Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX: 9.500er Marke zu robust im ersten Anlauf, Rücklauf in Region um 9.370 Long-Trigger für zweiten Anlauf interessant

DAX: 9.500er Marke zu robust im ersten Anlauf, Rücklauf in Region um 9.370 Long-Trigger für zweiten Anlauf interessant

2014-03-26 14:27:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) – Der DAX zeigt sich weiter unbeeindruckt und marschierte am Mittwoch nach dem durchwachsenen Wochenstart weiter in Richtung der 9.500er Marke.

Treibend wirkten am Donnerstag einerseits natürlich das GfK Konsumklima, welches die Erwartungshaltung von 8,5 Punkten bestätigte. Zwar verharrte der Index auf dem gleichen Niveau wie noch vor einem Monat, bestätigte aber den höchsten Optimismus seit sieben Jahren. In Verbindung mit den Aufträgen langlebiger Wirtschaftsgüter aus den USA, die auf den höchsten Stand seit November 2013 stiegen und Spekulationen um eine geldpolitisch aktiv werdende EZB kommenden Donnerstag, zog der DAX in Richtung des 9.500er Levels.

DAX-9.500er-Marke-zu-robust-im-ersten-Anlauf-Ruecklauf-in-Region-um-9.370-Long-Trigger-fuer-zweiten-Anlauf_body_Picture_5.png, DAX: 9.500er Marke zu robust im ersten Anlauf, Rücklauf in Region um 9.370 Long-Trigger für zweiten Anlauf interessant

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Dieser (in meinen Augen unerwartete) Kursanstieg könnte schnell weiterlaufen, besonders, wenn in den USA Käufer auf den Plan treten, die den US-amerikanischen Leitindex auf neue Allzeithochs hieven. Wie die Positionierung der Groß-Spekulanten zeigt, haben US-Großinvestoren ein wenig Nachholbedarf und würde auf dem falschen Fuß erwischt.

DAX-9.500er-Marke-zu-robust-im-ersten-Anlauf-Ruecklauf-in-Region-um-9.370-Long-Trigger-fuer-zweiten-Anlauf_body_Picture_4.png, DAX: 9.500er Marke zu robust im ersten Anlauf, Rücklauf in Region um 9.370 Long-Trigger für zweiten Anlauf interessant

Was sich dann im Zuge der Krim-Krise und zuvor bereits durch starke Schwankungen in den Emerging Markets als potentielles Top herauskristallisiert hat und von einigen Marktteilnehmer als Ziellinie im deutschen Leitindex gesehen wurde, würde dann schnell zum Startpunkt einer satten Aufwärtsbewegung, auch im DAX. Dort stünden wir dann tatsächlich schnell über der psychologisch wichtigen 10.000er Marke.

DAX-9.500er-Marke-zu-robust-im-ersten-Anlauf-Ruecklauf-in-Region-um-9.370-Long-Trigger-fuer-zweiten-Anlauf_body_Picture_3.png, DAX: 9.500er Marke zu robust im ersten Anlauf, Rücklauf in Region um 9.370 Long-Trigger für zweiten Anlauf interessant

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Aber Skepsis ist weiter angebracht. Der Aktienmarkt hängt scheinbar weiter an der Nadel der Notenbanken. Und wenn diese nicht liefern, weder die EZB kommenden Donnerstag, noch die PboC in näherer Zukunft um Engpässe an den chinesischen Kreditmärkten abzuwenden, dann wird es schnell ungemütlich. Aufkeimende Unsicherheit und infolgedessen anziehende Risikoaufschläge (=Zinsen) sind weiter Gift für die auf Pump finanzierte Rallye.

Technisch relevante Level auf den unteren Zeitebenen, haben sich auf der Oberseite heute wie erwartet im Bereich 9.480 / 500 Punkten herauskristallisiert. Ich gehe aktuell von einer Korrektur in den Bereich um 9.370 aus, ein Level, wo Bullen einen potentiellen Long-Trigger finden dürften, dem Ausbruchslevel der Rallye des heutigen Tages.

Long-Positionen aus dieser Region zielen auf das Antizipieren eines Bruchs der 9.500er Region mit nächstem Ziel um 9.580 / 600 Punkte ab.

Im Hourly würde ich derzeit erst mit einem Bruch des Wochentiefs um 9.170 Punkte skeptischer.

DAX-9.500er-Marke-zu-robust-im-ersten-Anlauf-Ruecklauf-in-Region-um-9.370-Long-Trigger-fuer-zweiten-Anlauf_body_Picture_2.png, DAX: 9.500er Marke zu robust im ersten Anlauf, Rücklauf in Region um 9.370 Long-Trigger für zweiten Anlauf interessant

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX-9.500er-Marke-zu-robust-im-ersten-Anlauf-Ruecklauf-in-Region-um-9.370-Long-Trigger-fuer-zweiten-Anlauf_body_Picture_1.png, DAX: 9.500er Marke zu robust im ersten Anlauf, Rücklauf in Region um 9.370 Long-Trigger für zweiten Anlauf interessant

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.