Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Forex: US Dollar hofft auf Rettung durch das FOMC Sitzungsprotokoll

Forex: US Dollar hofft auf Rettung durch das FOMC Sitzungsprotokoll

2014-02-19 07:36:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Das BOE Sitzungsprotokoll und die UK Arbeitslosenanträge stehen im Mittelpunkt während der europäischen Handelszeit
  • Wahrscheinlich kaum nachhaltige Auswirkungen auf das Pfund durch eingepreiste geldpolitische Erwartungen
  • US Dollar könnte zulegen, wenn das Fed Protokoll das Bekenntnis zur QE-Drosselung betont

Die Veröffentlichung des Protokolls der Februarsitzung des geldpolitischen Ausschusses der Bank of England steht in der wirtschaftlichen Tagesordnung während der europäischen Handelszeit an erster Stelle. Das Dokument wird dazu betragen, die Diskussion der Ausschussmitglieder bezüglich der Evolution der Strategie der Zentralbank weiter zu erhellen, die zur ihrem erhöhten Forward-Guidance Rahmenwerk führte, das letzte Woche beim vierteljährlichen Inflationsbericht vorgestellt wurde.

Aus praktischer Sicht hat jenes Dokument bereits die neue Strategie preisgegeben, auf die Mark Carney und Konsorten nun setzen, wodurch das Potenzial des Protokolls zur Marktbeflügelung begrenzt ist. Dies bedenkend, werden die Auswirkungen möglicherweise kurzfristig auftretender Volatilität als Reaktion auf kleinste Feinheiten in der Wortwahl der Entscheidungsträger sich wohl als wenig nachhaltig herausstellen. Die UK-Arbeitslosenanträge im Januar stehen ebenfalls an, wobei eine Verringerung um 20.000 erwartet wird.

Vorausschauend ist der Dreh- und Angelpunkt des Tages hinsichtlich des Eventrisikos das Protokoll der FOMC-Sitzung im Januar. Wie wir im einzelnen zu Anfang der Woche bereits diskutierten, könnte der Bericht den Anfang einer Umkehrbewegung des US Dollars bedeuten. Der Greenback war in den letzten Wochen mit schwerem Abverkaufsdruck konfrontiert sowie mit einer scheinbaren Schwächung der EM-orientierten Risikoscheu. Die Währung könnte erneut Kraft schöpfen, wenn ein relativ restriktiver Ton seitens der Fed Entscheidungsträger ihr Bekenntnis zum QE-Drosselungsprozess unterstreicht, trotz der wirtschaftlichen Nachrichtenlage, die sich in letzter Zeit als enttäuschend erwies.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

23:00

AUD

Conference Board Leitindex (DEZ)

0,8%

-

0,2%

23:30

AUD

Westpac Leitindex (M/M) (JAN)

-0,2%

-

0,1%

0:00

AUD

Freie Stellen für Facharbeiter (M/M) (JAN)

1,4%

-

1,7%

0:30

AUD

Lohnkostenindex (Q/Q) (4. Quartal)

0,7%

0,6%

0,5%

0:30

AUD

Lohnkostenindex (J/J) (4Q)

2,6%

2,5%

2,7%

1:45

CNY

MNI Geschäftsindikator (FEB)

50,2

-

52,2

4:30

JPY

Aktivitätsindex aller Industrien (M/M) (DEZ)

-0,1%

0,1%

0,4%

5:00

JPY

Leitindex (DEZ F)

111,7

-

112,1

5:00

JPY

Index der gesamtwirtschaftlichen Aktivität (DEZ F)

111,7

-

111,7

5:00

JPY

Bank of Japan monatlicher Bericht (FEB)

-

-

-

5:30

JPY

Inländische Kaufhausumsätze (J/J) (JAN)

2,9%

-

1,7%

5:30

JPY

Tokio Kaufhausumsätze (J/J) (JAN)

5,4%

-

3,6%

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

WIRKUNG

9:30

GBP

Bank of England Sitzungsprotokoll Februar

-

-

Hoch

9:30

GBP

Quote der Anspruchsberechtigten (JAN)

3,6%

3,7%

Mittel

9:30

GBP

Veränderung bzgl. Anträge auf Arbeitslosenhilfe (JAN)

-20,0 Tsd.

-24,0 Tsd.

Hoch

9:30

GBP

Durchschnittliches Wocheneinkommen (3M/J) (DEZ)

1,0%

0,9%

Tief

9:30

GBP

Wocheneinkommen ex Boni (3M/J) (DEZ)

0,9%

0,9%

Tief

9:30

GBP

ILO Arbeitslosenquote (3 M) (DEZ)

7,1%

7,1%

Mittel

9:30

GBP

Veränderung der Beschäftigung (3M/3M) (DEZ)

250 Tsd.

280 Tsd.

Tief

10:00

EUR

Eurozone Bauproduktion (M/M) (DEZ)

-

-0,6%

Tief

10:00

EUR

Eurozone Bauproduktion (J/J) (DEZ)

-

-1,7%

Tief

10:00

CHF

ZEW Umfrage (Erwartungen) (FEB)

-

36,4

Mittel

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,3591

1,3666

1,3712

1,3741

1,3787

1,3816

1,3891

GBP/USD

1,6520

1,6607

1,6645

1,6694

1,6732

1,6781

1,6868

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.