Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
GBP/USD - Geldpolitische Lagebeurteilung der Bank of England

GBP/USD - Geldpolitische Lagebeurteilung der Bank of England

2014-03-06 08:42:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) „Status Quo“ wird es um 13:00 Uhr wohl heißen, denn obwohl die britische Konjunktur in den letzten Monaten reichlich positiv überraschte, wird von keiner zeitnahen Zinserhöhung der Bank of England ausgegangen. Mark Carney, Gouverneur der Bank of England, hielt es mit Gegenwinden fest, welche die britische Wirtschaft noch trotzen muss.

Mittlerweile wich die Bank of England zudem vom Fokus der Arbeitslosenquote an und wird sich vielmehr breit gefächert den Wirtschaftsentwicklung widmen. Auch wenn die Arbeitslosenquote zuletzt mit 7,2% sich wieder vom zuvor gesetzten Ziel der Notenbank von 7% entfernte, so deuten Prognosen für den Anfang 2015 mit 6,5% auf eine weiterhin Fortsetzung der konjunkturellen Erholung.

GBPUSD_-_Geldpolitische_Lagebeurteilung_der_Bank_of_England____body_Picture_2.png, GBP/USD - Geldpolitische Lagebeurteilung der Bank of England

Ein Wachstum des Bruttoinlandprodukts von 2,7% im letzten Quartal im Vergleich zum Vorjahr zeichnete zudem den stärksten Anstieg seit 6 Jahren auf. Ebenfalls auf dem höchsten Stand seit November 2007 rückten Hypothekengenehmigungen auf der Insel. Neben den steigenden Immobilienpreisen sind t die Hypothekengenehmigungen als Entwicklungen am Immobilienmarkt zu listen, welche die Bank of England dazu verleiten könnten, die Geldpolitik eher früher als später zu normalisieren.

Heute wird zumindest das Thema einer Zinserhöhung aufgegriffen werden. Schwerpunkt könnte als sein wann eine Leitzinsanhebung erfolgen sollte Leitzinsanhebungen würden laut der Notenbank nur schrittweise vorgenommen werden, sobald der restriktive Pfad eingeschlagen wird und länger unter dem Vorkrisenniveau bleiben.

Die zunehmend restriktive Haltung der Bank of England vermittelt für das GBP/USD bullishes Potential, Raum für Rücksetzer könnte begrenzt ausfallen, gerade wenn die US-Wirtschaftsdaten weiter enttäuschen. Morgen werden hier US-Non Farm Payrolls (US-Arbeitsmarktbericht) interessant ausfallen.

Volatil wird sich das Währungspaar heute ebenfalls zum Zeitpunkt der Zinsentscheidung der EZB und der darauffolgende Rede mit Mario Draghi zeigen.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

GBPUSD_-_Geldpolitische_Lagebeurteilung_der_Bank_of_England____body_x0000_i1025.png, GBP/USD - Geldpolitische Lagebeurteilung der Bank of England

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.