Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX tritt vor der EZB und den NFPs auf der Stelle

DAX tritt vor der EZB und den NFPs auf der Stelle

2014-04-02 14:06:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) – Der unspektakuläre Handelsverlauf im deutschen Leitindex und die marginale Stabilisierung oberhalb der 9.600er Marke ist bezeichnend für die bevorstehenden kommenden zwei Handelstage.

Mit der EZB am Donnerstag und dem US-Arbeitsmarktbericht am Freitag stehen zwei eventuell richtungsweisende Events für das zweite Quartal 2014 an.

DAX-tritt-vor-der-EZB-und-den-NFPs-auf-der-Stelle_body_Picture_4.png, DAX tritt vor der EZB und den NFPs auf der Stelle

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Während von der EZB am morgigen Tag erwartet werden darf, dass sie den geldpolitischen Status Quo beibehält und somit auch kaum Impulse für den deutschen Leitindex zu erwarten sind, sieht dass mit dem US-Arbeitsmarktbericht und die Haltung der US-Notenbank FED da schon anders aus.

So lieferte der US-Arbeitsmarktbericht der Agentur ADP mit 191.000 neu-geschaffenen Stellen, der somit die Erwartung von 195.000 neu-geschaffenen Stellen für den Monat März nur knapp nicht erfüllen konnte, zwar keine Impulse, der DAX trat auf der Stelle.

DAX-tritt-vor-der-EZB-und-den-NFPs-auf-der-Stelle_body_Picture_3.png, DAX tritt vor der EZB und den NFPs auf der Stelle

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Doch wie DailyFX-Analyst Niall Delventhal heute passend einfing, wird Freitag zeigen, ob die Situation am US-Arbeitsmarkt weiter einem stotternden Motor gleicht oder die letzten Enttäuschungen über den Winter lediglich eine eingefrorenen Batterie zu schulden war.

Schnell könnten wir wieder an der Stelle landen wo gute Daten am Freitag den DAX auf Talfahrt schicken, während gute ihn in Richtung seines aktuellen Allzeithochs um 9.800 Punkte befördern.

Technisch bleibt durch den ivolatilen Handel des heutigemn Handels alles beim Alten: auf der Oberseite das aktuelle Wochenhoch um 9.640 / 650 im Fokus, ein Überwinden ebnet den Weg in Richtung der Region 9.690 / 720 Punkte.

Auf der Unterseite sticht der Bereich ums aktuelle Wochentief um 9.540 Punkte heraus, ein Break findet einen nächsten Support im Bereich 9.480 / 500 Punkte.

DAX-tritt-vor-der-EZB-und-den-NFPs-auf-der-Stelle_body_Picture_2.png, DAX tritt vor der EZB und den NFPs auf der Stelle

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX-tritt-vor-der-EZB-und-den-NFPs-auf-der-Stelle_body_Picture_1.png, DAX tritt vor der EZB und den NFPs auf der Stelle

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.