Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • In Kürze:🇺🇸 USD S&P/Case-Shiller US-Hauspreisindex (im Vergleich zum Vorjahr) (JAN) um 13:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 3.75% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
  • In Kürze:🇺🇸 USD S&P/Case-Shiller Composite-20 (im Vergleich zum Vorjahr) (JAN) um 13:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 3.29% Vorher: 2.85% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
  • In Kürze:🇺🇸 USD S&P CoreLogic CS 20-City (MoM) SA (JAN) um 13:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.4% Vorher: 0.43% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
  • 🇨🇦 CAD Bruttoinlandsprodukt (im Vergleich zum Vormonat) (JAN), Aktuell: 0.1% Erwartet: N/A Vorher: 0.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,70 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 74,08 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/0A3KC76Eyz
  • Forex Update: Gemäß 12:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: -0,45 % 🇨🇦CAD: -0,61 % 🇯🇵JPY: -0,68 % 🇪🇺EUR: -0,83 % 🇳🇿NZD: -0,92 % 🇦🇺AUD: -1,22 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/07vl5Zod5m
  • In Kürze:🇨🇦 CAD Bruttoinlandsprodukt (im Vergleich zum Vorjahr) (JAN) um 12:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 1.9% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
  • In Kürze:🇨🇦 CAD Bruttoinlandsprodukt (im Vergleich zum Vormonat) (JAN) um 12:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 0.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,83 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 70,59 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/CyTP6EyQ5g
  • Rohstoffe Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 4,96 % Silber: -1,20 % Gold: -1,35 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/Scs4lfWHV9
Lässt die Krim-Krise und hohe ZEW-Erwartung Windbeutel im DAX platzen?

Lässt die Krim-Krise und hohe ZEW-Erwartung Windbeutel im DAX platzen?

2014-03-18 08:10:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) – Nachdem der DAX in der letzten Woche kurzzeitig unter das 9.000er Level verkauft wurde, kam es am Freitag und gestern zu einer 2% Korrektur zurück in Richtung der 9.200er Region.

Zu positiv sollten die Marktteilnehmer diese Entwicklung allerdings in meinen Augen nicht sehen, eher scheint es sich um die Ruhe vor dem Sturm zu handeln, ein Re-Test des aktuellen Jahrestiefs um 8.900 Punkte käme für mich nicht überraschend.

Nachdem am Sonntag mehr als 95 Prozent der Krim-Bewohner für eine Rückkehr der Krim zu Russland gestimmt haben, stellen sich viele Investoren aktuell wohl die Frage, wie Sanktionen gegen Russland wohl aussehen werden und wie diese besonders die wirtschaftlichen Verflechtungen deutscher Unternehmen mit Russland treffen werden.

Aber nicht nur die Krim-Krise sollte für Unbehagen sorgen.

Am Montag morgen fielen die Verbraucherpreise in der Euro-Zone erneut auf 0,7%, den niedrigsten Stand seit November letzten Jahres. Die Aussicht auf eine weiter voranschreitende Reduktion der Anleiheaufkäufe durch die FED am Mittwoch bedeutet, dass die so dringend benötigte Liquidität um die Aktienkurse zu stabilisieren, weiter verknappt wird.

In diesem Zusammenhang mutet die derzeitige Erholung eher als „Windbeutel-Rallye“ an und der nächste Rücksetzer in die Region um 8.500 Punkte ist wohl nur eine Frage der Zeit, für eine Aufhellung des Bildes ist in meinen Augen ein deutlicher Rücklauf über das 9.400er Level bligatorisch.

Das Verhalten des DAX in der Region um 9.200 Punkte sollte genau beobachtet werden, Anzeichen von Schwäche sind eventuell sehr attraktive Swing-Short-Einstiege: http://www.dailyfx.com/deutsch/analysten_picks?dateOffset=-1

Neben den politischen Entwicklungen rund um die Krim stechen am heutigen Tag die ZEW-Konjunkturerwartung um 11 Uhr und die Daten zur US-Inflation um 13:30 Uhr (MEZ) heraus.

Laesst-die-Krim-Krise-und-hohe-ZEW-Erwartung-Windbeutel-im-DAX-platzen_body_Picture_3.png, Lässt die Krim-Krise und hohe ZEW-Erwartung Windbeutel im DAX platzen?

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Technisch ist auf der Intraday-Ebene die Region um 9.200 / 220 auf der Oberseite interessant, ein Break ebnete zunächst Potential in Richtung der 9.320er Region.

Ein Abprall an der 9.200 / 220er Region, eventuell auch begünstigt durch eine ZEW-Veröffentlichung, die die Erwartungshaltung nicht erfüllen kann, fände im Bereich um 9.140 Punkte einen wichtigen Support, ein Bruch und Rücklauf unter das 9.100er Level fände auf dem Weg in Richtung der psychologisch wichtigen 9.000er Marke im Bereich um 9.090 und 9.040 Zwischenziele.

Laesst-die-Krim-Krise-und-hohe-ZEW-Erwartung-Windbeutel-im-DAX-platzen_body_Picture_2.png, Lässt die Krim-Krise und hohe ZEW-Erwartung Windbeutel im DAX platzen?

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

Laesst-die-Krim-Krise-und-hohe-ZEW-Erwartung-Windbeutel-im-DAX-platzen_body_Picture_1.png, Lässt die Krim-Krise und hohe ZEW-Erwartung Windbeutel im DAX platzen?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.