon die Headline: "Notenbanken kaufen anstatt Anleihen direkt Iphones von Apple. Der Markt beruhigt sich"
  • 🇬🇧🇺🇸GBP/USD Analyse: Die wichtigen Daten in dieser Woche https://t.co/O9xoYFPNyr #GBPUSD #GBP #Forextrader #Traders @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/EPE9cXSGiX
Crude Oil, Kupfer steht mit Vorräten und chinesischen Daten Volatilität bevor

Crude Oil, Kupfer steht mit Vorräten und chinesischen Daten Volatilität bevor

2014-04-09 09:04:00
David de Ferranti, Währungsanalyst
Teile:

Anknüpfungspunkte

  • Crude Oil bricht höher aus, da sich Aufmerksamkeit den bevorstehenden Vorratszahlen zuwendet
  • Gold- und Silber-Bullen werden von bevorstehendem Sitzungsprotokoll des FOMC geprüft
  • Kupfer hat kritische 24 Stunden vor sich, da die chinesischen Handelsdaten veröffentlicht werden

Crude Oil verbarrikadierte sich über der Marke $102,00 im jüngsten Trading, das sich nach Warnungen eines imminenten Breakouts aufgrund eines technischen Analysemuster fortsetzt. Gleichzeitig steigt Gold weiterhin über dem $1.300 Level, da der US Dollar weiterhin fällt. Es steht den Rohstoffen in den nächsten 24 Stunden wohl eine anhaltende Volatilität bevor, und das Protokoll der März-Sitzung des FOMC, der DOE Vorratsbericht und die chinesischen Handelsbilanzzahlen werden veröffentlicht.

Bären haben Atempause, da sich Risikoneigung festigt

Crude Oil und Kupfer wurden zusammen mit den Gewinnen des S&P 500 im jüngsten Trading höher getrieben, da die Risikoneigung auf den Markt zurückkehrt. Zwei Tage mit steilen Rückgängen bei den US Aktien-Benchmarks haben wohl die Bären dazu veranlasst, sich zurückzulehnen, was eine Erholungsrallye möglich macht. Das bessere Investoren-Sentiment half wohl ebenfalls beim Anstieg der wachstumsempfindlichen Rohstoffe, einschließlich der Basismetalle und dem WTI Kontrakt.

Um die Beziehung zwischen Crude Oil, Kupfer und dem S&P 500 zu erklären, wird der Multi-Compare Indikator verwendet, um die prozentualen Veränderungen jedes der Instrumente seit Beginn des US-Tradings am Dienstag aufzuzeigen.

Crude-Oil-Copper-In-Store-For-Volatility-On-Inventories-and-China-Data_body_Picture_6.png, Crude Oil, Kupfer steht mit Vorräten und chinesischen Daten Volatilität bevor

Chart erstellt mit FXCM Trading Station II

Da die Risikotrends weiterhin das Verhalten der Rohstoffe prägen, sollten Trader auf die mögliche Rückkehr der Bullen achten, denn die Ängste eines Einbruchs bei den Aktienindizes materialisieren sich nicht. Dies könnte Crude Oil und Kupfer helfen, sich weiter zu stärken.

Vorratsbericht könnte WTI-Kurs stützen

Vorausschauend wird der Wochenbericht von DOE zum Petroleum Status auf dem Radar der Crude Oil Trader stehen. Die Vorräte in Cushing Oklahoma, der Lieferpunkt des WTI Kontrakts, sind seit 9 Wochen in Folge gefallen. Eine weitere negative Statistik würde vermuten lassen, dass die Nachfrage das Angebot weiterhin übersteigt, was den Kurs stützen könnte. Die Nachrichtenagenturen schreiben die fallenden Vorratsniveaus der Verlagerung der Vorräte zur Golfküste zu, da die südliche Etappe der Keystone XL Pipeline eröffnet wurde.

Crude-Oil-Copper-In-Store-For-Volatility-On-Inventories-and-China-Data_body_Chart_5.png, Crude Oil, Kupfer steht mit Vorräten und chinesischen Daten Volatilität bevor

Kupfer von enttäuschenden chinesischen Handelszahlen gefährdet

Gleichzeitig werden Kupfer-Trader nach Osten schauen, wenn in der asiatischen Handelszeit die chinesischen März-Zahlen der Handelsbilanz veröffentlicht werden. Das Basismetall stürzte nach dem besorgniserregenden Rückgang bei den Exporten ab, die prozentual den stärksten Rückgang seit 2011 darstellten. Die Daten morgen könnten ein bisschen Klarheit schaffen, ob die enttäuschenden Daten ein Einzelfall gewesen sind. Dies könnte nämlich auch der Ferienzeit in China zugeschrieben werden. Oder es steht eine anhaltende Verlangsamung der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt an. So oder so wird Kupfer wohl eine volatile Handelszeit erleben, während Trader auf die psychologisch wichtige Marke von $3,00 als Schlüsselunterstützungslevel achten.

Gewinne der Edelmetalle hängen vom expansiven Protokoll des FOMC ab

Zum Schluss ist das März-Protokoll der Fed-Sitzung für die Edelmetalle wichtig, denn es besteht die Möglichkeit, dass eine restriktivere Haltung der Zentralbank die Schwäche des US Dollars etwas aufhalten könnte, welche wir im jüngsten Trading erlebten. Das Protokoll ist besonders interessant nach dem Vorschlag der Fed Vorsitzenden Janet Yellen, dass eine Zinserhöhung sogar schon nach sechs Montagen nach dem Ende es Quantitative Easings in dern Karten stehen könnte. Der Greenback benötigt einen starken, fundamentalen Auslöser, um die Gezeiten zu seinen Gunsten zu wenden, nachdem letzte Woche ein enttäuschender US Arbeitsmarktbericht die Währung vor den Abgrund stellte. Ohne eine Wende bei der Reserve-Währung, könnten Gold und Silber weiter steigen.

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE

Der Kurs vom Crude Oil brach über die Dreiecksformatioin auf dem Tageschart aus, was eine technische, bullische Tendenz für den Rohstoff begünstigt. Ein Anstieg über den Widerstand bei der Marke 102,30 könnte dem WTI helfen, seine jüngsten Gewinne in Richtung seines Hochs von 2014 um 105,00 aufzustocken. Die ATR zeigt jedoch weiterhin geringe Volatilitätslevels für Crude Oil auf, was normalerweise keine günstigen Breakout-Trading-Gelegenheiten bietet.

Crude Oil: Bruch von 102,30 legt 105,00 frei

Crude-Oil-Copper-In-Store-For-Volatility-On-Inventories-and-China-Data_body_Picture_4.png, Crude Oil, Kupfer steht mit Vorräten und chinesischen Daten Volatilität bevor

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

GOLD TECHNISCHE ANALYSE

Ein Morning Star Candlestick-Pattern auf dem Tageschart deutet an, dass sich möglicherweise der kurzfristige Trend für Gold wenden könnte. Dies wird noch klarer, da der Kurs eine Stoß über dem 20 SMA versucht, und auch das negative Momentum, vom Rate of Change Indikator angegeben, schwindet. Der Tagesschluss über der 23,6% Fib bei $1.302,57 hat eine bärische Tendenz verneint und legt einen Anstieg auf 1.320 frei.

Gold: Bruch über $1.300 legt $1.320 frei

Crude-Oil-Copper-In-Store-For-Volatility-On-Inventories-and-China-Data_body_Picture_3.png, Crude Oil, Kupfer steht mit Vorräten und chinesischen Daten Volatilität bevor

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

SILBER TECHNISCHE ANALYSE

Silber bleibt in einem kurzfristigen Abwärtstrend, was mit dem Kurs unter dem 20 SMA signalisiert wird. Der Rate of Change Indikator beginnt jedoch, ein schwindendes Abwärts-Momentum anzudeuten. Da ein deutlicher Verkaufsdruck beim Level $20,00 bestehen bleibt, werden Shorts mit einem Ziel bei der Marke $19,00 bevorzugt.

Silber: Zielt auf $20,00 Marke

Crude-Oil-Copper-In-Store-For-Volatility-On-Inventories-and-China-Data_body_Picture_2.png, Crude Oil, Kupfer steht mit Vorräten und chinesischen Daten Volatilität bevor

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE

Der kurzfristige Trend für Kupfer hat sich gemäß dem 20 SMA und dem Rate of Change Indikator nach oben gewendet. Eine Gravestone Doji deutet jedoch auf ein gewisses Zögern unter den Bullen hin, nachdem im jüngsten Trading ein Run auf die Marke $3,085 stattgefunden hat. Eine Korrektur zurück in Richtung Schlüsselunterstützung bei $3,00 würde als Gelegenheit erachtet, neue Long-Positionen einzunehmen.

Kupfer: Bullen halten Kurs über der Marke $3,00

Crude-Oil-Copper-In-Store-For-Volatility-On-Inventories-and-China-Data_body_Picture_1.png, Crude Oil, Kupfer steht mit Vorräten und chinesischen Daten Volatilität bevor

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Geschrieben von David de Ferranti, Markt-Analyst, FXCM Australien

Um Davids Analyse direkt via E-Mail zu erhalten, registrieren Sie sich bitte hier

David kontaktieren und folgen via Twitter: @DaviddeFe

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.