Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Talking to myself. It’s often better to be able to re-enter into a trade than to sit on a bigger loss and to wait for the market to turn. Also re-entering could mean a better entry than the previous one. #Trading #DAX30 #Traders
  • Good Morning. Seems like market want a relief, no matter what. News driven move in premarket. Is recession over now? Don’t believe it, but waiting for rationality could mean short term losses. Reducing my short position now and will see what they will do after cash opening. #DAX https://t.co/tStkD8C3Sb
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,17 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 68,74 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/9Px4T9j2Yl
  • Forex Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,51 % 🇳🇿NZD: 0,40 % 🇨🇦CAD: 0,17 % 🇨🇭CHF: -0,04 % 🇬🇧GBP: -0,28 % 🇯🇵JPY: -0,32 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/4aYxXSD0o6
  • Indizes Update: Gemäß 04:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 3,60 % Dow Jones: 3,42 % Dax 30: 3,17 % CAC 40: 2,94 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/63viEnSOWg
  • Rohstoffe Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,20 % Gold: 0,06 % WTI Öl: -3,63 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/F00qdlbhVo
  • Forex Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 0,42 % 🇳🇿NZD: 0,30 % 🇪🇺EUR: 0,07 % 🇨🇭CHF: -0,04 % 🇬🇧GBP: -0,24 % 🇯🇵JPY: -0,38 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/ERhZlrBVMY
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,10 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 68,84 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/yXNqD6pSI1
  • 🇦🇺 AUD TD Wertpapiere Inflation (im Vergleich zum Vorjahr) (MAR), Aktuell: 1.5% Erwartet: N/A Vorher: 1.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-06
  • In Kürze:🇦🇺 AUD TD Wertpapiere Inflation (im Vergleich zum Vorjahr) (MAR) um 01:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 1.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-06
RBNZ-Leitzinsentscheidung - DAS Event am Devisenmarkt diese Woche

RBNZ-Leitzinsentscheidung - DAS Event am Devisenmarkt diese Woche

2014-03-12 14:08:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) –Heute abend steht das Event der Woche für die globalen Devisenmärkte auf der Agenda, der RBNZ-Zinsentscheid.

Erwartet wird, dass die RBNZ als erste Notenbank im G8-Währungs-Universum den Leitzins erhöht:

RBNZ-Leitzinsentscheidung_DAS_Event_am_Devisenmarkt_diese_Woche_body_Picture_4.png, RBNZ-Leitzinsentscheidung - DAS Event am Devisenmarkt diese Woche

Diese Erwartungshaltung spiegelt sich auch im steten Anstieg der Long-Positionierung der Groß-Spekulanten im CoT-Report wider:

RBNZ-Leitzinsentscheidung_DAS_Event_am_Devisenmarkt_diese_Woche_body_Picture_3.png, RBNZ-Leitzinsentscheidung - DAS Event am Devisenmarkt diese Woche

In diesem Zusammenhang stellt sich nun natürlich die Frage, wieviel „Zinserhöhungs-Fantasie“ im Kiwi vor dem Event bereits eingepreist ist und ausgehend hiervon welche Erwartungshaltung hier im Bezug auf die Entwicklung im NZD/USD angebracht ist.

1. Zinserhöhung um 25 Basispunkte auf 2,75% (Wahrscheinlichkeit: 90%)

Ausgehend von der Positionierung der Non Comms im CoT und dem Konsens im Wirtschaftsdatenkalender, das am stärksten eingepreiste Szenario. Für den Kiwi ist davon auszugehen, dass die bullishe Struktur sich in den kommenden Wochen und Monaten in Richtung 0,8680 (2013er Jahreshoch) fortsetzt. Kurze Rücksetzer in den Bereich 0,8400 / 8420 sollten gekauft werden, Stop unter die 0,8240.

2. Zinserhöhung um 50 Basispunkte auf 3,00% (Wahrscheinlichkeit: 0%)

Das unwahrscheinlichste, aber mit Abstand bullishte Szenario, ausgehend von welchem ich bereits zum Wochenschluss einen direkten Lauf in Richtung 0,8680 erwarte. Die fragile konjunkturelle Situation in China macht einen solchen Schritt allerdings sehr unwahrscheinlich, kaum durchsetzbar.

3. Beibehaltung des aktuellen Leitzinsniveaus von 2,50% (Wahrscheinlichkeit: 10%)

Die Erwartungshaltung der Marktteilnehmer ist sehr deutlich, die Positionierung besonders der großen Marktteilnehmer lässt kaum andere Schlüsse zu, als dass man sich auf eine Zinserhöhung der RBNZ vorbereitet. Eine Beibehaltung des Zinsniveaus von 2,50% beinhaltet stark bearishes Potential, ich würde mindestens mit einer Attacke auf die 0,8250er Marke, in den kommenden Tagen mit einem Abverkauf in Richtung des Schlüüsel-Unterstützungslevels um 0,8080 / 8100. Als Argumentationsgrundlage könnte der RBNZ und Governor Wheeler die konjunkturell angespannte Situation in China dienen.

Zusätzlich zu diesen drei Ausgängen spielt natürlich im Anschluss auf der Pressekonferenz auch die gewählte Rhetorik der RBNZ eine entscheidene Rolle.

Geht eine Leitzinserhöhung mit der Aussicht auf schnelle, weitere Zinserhöhungen noch in 2014 einher, würde ich dies als bullishen Katalysator sehen und mich im Aufbau von Long-Positionen im Kiwi in der Region um 0,8400 / 8420 bekräftigt fühlen.

Spannend und abzuwarten bliebe, wie der Kiwi auf eine Leitzinserhöhung, aber auf die Aussicht von keinen weiteren Zinsschritten in nächster Zukunft reagiert (bspw. durch den Verweis auf die konjunkturelle Verfassung Chinas). Den fundamentalen Vorteil durch die restriktivste Haltung der RBNZ im G8-Notenbanken-Universum sollte den NZD/USD auf jeden Fall über der 0,8250 stabilisieren, abzuwarten bliebe die Attacke auf die Region um 0,8680.

RBNZ-Leitzinsentscheidung_DAS_Event_am_Devisenmarkt_diese_Woche_body_Picture_2.png, RBNZ-Leitzinsentscheidung - DAS Event am Devisenmarkt diese Woche

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Für Diskussionen zum aktuellen NZD/USD-Verlauf schaue man ins deutsche DailyFX-Forum unter NZD/USD.

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

RBNZ-Leitzinsentscheidung_DAS_Event_am_Devisenmarkt_diese_Woche_body_Picture_1.png, RBNZ-Leitzinsentscheidung - DAS Event am Devisenmarkt diese Woche

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.