Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Gold gefährdet nahe $1.285 vor der Veröffentlichung von US ADP und Arbeitsaufträgen

Gold gefährdet nahe $1.285 vor der Veröffentlichung von US ADP und Arbeitsaufträgen

2014-04-02 09:42:00
David de Ferranti, Währungsanalyst
Teile:

Anknüpfungspunkte

  • Crude Oil fällt unter die Marke von $100 aufgrund von bärischen technischen Signalen
  • Gold anfällig für eine Fortsetzung der Talfahrt, nachdem Trader mehr auf renditeträchtigere Anlagen setzen
  • Die US Wirtschaftsdaten liefern den Edelmetallen in der kommenden Handelszeit weitere Orientierung

Crude Oil ist unter die kritische Marke von $100 pro Barrel im US Overnight-Handel gefallen, nachdem die US Herstellungszahlen enttäuschten, wodurch bereits frühere Rückgänge noch beschleunigt wurden. In der Zwischenzeit setzt sich der Appetit auf renditeträchtige Anlagen fort, was sich in einem neuen Rekord beim S&P 500 niederschlägt und wobei die Trader voraussichtlich Gold den Rücken kehren werden. Das Edelmetall sank prompt unter die Marke von $1.285. Die bevorstehenden US ADP Zahlen, die Arbeitsaufträge und der DOE Vorratsbericht könnten in der bevorstehenden Handelszeit bei den Rohstoffen für weitere Volatilität sorgen.

Rohstoffe warten auf US Daten für Hinweise

Der bevorstehende ADP Arbeitsmarktbericht wird voraussichtlich auf dem Rader der Trader sein, da er eine Zwischenmessung der Stärke des US Arbeitsmarkts vor den wichtigen NFP-Daten am Freitag bietet. Anhaltende Verbesserungen bei den inländischen Beschäftigungszahlen würden die Erwartungen auf eine restriktivere Federal Reserve erhöhen. Die Aussicht auf einen Anstieg der Kreditkosten von der Zentralbank der USA, gefolgt vom Ende ihres Quantitative Easing Programms, könnten den US Dollar stützen, was wiederum den Gold- und Silberkurs belasten würde.

Obwohl es als ein zweitrangiges Wirtschaftsereignis gesehen wird, könnte eine positiver Wert der kommenden Zahlen zu den US Arbeitsaufträgen den Optimismus der Investoren über die sich entwickelnde Erholung in der weltgrößten Volkswirtschaft stützen. Eine Verbesserung der Risikoneigung, zusammen mit nachlassenden geopolitischen Spannungen würde wahrscheinlich zusätzlichen Druck auf die Edelmetalle ausüben.

Gleichzeitig wird vom DOE Petroleum Statusbericht erwartet, dass er den seit 11 Wochen anhaltenden Anstieg der Crude Oil Vorräte aufzeigen wird. Ein stärkerer als erwarteter Anstieg könnte ein Szenario aufzeigen, bei dem die Versorgung die Nachfrage für den Rohstoff weiter übertrifft, was wiederum dazu führen könnte, dass WTI weiter fallen könnte.

Saisonalität unter den Rohstoffen

Crude Oil und Gold hatten einen schwierigen Start in den Monat, was uns dazu veranlasst zu untersuchen, wie sich der Rohstoffbereich historisch im April verhalten hat. Eine Analyse der Saisonalität zeigt unten die durchschnittliche, prozentuale Veränderung für jeden Rohstoff von 2003 bis 2013 zusammen mit der üblichen technischen Analyse (Hauptwährungspaare hier verfügbar).

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE Eine Shooting Star Candlestick-Formation auf dem Tageschart hat eine rasche Kehrtwende beim Crude Oil ausgelöst und könnte vor weiteren Rückgängen warnen. Der Rückgang unter die psychologisch wichtige Zahl $100 ermöglicht einen Test des nächsten Unterstützungslevels bei $97,40.

Gold-Vulnerable-At-1285-Ahead-of-US-ADP-and-Factory-Orders-Figures_body_Picture_8.png, Gold gefährdet nahe $1.285 vor der Veröffentlichung von US ADP und Arbeitsaufträgen

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Gold-Vulnerable-At-1285-Ahead-of-US-ADP-and-Factory-Orders-Figures_body_Chart_7.png, Gold gefährdet nahe $1.285 vor der Veröffentlichung von US ADP und Arbeitsaufträgen

GOLD TECHNISCHE ANALYSE Ein bärisches, technisches Signal für Gold wird beibehalten, denn der kurzfristige Downtrend bleibt intakt, zusammen mit dem Bruch unter einige wichtige Unterstützungslevel. $1.285 wird wohl als Widerstand für den Rohstoff dienen, während eine Unterstützung sich bei dem 61,8% Fib Retracement Level bei $1.260 ergeben könnte.

Gold-Vulnerable-At-1285-Ahead-of-US-ADP-and-Factory-Orders-Figures_body_Picture_6.png, Gold gefährdet nahe $1.285 vor der Veröffentlichung von US ADP und Arbeitsaufträgen

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Gold-Vulnerable-At-1285-Ahead-of-US-ADP-and-Factory-Orders-Figures_body_Chart_5.png, Gold gefährdet nahe $1.285 vor der Veröffentlichung von US ADP und Arbeitsaufträgen

SILBER TECHNISCHE ANALYSE Silber bleibt in einem kurzfristigen Abwärtstrend, was vom Verbleib des Kurses unter dem 20 SMA aufgezeigt wird. Der Rate of Change Indikator beginnt jedoch, ein sich abschwächendes Abwärts-Momentum anzudeuten. Zudem sind zahlreiche Doji Candlestick-Patterns um 19,60 ein Signal des Zögerns unter den Bären, was einen möglichen, kurzfristigen Abprall vermuten lässt. Ein Retracement zurück in Richtung Widerstand bei $20,50 würde als neue Gelegenheit für einen Short-Entry erachtet, und ein Ziel wird bei der Unterstützung bei $19,00 angeboten.

Gold-Vulnerable-At-1285-Ahead-of-US-ADP-and-Factory-Orders-Figures_body_Picture_4.png, Gold gefährdet nahe $1.285 vor der Veröffentlichung von US ADP und Arbeitsaufträgen

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Gold-Vulnerable-At-1285-Ahead-of-US-ADP-and-Factory-Orders-Figures_body_Chart_3.png, Gold gefährdet nahe $1.285 vor der Veröffentlichung von US ADP und Arbeitsaufträgen

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE Der kurzfristige Trend für Kupfer hat sich zur Oberseite verschoben, wie vom 20 SMA und dem ROI angedeutet. Zusammen mit dem Bruch über die kritische $3,00 Marke wird eine bullische, technische Tendenz geboten, mit der Möglichkeit einer Extension zu dem 38,2% Fib Retracement Level bei $3,085.

Gold-Vulnerable-At-1285-Ahead-of-US-ADP-and-Factory-Orders-Figures_body_Picture_2.png, Gold gefährdet nahe $1.285 vor der Veröffentlichung von US ADP und Arbeitsaufträgen

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Gold-Vulnerable-At-1285-Ahead-of-US-ADP-and-Factory-Orders-Figures_body_Chart_1.png, Gold gefährdet nahe $1.285 vor der Veröffentlichung von US ADP und Arbeitsaufträgen

Geschrieben von David de Ferranti, Markt-Analyst, FXCM Australien

Um Davids Analyse direkt via E-Mail zu erhalten, registrieren Sie sich bitte hier

David kontaktieren und folgen via Twitter: @DaviddeFe

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.