Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #DOTUSD: Knackt DOT nun die 20-Dollar-Marke? #Polkadot #kryptowaehrung 👉https://t.co/mXKl8eh117 @TimoEmden @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/Qzlstt9034
  • Big Boys #SPX #SP500 https://t.co/rXDAYaxSY9
  • Was war denn jetzt los beim #SPX und #NASDAQ? DAX relativ cool geblieben? https://t.co/DRr8JSFHz6
  • #Gold wieder an dem wichtigen Widerstand. 865-875 (Trendlinie). Entweder ab hier geht es hoch in Richtung 1.900 oder wir kriegen ein tieferes Hoch. Spannend. #XAUUSD https://t.co/5tzbXi2J1A
  • Wie geht es am Kryptowährungsmarkt weiter? Hop oder Flop? In unserem #Cryptotalk mit @TimoEmden von @emden_research werden wir am 28.01. ab 19H Live mit euch #BTC und Co analysieren. Anmelden:https://t.co/Lrtu4Iidiq https://t.co/3pHg4kxMzd
  • Und so sieht es jetzt aus, nachdem die 760 gerissen ist, fast100 Punkte niedriger. Die 500 kommt jetzt auf die Agenda mit Zwischenstopp bei 600. Ich trade nicht in Short-Richtung, also bleibe ich am Rand und beobachte. #DAX #Daytrading https://t.co/apQGgFH6U6 https://t.co/qHpxZjGGhE
  • #DAX - Alert - We heading again like Friday to the lower #Bouhmidi-Band. Reversion like in #Gold in the morning? #volatility https://t.co/xmPEIfnDRy
  • #Gold - This morning we briefly tested the lower #Bouhmidi band at $1847. Subsequently, we could observe a perfect reversion to the band. Gold has risen +0.87% since the test. Also for $crude & $GLD the bands can identify an interesting opportunity. #Commodities https://t.co/YdNVQxzXz0
  • #DAX Update https://t.co/tNViUxY1GW
  • #Goldpreis #Ölpreis: Eine Große Woche steht bevor❗️ FOMC, US Q4 BIP sind im Fokus. Many Thanks to @margaretyjy Zum Artikel:👉https://t.co/IOsS3bQhy1 @IGDeutschland @DavidIusow @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/own1lu9vdI
Gold bricht aus und Öl und Kupfer geben nach, da China weiterhin Sorgen bereitet

Gold bricht aus und Öl und Kupfer geben nach, da China weiterhin Sorgen bereitet

David de Ferranti, Währungsanalyst

Anknüpfungspunkte

  • WTI fällt unter $100,00, wobei die technischen Werte nahelegen, dass ein weiterer Rückgang bevorsteht
  • Gold steigt nach einem Breakout im Asienhandel auf $1.360
  • Risikotrends und die Zahlen aus China liefern weitere Orientierung für Kupfer und Crude

Crude Oil und Kupfer nahmen ihre Talfahrt während des US Overnight-Handels wieder auf, nachdem fortgesetzte Ängste um China sich wahrscheinlich dämpfend auf das Sentiment der Anleger auswirkte. In der Zwischenzeit hat Gold im Asienhandel die Marke $1.351 nach oben durchbrochen, wobei das Edelmetall von Geldflüssen in den sicheren Hafen profitierte.

WTI rutscht unter $100,00

Nach einer gestrigen Kursstabilisierung im Asienhandel meldeten sich die Crude Oil Bären während der US Handelszeit wieder zu Wort und trieben den WTI Kontrakt unter die $100,00 Marke. Breite Risikoaversion trug wahrscheinlich eine Mitschuld daran, angesichts der Tatsache, dass es auch bei den US Aktienindizes zu Rückgängen kam.

Die anstehenden Vorratszahlen könnten dem Rohstoff weitere Richtungshinweise liefern. Der wöchentliche Erdölbericht des US-Energieministeriums wird voraussichtlich einen Anstieg bei den Crude Vorräten von 2.000 Tsd. Barrel vermelden - laut den Durchschnittsschätzungen von Wirtschaftsexperten. Dies wäre der achte wöchentliche Zuwachs für diese Messgröße in Folge und legt eine niedrigere Nachfrage bei Crude Oil nahe. Die Nachrichtenagenturen haben den Anstieg bei den Vorräten auf jahreszeitliche Faktoren zurückgeführt, darunter wärmeres Wetter an der Ostküste der USA und gesunkene Nachfrage seitens der Raffinerien.

Geopolitische Risiken weiterhin relevant

Gold erzielte im frühen Asienhandel eine Kursspitze von $1.360, nachdem nervöse Anleger wahrscheinlich den Wertpapieren den Rücken kehrten und das Edelmetall als potenziellen sicheren Hafen betrachteten. Gestiegene geopolitische Spannungen in Osteuropa trugen dazu bei, Gold zu seinem aktuellen Level zu verhelfen, da die Pattsituation zwischen der Ukraine und Russland andauert. In der Tat demonstriert der Chart unten, dass das gelbe Metall häufig während Perioden erhöhten geopolitischen Risikos zulegt. Daher würde eine weitere Zuspitzung in der Ukraine sich wahrscheinlich positiv auf Gold auswirken.

Gold_Breaks_Out_While_Oil_and_Copper_Dip_as_China_Jitters_Continue_body_Chart_6.png, Gold bricht aus und Öl und Kupfer geben nach, da China weiterhin Sorgen bereitet

Risikotrends bieten Orientierung bei Rohstoffen

Der Rohstoffsektor wird sich wahrscheinlich in der bevorstehenden Handelszeit weiterhin an den breiteren Risikotrends orientieren. Der Rückgang bei Kupfer und Crude Oil während des US Overnight-Handels legt nahe, dass eine risikoaverse Bewegung möglich ist, selbst angesichts des Fehlens von negativen Nachrichten größerer Tragweite. Obwohl die Wirtschaftsagenda während der europäischen und US Handelszeiten spärlich ist, ist es leicht möglich, dass sich der Rückgang bei den wachstumsempfindlichen Rohstoffen fortsetzt, während Gold weiter zulegen könnte. Trader werden voraussichtlich ebenfalls gespannt sein auf die bevorstehenden Zahlen der chinesischen Einzelhandelsumsätze und der Industrieproduktion, die das Potenzial haben, die bestehenden Wachstumsängste im Zusammenhang mit dem asiatischen Riesen zu verschlimmern und den Druck auf Kupfer und Crude Oil zu erhöhen.

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE Eine bärische technische Tendenz setzt sich bei Crude Oil fort, da die Trendzeichen bei diesem Rohstoff weiterhin abwärts zeigen. Dies folgt auf eine Dark Cloud Cover Formation auf dem Tageschart, die diese bärische Umkehrbewegung ankündigte. Darüber hinaus hat sich der Rate of Change Indikator noch mehr zum Negativen gewandelt, was nahelegt, das sich ein abwärts gerichtetes Momentum aufbaut. Die Käuferunterstützung könnte beim 50% Fib Retracement bei $98,30 Effekt zeigen.

Gold_Breaks_Out_While_Oil_and_Copper_Dip_as_China_Jitters_Continue_body_Picture_5.png, Gold bricht aus und Öl und Kupfer geben nach, da China weiterhin Sorgen bereitet

Daily Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

ERDGAS TECHNISCHE ANALYSE Käufer sind weiterhin bereit, den Erdgaskurs bei der Marke 4,450 zu stützen, nachdem sich der Rohstoff nach den dramatischen Rückgängen Ende Februar stabilisiert. Da das 20 SMA einen Abwärtstrend signalisiert, wäre ein korrektiver Abprall an dieser Stelle eine Gelegenheit, neue Short-Positionen einzunehmen. Der Widerstand liegt wahrscheinlich um die ehemalige Unterstützung um 4,917 (das 61,8% Fib Retracement-Level).

Gold_Breaks_Out_While_Oil_and_Copper_Dip_as_China_Jitters_Continue_body_Picture_4.png, Gold bricht aus und Öl und Kupfer geben nach, da China weiterhin Sorgen bereitet

Daily Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

GOLD TECHNISCHE ANALYSE Gold hat sich anscheinend über ein bärisches Umkehrsignal, nämlich eine Dark Cloud Cover Candlestickformation auf dem Tageschart, hinweggesetzt. Da der Kurs sich innerhalb des nach oben gerichteten Trendkanals und über dem 20 SMA hält, bleibt der Aufwärtstrend bestehen. Das Hoch vom Oktober 2013 bei $1.360 wird wahrscheinlich einigen Verkäufern als Signal dienen.

Gold_Breaks_Out_While_Oil_and_Copper_Dip_as_China_Jitters_Continue_body_Picture_3.png, Gold bricht aus und Öl und Kupfer geben nach, da China weiterhin Sorgen bereitet

Daily Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

SILBER TECHNISCHE ANALYSE Ein abwärts gerichteter Kurstrend bei Silber ist eingetreten, der durch den 20 SMA und den ROC Indikator angekündigt wurde. Shorts werden bevorzugt bei einem Bruch unterhalb des früheren Widerstandslevels, welches jetzt bei $20,50 zur Unterstützungslinie geworden ist, was das frühere Range-Tief bei $19,00 freilegen würde.

Gold_Breaks_Out_While_Oil_and_Copper_Dip_as_China_Jitters_Continue_body_Picture_2.png, Gold bricht aus und Öl und Kupfer geben nach, da China weiterhin Sorgen bereitet

Daily Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE Die Bären haben ihre dominante Position bei Kupfer wiedererlangt und treiben das Metall auf sein Tief vom Oktober 2011 bei $2,930. Obwohl wir bei diesem Rohstoff unsere bärische technische Tendenz beibehalten, mag es zu riskant sein, angesichts der Größenordnung der kürzlich erzielten Rückgänge auf eine Fortsetzung der Talfahrt zu spekulieren. Daher geben wir neuen Short Entries bei einem Korrektursprung den Vorzug.

Gold_Breaks_Out_While_Oil_and_Copper_Dip_as_China_Jitters_Continue_body_Picture_1.png, Gold bricht aus und Öl und Kupfer geben nach, da China weiterhin Sorgen bereitet

Daily Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.