Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #DOTUSD: Knackt DOT nun die 20-Dollar-Marke? #Polkadot #kryptowaehrung 👉https://t.co/mXKl8eh117 @TimoEmden @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/Qzlstt9034
  • Big Boys #SPX #SP500 https://t.co/rXDAYaxSY9
  • Was war denn jetzt los beim #SPX und #NASDAQ? DAX relativ cool geblieben? https://t.co/DRr8JSFHz6
  • #Gold wieder an dem wichtigen Widerstand. 865-875 (Trendlinie). Entweder ab hier geht es hoch in Richtung 1.900 oder wir kriegen ein tieferes Hoch. Spannend. #XAUUSD https://t.co/5tzbXi2J1A
  • Wie geht es am Kryptowährungsmarkt weiter? Hop oder Flop? In unserem #Cryptotalk mit @TimoEmden von @emden_research werden wir am 28.01. ab 19H Live mit euch #BTC und Co analysieren. Anmelden:https://t.co/Lrtu4Iidiq https://t.co/3pHg4kxMzd
  • Und so sieht es jetzt aus, nachdem die 760 gerissen ist, fast100 Punkte niedriger. Die 500 kommt jetzt auf die Agenda mit Zwischenstopp bei 600. Ich trade nicht in Short-Richtung, also bleibe ich am Rand und beobachte. #DAX #Daytrading https://t.co/apQGgFH6U6 https://t.co/qHpxZjGGhE
  • #DAX - Alert - We heading again like Friday to the lower #Bouhmidi-Band. Reversion like in #Gold in the morning? #volatility https://t.co/xmPEIfnDRy
  • #Gold - This morning we briefly tested the lower #Bouhmidi band at $1847. Subsequently, we could observe a perfect reversion to the band. Gold has risen +0.87% since the test. Also for $crude & $GLD the bands can identify an interesting opportunity. #Commodities https://t.co/YdNVQxzXz0
  • #DAX Update https://t.co/tNViUxY1GW
  • #Goldpreis #Ölpreis: Eine Große Woche steht bevor❗️ FOMC, US Q4 BIP sind im Fokus. Many Thanks to @margaretyjy Zum Artikel:👉https://t.co/IOsS3bQhy1 @IGDeutschland @DavidIusow @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/own1lu9vdI
Bank of Japan unverändert - USDJPY und EURJPY bestätigen Aufwärtstrend

Bank of Japan unverändert - USDJPY und EURJPY bestätigen Aufwärtstrend

Erik Welne, Junior Marktanalyst

(DailyFX.de) – Monetary Policy Statement der BoJ von heute morgen:

  • Unveränderte Aufkäufe von JGBs, ETF und REITs in Höhe von 60-70 Billionen JPY (600 Mrd USD) jährlich
  • Unternehmensgewinne, Capex, Beschäftigung und Konsum zeigen sich stärker
  • Vorgeschobener Konsum aufgrund der Umsatzsteuererhöhung im April 2014 ist zu beobachten
  • Jährliche Steigerung der Verbraucherpreise bei 1,25%. Inflationserwartungen sind insgesamt in einem Aufwärstrend
  • Aussicht auf moderates Wachstum weiterhin gegeben mit zeitweiser Volatilität im Konusm aufgrund Umsatzsteuererhöhung
  • Downside Risiken: Emerging Markets, europäische Verschuldung, Richtung der US Konjunktur

Die BoJ bestätigt damit den bisherigen Verlauf des quantitativen Programms. Erwähnung fanden als größere Risiken die Eurozone, Entwicklungsländer und die USA. Insgesamt ist der Ton allerdings zuversichtlich und die Erwartungshaltung an eine mdoerate Verbesserung über die nächsten Quartale evident.

Interessanterweise gab es zweimal Uneinstimmigkeit in der Abstimmung über Formulierungen. Der Vorschlag von T. Kiuchi, das Ziel der Preisstabilität (Inflation von 2%) mittelfristig innerhalb der nächsten 2 Jahre erreichen zu wollen, wurde von allen anderen Stimmberechtigten abgelehnt. Daraus lässt sich ganz vorsichtig der Wille erkennen, unter Umständen ein noch größeres quantitatives Programm zu fahren und dafür die unkonventionelle Geldpolitik zeitlich zu beschränken. Dieser Dissent sollte allerdings nicht überbewertet werden.

Der EUR/JPY und USD/JPY zeigten sich beide unbeeindruckt von der Veröffentlichung. Übergeordnet zeigt sich ein risikofreunldicheres Handelsumfeld, dass den JPY weiter abwerten ließ.

EURJPY H2

Bank_of_Japan_unveraendert_-_USDJPY_und_EURJPY_bestaetigen_Aufwaertstrend_body_Picture_3.png, Bank of Japan unverändert - USDJPY und EURJPY bestätigen Aufwärtstrend

USDJPY H4

Bank_of_Japan_unveraendert_-_USDJPY_und_EURJPY_bestaetigen_Aufwaertstrend_body_Picture_2.png, Bank of Japan unverändert - USDJPY und EURJPY bestätigen Aufwärtstrend

Analyse geschrieben von Erik Welne, Junior Marktanalyst von DailyFX.de

Um Erik Welne zu kontaktieren, senden Sie eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Erik Welne auf Twitter: @ErikWelne

Bank_of_Japan_unveraendert_-_USDJPY_und_EURJPY_bestaetigen_Aufwaertstrend_body_x0000_i1025.png, Bank of Japan unverändert - USDJPY und EURJPY bestätigen Aufwärtstrend

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.