Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX nach der EZB eher toppish, heute NFPs im Fokus

DAX nach der EZB eher toppish, heute NFPs im Fokus

2014-04-04 07:33:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) – In der Nachbetrachtung konnte der DAX am Donnerstag eigentlich nur gewinnen, eigentlich...

Die EZB hielt ihren geldpolitischen Kurs bei, weder die Leitzinsen, noch andere geldpolitische Maßnahmen wurde verkündet. Doch die Aussicht, dass seitens der EZB alle verfügbaren Instrumente genausten abgewogen würde und die EZB bereit ist diese anzuwenden, ließ den DAX die 9.700er Region angreifen.

Allerdings blieb die Stabilisierung in dieser Region aus, tatsächlich fiel der DAX begünstigt durch schwache Vorgaben von den US-Märkten, anschließend zurück in Richtung der 9.600er Region.

Überraschend kam dieser Abprall in meinen Augen nicht. Denn klar ist, dass die Beibehaltung des geldpolitischen Status Quo Zweifel an der Nachhaltigkeit der 5%-Plus-Rallye der letzten Handelstage aufkommen lässt, besondes in Verbindung mit der Squeeze-ähnlichen, durch dünne Briefseiten begünstigten Bewegung in Richtung des 9.700er Levels.

Auch wenn Draghi in der Pressekonferenz QE-ähnliche Maßnahmen eine Option nannte, so wurde meines Erachtens doch relativ deutlich, dass diese nur bei einer weiteren deflationären Tendenz bei den Verbraucherpreisen ein geldpolitische Mittel darstellte. Der Hinweis, dass die EZB die Deflationsrisiken als begrenzt ansieht und den letzten Down-Tick hier am Montag auf rückläufige Verbraucherpreise schob unterstreicht das.

Zum Wochenschluss stehen klar die NFPs auf der Agenda, bis zur Veröffentlichung um 14:30 Uhr ist mit einem eher ruhigen Handel zu rechnen, die Einkaufsmanagerdaten aus Deutschland und der Euro-Zone am morgen dürften keine signifikanten Impulse liefern.

Mit der NFP-Veröffentlichung könnte es dann allerdings volatil werden, eventuell mit Vorteilen auf der Unterseite. Sowohl die ADP-Daten am Mittwoch, als auch die ISM-Daten gestern zeigten im Bezug auf den US-Arbeitsmarkt eine Aufhellung. Setzt sich diese nun auch im Bezug auf die NFPs fort, begünstigt die Aussicht auf eine Normalisierung der Geldpolitik (sprich Zinserhöhungen) ab dem ersten Quartal durch die FED eher Rücksetzer in den Aktienmärkten, somit auch im DAX.

DAX-nach-der-EZB-eher-toppish-heute-NFPs-im-Fokus_body_Picture_3.png, DAX nach der EZB eher toppish, heute NFPs im Fokus

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Interessante Intraday-Level finden sich weiter im Bereich 9.580 / 600 Punkte auf der Unterseite, als Zwischenziel findet sich auf der Unterseite auf dem Weg in den Bereich 9.480 / 500 Punkte dann im Bereich um 9.540 ein Zwischenziel.

Nach oben steht weiter die Region um 9.690 / 720 Punkten im Fokus.

DAX-nach-der-EZB-eher-toppish-heute-NFPs-im-Fokus_body_Picture_2.png, DAX nach der EZB eher toppish, heute NFPs im Fokus

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX-nach-der-EZB-eher-toppish-heute-NFPs-im-Fokus_body_und_er_luft_und_luft_und_luft.png, DAX nach der EZB eher toppish, heute NFPs im Fokus

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.