Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX: 200-Tage-Moving Average um 8.850 nur kurzfristiger Support

DAX: 200-Tage-Moving Average um 8.850 nur kurzfristiger Support

2014-03-14 12:22:00
Jens Klatt, Marktstratege

(DailyFX.de) – ‪‪Der Abwärtstrend im Deutschen Aktienindex hält weiter an, der Index sackte am Donnerstag durch sein Jahrestief und konnte zudem das psychologisch und technisch so wichtige 9.000er Level nicht verteidigen (siehe auch: „DAX: Wehe, die Bullen können das 9.000er Level nicht verteidigen...“: http://bit.ly/1iEyap9)

Die erneut aufkeimende Unsicherheit um die Krim-Krise und welche bereits die letzten Tage wie ein Damoklesschwert über der Stimmung der Anleger schwebte, krachte am Donnerstag auf den Aktienmarkt herunter.

Durch den Break der 9.000er Marke lässt sich festhalten, dass es aktuell nicht viele Gründe gibt, deutsche Aktien zu kaufen. Charttechnisch sollte der DAX sehr stark im Bereich der Aufwärtstrendlinie und im Bereich der 200-Tage-Linie unterstützt sein. Ausgehend hiervon sind kurzzeitige Gegenbewegungen über das 9.000er Niveau in der kommenden Woche, sollte sich die angespannte Lage am Markt und auf der Krim ein wenig entspannen, denkbar.

Allerdings gehe ich weiter davon aus, dass der DAX in den kommenden Tagen eine gute Chance hat das projizierte Kursziel der SKS bis 8.400 / 500 Punkte in den kommenden Wochen abzuarbeiten.

DAX_200-Tage-Moving_Average_um_8.850_nur_kurzfristiger_Support_body_DAXpic.png, DAX: 200-Tage-Moving Average um 8.850 nur kurzfristiger Support

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Wichtige Wirtschaftsdaten zum Ende der Handelswoche finden sich nur mit den Daten zum Verbrauchervertrauen der Uni Michigan, deren Relevanz ich allerdings für den Verlauf des DAX in Frage stellen würde.

DAX_200-Tage-Moving_Average_um_8.850_nur_kurzfristiger_Support_body_USmich.png, DAX: 200-Tage-Moving Average um 8.850 nur kurzfristiger Support

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.