Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Forex: Märkte warten gespannt auf FOMC, Pfund könnte nach BOE-Protokollen fallen

Forex: Märkte warten gespannt auf FOMC, Pfund könnte nach BOE-Protokollen fallen

2014-03-19 06:54:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC

Anknüpfungspunkte:

  • Hauptwährungen treten auf der Stelle, da Märkte auf Ergebnis der FOMC Bekanntgabe warten
  • US Dollar könnte steigen, falls Fed Prognosen und Wortwahl Yellens QE “Tapering” unterstützen
  • Britisches Pfund verletzbar, falls BOE-Protokolle ein Hinweis auf längere Verzögerung von Zinserhöhungen bieten

Die Hauptwährungen treten im späten asiatischen Handel auf der Stelle, da die Trader eine richtungweisende Tendenz vor dem mit Spannung erwarteten geldpolitischen Meeting des FOMC zurückhalten. Dieses Mal wird die Stellungnahme, die dem Meeting folgen wird, von einem aktualisierten Satz wirtschaftlicher Prognosen der Federal Reserve und der ersten Pressekonferenz der Vorsitzenden Janet Yellen begleitet werden.

Die Märkte haben sich seit Mitte Januar mit einem schwierigen Rätsel befasst: Auf der einen Seite haben sich die US-Wirtschaftsnachrichten im Vergleich zu den Prognosen zunehmend verschlechtert, auf der anderen Seite hielt die Federal Reserve jedoch unbeirrt an ihrem “Tapering” des QE-Stimulus fest. Offizielle der Zentralbank argumentierten, dass die Schwachstelle in der Leistung der USA vorübergehender Natur zu sein schiene und nicht nach einer politischen Veränderung verlange. Nachdem die Situation nun seit einiger Zeit beobachtet werden konnte, wird die Fed Gelegenheit haben ihre Ansichten in direkten Zahlen zum Ausdruck zu bringen und die entsprechende Sichtweise zu erklären.

Ein positiver Satz wirtschaftlicher Prognosen, der an ein festes Bekenntnis zu einer fortgesetzten Stimulusreduzierung, ausgedrückt in ähnlich thematisierter Wortwahl des Fed-Vorsitzes, glaubt, wird wahrscheinlich die Disparität zwischen der Richtung der US-Geldpolitik und der der meisten G10 Zentralbanken verringern. Tatsächlich zeigen die einkalkulierten Erwartungen der Investoren, dass nur von der RBNZ eine stärkere umfassendere Straffung als die des FOMC in den nächsten 12 Monaten erwartet wird. Solch ein Ergebnis wird wohl die Zweifel über eine Fortsetzung des “Tapering” zerstreuen und den US Dollar stützen. Es erübrigt sich der Hinweis darauf, dass besorgte Rhetorik seitens der US Zentralbank ein gegensätzliches Resultat zur Folge hätte.

Die Protokolle des Meetings der Bank of England in diesem Monat könnten einen Abwärtsdruck auf das Britische Pfund erzeugen, falls die Politiker anders klingen als die jüngste Schwäche der UK Wirtschaftsnachrichten. Daten von Citigroup zeigen sogar für den vergangenen Monat eine beachtliche Verschlechterung der wirtschaftlichen Bekanntgaben im Vergleich zu den Erwartungen. Die letzte Revision des Forward Guidance Rahmenwerkes der BoE betonte “zusätzliche Kapazitäten zu absorbieren”, was die restriktive Wichtigkeit eine Arbeitslosenquote von 7 Prozent, eine im August etablierte Schwelle, zu erreichen untergrub. Eine verschlechterte Performance und deren Anerkennung durch die Zentralbank könnte die Trader zu Spekulationen veranlassen, dass Zinserhöhungen für eine relativ längere Zeit als aktuell einkalkuliert verschoben werden, was den Sterling nach unten drücken würde.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

21:45

NZD

Aktuelle Handelsbilanz (4Q)

-1,434 Mrd.

-1,530 Mrd.

-4,880 Mrd.

21:45

NZD

Verhältnis Leistungsbilanzdefizit zum BIP (4Q)

-3,4%

-3,4%

-4,1%

23:30

AUD

Westpac (M/M) (FEB)

-0,1%

-

-0,1%

23:50

JPY

Angepasste Handelsbilanz (¥) (FEB)

-1133,2 Mrd.

-907,0 Mrd.

-1763,0 Mrd.

23:50

JPY

Warenhandelsbilanz gesamt (¥) (FEB)

-800,3 Mrd.

-600,9 Mrd.

-2791,7 Mrd.

23:50

JPY

Warenhandelsexporte (J/J) (FEB)

9,8%

12,5%

9,5%

23:50

JPY

Warenhandelsimporte (J/J) (FEB)

9,0%

7,2%

25,1%

0:00

AUD

Freie Fachstellen (M/M) (FEB)

0,2%

-

1,4%

4:00

JPY

Tokyo Verkauf von Eigentumswohnungen (J/J) (FEB)

-24,1%

-

6,1%

4:30

JPY

Aktivitätsindex aller Industrien (M/M) (JAN)

1,0%

1,1%

-0,3%

5:00

JPY

Leitindex (JAN F)

113,1

-

112,2

5:00

JPY

Index der gesamtwirtschaftlichen Aktivität (JAN F)

115,2

-

114,8

5:30

JPY

Landesweite Kaufhausumsätze (J/J) (FEB)

3,0%

-

2,9%

5:30

JPY

Tokyo Kaufhausumsätze (J/J) (FEB)

3,9%

-

5,4%

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

9:30

GBP

Bank of England Protokolle März-Meeting

-

-

Hoch

9:30

GBP

Veränderung bzgl. Anträge auf Arbeitslosenhilfe (FEB)

-25,0 Tsd.

-27,6 Tsd.

Hoch

9:30

GBP

Quote der Anspruchsberechtigten (FEB)

3,5%

3,6%

Mittel

9:30

GBP

Durchschnittlicher Wochenverdienst (3M/J) (JAN)

1,3%

1,1%

Tief

9:30

GBP

Wochenverdienst ohne Bonus (3M/J) (JAN)

1,2%

1,0%

Tief

9:30

GBP

ILO Arbeitslosenquote (3M) (JAN)

7,2%

7,2%

Mittel

9:30

GBP

Veränderung der Beschäftigung (3M/3M) (JAN)

110.000

193 Tsd.

Tief

10:00

EUR

Euro-Zone Bauleistung (M/M) (JAN)

-

0,9%

Tief

10:00

EUR

Euro-Zone Bauleistung (J/J) (JAN)

-

-0,2%

Tief

10:00

EUR

Euro-Zone Arbeitskosten (J/J) (4Q)

-

1,0%

Tief

10:00

CHF

ZEW Umfrage (Erwartungen)(März)

-

28,7

Mittel

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,3793

1,3856

1,3895

1,3919

1,3958

1,3982

1,4045

GBP/USD

1,6392

1,6494

1,6543

1,6596

1,6645

1,6698

1,6800

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.