Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • $USDCHF has left a long-term trading range to the downside. This could speak for a chart continuation of the downtrend. Based on the trading range, the price target at the bottom 0.81 CHF has now been activated. #forextrading #forex #USDCHF https://t.co/aKfJ6MXrnj
  • RT @TurnerNovak: Hi Twitter, I'm trying to get to 100k followers by the end of the day To do that, I spent 16 hours/day scouring the inter…
  • Wofür brauchen wir überhaupt eine digitale Zentralbankwährung? Sehr empfehlenswert das komplexe Thema #CBDC zusammengefasst 👍 https://t.co/hzUPcyM6Lc
  • Vielen Dank für eure rege Teilnahme. Dann vorerst weiter auf Deutsch. Sorry mate @WinCoB2 😬 Thank you nevertheless :)) https://t.co/cIpbyhkTyz
  • 13% der Unternehmen aus dem S&P500 haben per Freitag berichtet, 86% davon haben laut @factset beim Gewinn je #Aktie die Erwartungen übertroffen. Die zusammengesetzte Verlustschätzung liegt nun bei 4,7%, nach -9,2% zu Beginn der Saison. Bei dem Tempo = Gewinnwachstum in q42020.
  • Ganz einfacher Grundsatz für #Trader Anfänger zum Wochenende. Food for Thought. „Je weniger relevant News und Konjunkturdaten für dein #Trading werden, umso weiter bist du. Ein schönes Wochenende allen!
  • Ripple: Wie steht es um XRP? 👉https://t.co/P69eQDzxTM #Ripple #XRPUSD #Kryptowaehrung @TimoEmden @CHenke_IG @IGDeutschland @SalahBouhmidi https://t.co/TSqFkToI8z
  • Hier is een kleine Update van onze demo $Dax trade met de #Bouhmidi Banden. https://t.co/NwWrX3HVfj https://t.co/MS0wtNX6MR
  • #DAX30 - Last week Friday we broke the lower #Bouhmidi-Band but at the end trading day we did not come back into the bandwidth. Today we see chartbook reversal at lower Band. With US opening we have seen more momentum to the upside. It seems that $DAX is taking back 13800. https://t.co/1d6tiarCSl
  • Schöne Rebounds im #DAX und #SPX soweit https://t.co/7tFqJDgJJ6
Forex: Reaktionen von Yen und Aussie Dollar auf Krim-Referendum verlaufen schnell im Sande

Forex: Reaktionen von Yen und Aussie Dollar auf Krim-Referendum verlaufen schnell im Sande

Ilya Spivak, Head Strategist, APAC

Anknüpfungspunkte:

  • Euro Volatilitätsrisiko nach revidierten VPI-Daten der Eurozone zur Unterseite verzerrt
  • Aussie Dollar fällt, Yen erlebt Rallye, nachdem Krim sich entscheidet, die Ukraine zu verlassen und sich Russland anzuschließen
  • Geopolitischer Stress erweist sich als vorübergehend; Beobachtung des Folgegeschehens wichtig

Die finale Revision der Februardaten zum VPI der Eurozone titelt den Wirtschaftskalender in der europäischen Handelszeit. Den Erwartungen nach werden die Blitzprognosen der Hauptkennzahl für die Inflation im Jahresvergleich bei 0,8 Prozent bestätigt werden. Eine Revision nach unten könnte den Euro schmerzen, inmitten von Spekulationen, dass die EZB gezwungen werden könnte ihre Stimulusmaßnahmen als Gegenmittel zur anhaltenden Inflation zu erhöhen. Eine Aktualisierung nach oben könnte gegenteilige Auswirkungen hervorrufen, doch jegliche Durchzugskraft wird wahrscheinlich begrenzt bleiben: Der Stillstand bei der EZB stellt den bestehenden Status Quo dar, und Daten, die in eine ähnliche Richtung gehen, werden wohl kaum die Einheitswährung besonders stützen. Wir haben den Euro nun gegen das Britische Pfund verkauft.

Der Australische Dollar begann die Tradingwoche in der Defensive, während der Japanische Yen auf dem Rücken einer geopolitisch angetriebenen Risikoaversion stieg, doch die Bewegungen erwiesen sich nicht als von Dauer (wie erwartet). Die zunächst trübe Stimmung reflektierte das Ergebnis einer Abstimmung in der Krim, bei der mehr als 90 Prozent dafür stimmten, dass die halb-autonome Region sich von der Ukraine trennen und sich Russland anschließen solle.

Während eine Abweichung des geopolitischen Status Quo in der Regel von den Märkten aufgrund der begleitenden Unsicherheit als Risiko-negativ betrachtet wird, wurde hier das Ergebnis größtenteils erwartet und löste somit bei den Investoren keine anhaltende Reaktion aus. Die Beobachtung des nachfolgenden Geschehens (einschließlich der Ausarbeitung eines legislativen Rahmenwerkes von Moskau, welches der Krim die Aufnahme in Russland erlaubt) wird bei der Einschätzung von weiterem Marktbewegungspotenzial wichtig sein.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

21:00

NZD

Westpac NZ Verbrauchervertrauen (1Q)

121,7

-

120,1

21:30

NZD

Dienstleistungs-Performance Index (FEB)

53,1

-

57,8

0:01

GBP

Rightmove Immobilienpreise (M/M) (MÄRZ)

1,6%

-

3,3%

0:01

GBP

Rightmove Immobilienpreise (J/J) (MÄRZ)

6,8%

-

6,9%

0:30

AUD

Verkäufe neuer Kraftfahrzeuge (M/M) (FEB)

0,1%

-

-4,0%

0:30

AUD

Verkäufe neuer Kraftfahrzeuge (J/J) (FEB)

-3,5%

-

-3,0%

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

10:00

EUR

Euro-Zone VPI (M/M) (FEB)

0,4%

-1,1%

Mittel

10:00

EUR

Euro-Zone VPI (J/J) (FEB F)

0,8%

0,8%

Mittel

10:00

EUR

Euro-Zone VPI - Kern (J/J) (FEB F)

1,0%

1,0%

Mittel

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,3722

1,3811

1,3862

1,3900

1,3951

1,3989

1,4078

GBP/USD

1,6504

1,6566

1,6607

1,6628

1,6669

1,6690

1,6752

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.