Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Wofür brauchen wir überhaupt eine digitale Zentralbankwährung? Sehr empfehlenswert das komplexe Thema #CBDC zusammengefasst 👍 https://t.co/hzUPcyM6Lc
  • Vielen Dank für eure rege Teilnahme. Dann vorerst weiter auf Deutsch. Sorry mate @WinCoB2 😬 Thank you nevertheless :)) https://t.co/cIpbyhkTyz
  • 13% der Unternehmen aus dem S&P500 haben per Freitag berichtet, 86% davon haben laut @factset beim Gewinn je #Aktie die Erwartungen übertroffen. Die zusammengesetzte Verlustschätzung liegt nun bei 4,7%, nach -9,2% zu Beginn der Saison. Bei dem Tempo = Gewinnwachstum in q42020.
  • Ganz einfacher Grundsatz für #Trader Anfänger zum Wochenende. Food for Thought. „Je weniger relevant News und Konjunkturdaten für dein #Trading werden, umso weiter bist du. Ein schönes Wochenende allen!
  • Ripple: Wie steht es um XRP? 👉https://t.co/P69eQDzxTM #Ripple #XRPUSD #Kryptowaehrung @TimoEmden @CHenke_IG @IGDeutschland @SalahBouhmidi https://t.co/TSqFkToI8z
  • Hier is een kleine Update van onze demo $Dax trade met de #Bouhmidi Banden. https://t.co/NwWrX3HVfj https://t.co/MS0wtNX6MR
  • #DAX30 - Last week Friday we broke the lower #Bouhmidi-Band but at the end trading day we did not come back into the bandwidth. Today we see chartbook reversal at lower Band. With US opening we have seen more momentum to the upside. It seems that $DAX is taking back 13800. https://t.co/1d6tiarCSl
  • Schöne Rebounds im #DAX und #SPX soweit https://t.co/7tFqJDgJJ6
  • 👇👇 Eine Pflichtlektüre für mich jedes Jahres 😀 - @CHenke_IG dein #DAX -Trackrecord bei den Jahresausblicken kann sich sehen lassen - Wie sieht es dieses Jahr 2021 aus?? https://t.co/CwgQViZycC
  • #SP500 #Aktien #WallStreet https://t.co/GC0W0nTZps
Forex: Euro aufgrund schwachem deutschem VPI in Gefahr, Dollar könnte aufgrund UofM-Statistik steigen

Forex: Euro aufgrund schwachem deutschem VPI in Gefahr, Dollar könnte aufgrund UofM-Statistik steigen

Ilya Spivak, Head Strategist, APAC

Anknüpfungspunkte:

  • Euro könnte weiter fallen, da schwacher deutscher VPI Wetten auf EZB-Stimulus anheizt
  • Britisches Pfund sieht wahrscheinlich über letzte Revision der BIP-Daten der UK des 4.Q. hinweg
  • US-Dollar könnte steigen, falls UofM-Revision Prognosen der Ökonomen übertrifft

Der vorläufige März-Bericht zum deutschen VPI titelt den Wirtschaftskalender in den europäischen Stunden. Gemäß den Erwartungen sollte sich die Kennzahl für die Inflation im Jahresvergleich auf 1,1 Prozent senken, der niedrigste Wert seit August 2010. Schwache Werte hinsichtlich des Preiswachstums in der größten Volkswirtschaft der Eurozone könnten Bedenken hinsichtlich einer anhaltenden, regionsweiten Desinflation auslösen und Spekulationen auf eine baldige Erweiterung der EZB-Stimulusmaßnahmen antreiben. Dies würde auf dem Euro lasten. Die Einheitswährung fiel gestern auf ein dreiwöchiges Tief.

Die letzte Revision der Daten des BIP der UK des vierten Quartals sollte mit früheren Schätzungen übereinstimmen, die zeigten, dass das Output um 0,7 Prozent gestiegen ist und eine leichte Verlangsamung des Anstiegs über 0,8 Prozent in den drei Monaten bis September aufweist. Wenn keine spürbare Abweichung von der allgemeinen Prognose auftritt, kann die Veröffentlichung wahrscheinlich keine bedeutende Reaktion des Britischen Pfunds hervorrufen, wenn man die begrenzten Auswirkungen auf die kurzfristige Richtung der Geldpolitik der BoE in Betracht zieht.

Später am Tag richtet sich der Blickpunkt auf die Ziffern der Privaten Konsumausgaben und anderen Ausgaben der US für Februar und ebenso auf die letzte Revision der Werte für das Verbrauchervertrauen für März von der University of Michigan. Während erwartet wird, dass die ersten beiden Daten auf einer Linie mit dem 12-monatigen Trenddurchschnitt liegen und keine starke Reaktion von den Märkten erzeugen dürften, wird erwartet, dass letztere nach oben revidiert wird.

Eine größere Aktualisierung, zusammen mit dem besser als erwarteten Ergebnis des analogen Indikators des Conference Board zu Beginn dieser Woche, könnte Zweifel über die Fortsetzung des Fed QE “Taper” weiter abbauen. Das dürfte die Zinsattraktivität des US Dollar stützen und die Benchmark-Währung nach oben treiben - ab der Unterstützung beim Swing-Tief vom März.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

23:30

JPY

Haushaltsausgaben (J/J) (FEB)

-2,5%

0,1%

1,1%

23:30

JPY

Nationaler VPI (J/J) (FEB)

1,5%

1,5%

1,4%

23:30

JPY

Inländischer VPI ohne frische Lebensmittel (J/J) (FEB)

1,3%

1,3%

1,3%

23:30

JPY

Inländischer VPI exkl. Lebensmittel, Energie (J/J) (FEB)

0,8%

0,8%

0,7%

23:30

JPY

Tokyo VPI (J/J) (MÄRZ)

1,3%

1,2%

1,1%

23:30

JPY

Tokyo VPI exkl. frische Lebensmittel (J/J) (MÄRZ)

1,0%

0,9%

0,9%

23:30

JPY

Tokyo VPI exkl. Lebensmittel, Energie (J/J) (MÄRZ)

0,4%

0,5%

0,5%

23:30

JPY

Arbeitslosenquote (FEB)

3,6%

3,7%

3,7%

23:30

JPY

Verhältnis Stellen zu Bewerbern (FEB)

1,05

1,05

1,04

23:50

JPY

Einzelhandel (J/J) (FEB)

3,6%

3,5%

4,4%

23:50

JPY

Einzelhandel, saisonbereinigt (M/M) (FEB)

0,3%

0,1%

1,6%

23:50

JPY

Umsätze großer Einzelhändler (FEB)

1,3%

0,8%

0,0%

0:05

GBP

GFK Verbrauchervertrauen (MÄRZ)

-5

-6

-7

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

7:00

EUR

Deutscher Import-Preis-Index (J/J) (FEB)

-2,4%

-2,3%

Tief

7:00

EUR

Deutscher Import-Preis-Index (M/M) (FEB)

0,2%

-0,1%

Tief

8:00

CHF

Wirtschaftsprognose des KOF Institut zum Frühjahr

-

-

Tief

9:30

GBP

BIP (Q/Q) (4Q F)

0,7%

0,7%

Mittel

9:30

GBP

BIP (J/J) (4Q F)

2,7%

2,7%

Mittel

9:30

GBP

Unternehmensinvestitionen gesamt (Q/Q) (4Q F)

2,4%

2,4%

Tief

9:30

GBP

Unternehmensinvestitionen gesamt (J/J) (4Q F)

8,5%

8,5%

Tief

9:30

GBP

Aktueller Haushalt (£) (4Q)

-13,8 Mrd.

-20,7 Mrd.

Tief

9:30

GBP

Services Index (M/M) (JAN)

0,3%

0,2%

Tief

9:30

GBP

Dienstleistungsindex (3M/3M) (JAN)

0,9%

0,8%

Tief

9:30

GBP

Lloyds Business Barometer (März)

-

53

Tief

10:00

EUR

Vertrauensindikator für den Dienstleistungssektor in der Euro-Zone (März)

3,7

3,2

Tief

10:00

EUR

Wirtschaftsvertrauen in der Euro-Zone (März)

101,3

101,2

Tief

10:00

EUR

Industrievertrauen in der Euro-Zone (März)

-3,5

-3,4

Tief

10:00

EUR

Verbrauchervertrauen in der Euro-Zone (März F)

-

-9,3

Mittel

10:00

EUR

Geschäftsklimaindikator für die Euro-Zone (März)

0,38

0,37

Tief

13:00

EUR

Deutscher VPI (M/M) (MÄRZ P)

0,4%

0,5%

Hoch

13:00

EUR

Deutscher VPI (J/J) (MÄRZ P)

1,1%

1,2%

Hoch

13:00

EUR

Deutscher VPI - EU harmonisiert (M/M) (MÄRZ P)

0,4%

0,5%

Mittel

13:00

EUR

Deutscher VPI - EU harmonisiert (J/J) (MÄRZ P)

0,9%

1,2%

Mittel

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,3619

1,3687

1,3714

1,3755

1,3782

1,3823

1,3891

GBP/USD

1,6420

1,6512

1,6562

1,6604

1,6654

1,6696

1,6788

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.