Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Die #Coronakrise lässt die #FED - Bilanz explodieren. Die gegenwärtige aktue Geldspritze lässt die der Finanzkrise 2008 im Schatten und schiebt die Bilanz auf ein Rekordwert von über 5 Billionen Dollar. @DavidIusow #FX #DAX https://t.co/m1x3BIjTUw
  • @SalahBouhmidi @CHenke_IG Wie die meisten Banken. Die Frage ist, ob der Aktienmarkt diese Prognosen schon eingepreist hat. Das ist mMn notwendig, um positiv in die anschließende Erholung zu schauen.
  • Clear direction since 31. of March, after all window-dressing flows ended. No need to overcomplicate. Risk-Management is more important than thinking about if I am right or wrong. This time I was right. +400 points booked and still shorting this market. #DAX #DAX30 #Trading https://t.co/T6zZPOBn2Z
  • Laut #DB Global Research #Prognosen , wird durch den #Coronavirus die gegenwärtige Rezession schlimmer sein als zur #Finanzkrise 2008 - we will see #Optimism first..... @CHenke_IG @DavidIusow #DAX30 #GDP https://t.co/HrJEzHxtSG
  • OPEC+ meeting unlikely to take place on Monday https://t.co/93DsJi7X4c #crudeoil #oott @DavidIusow
  • RT @aeberman12: Negative Brent-WTI premium will kill U.S. crude exports & add to storage. Spot premium increased from -$5.43 to -$4.94 on A…
  • RT @FirstSquawk: OPEC+ EMERGENCY MEETING LIKELY TO BE POSTPONED TO APRIL 8 OR 9 - OPEC SOURCES #oott
  • Difference between #claims and #NFP is that claims are showing real unemployment whereby in NFPs ppl are included who weren’t paid but still are employed. Therefore NFPs are volatile. Corrections welcome. Thx. #Recession2020 #Economy #Stocks https://t.co/BnPzpMHCbL
  • RT @JavierBlas: REPORTAGE: “Every ship is now loaded to the gills” — the floating oil storage play, and how a few traders are making money…
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: -0,31 % 🇨🇦CAD: -0,43 % 🇪🇺EUR: -0,48 % 🇳🇿NZD: -1,00 % 🇬🇧GBP: -1,03 % 🇦🇺AUD: -1,11 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/7zTKacoh4r
Gold und Silber beenden Rallye, nachdem US Dollar wegen verschlechtertem Sentiment steigt

Gold und Silber beenden Rallye, nachdem US Dollar wegen verschlechtertem Sentiment steigt

2014-02-18 10:47:00
David de Ferranti, Währungsanalyst
Teile:

Anknüpfungspunkte

  • Gold und Silber stürzten ab, nachdem US Dollar an Boden gewinnt
  • Erneuter Anstieg der Risikoaversion löst Rückkehr zum Greenback aus
  • Crude kämpft bei Schlüsselwiderstand, bleibt jedoch im Aufwärtstrend

Gold zieht sich von seinem höchsten Level in mehr als zwei Monaten zurück, nachdem eine breit angelegte Rallye beim US Dollar die Edelmetalle zu belasten scheint. Gleichzeitig schaffte es Crude Oil nicht, durch den wichtigen Widerstand bei $101,40 durchzubrechen und bleibt vor Beginn der US Handelszeit unverändert.

US Dollar gewinnt wieder an Boden mit allgemeiner Risikoaversion

Der Greenback setzt seine Erholung fort, was wahrscheinlich Silber und Gold belasten wird. Nachdem eine allgemeine Risikoaversion die frühe europäische Handelszeit charakterisiert, scheint die Reservewährung einmal mehr von den Safe-Haven-Strömen zu profitieren.

Ein möglicher Grund für die Rückgänge bei den Risikoaktiva könnten die Berichte der Nachrichtenagenturen sein, die besagen, dass die chinesischen geldpolitischen Behörden die Liquidität in den inländischen Geldmärkten reduziert haben. Das Profit-Taking unter den Investoen könnte ebenfalls ein Grund sein, nachdem in den vergangenen zwei Wochen eine Reihe konsekutiver Gewinne für Instrumente wie den SPX500 zu sehen war.

Wende der Risikotrends könnte sich als schlecht für die Edelmetalle erweisen

Die Risikoneigung wird auch in der kommenden Woche ein wichtiger, zu überwachender Treiber sein, da sie einen starken Einfluss auf den USD und somit Gold und Silber hat. Wegen der frühen Hinweise auf eine mögliche Verschiebung unter den Risikoaktiva würde eine deutlichere Verschlechterung des Investoren-Sentiments die Edelmetalle sowie zusätzlich auch Crude Oil als wachstumsempfindlichen Rohstoff belasten.

Der Speculative Sentiment Index deutet für Gold eine gemischte Tendenz an.

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE Der Aufwärtstrend, der in den jüngsten Berichten aufgezeigt wurde, setzt sich fort, und frühere Wende-Signale zeigten sich nicht von Dauer. Ein Bruch über den bedeutenden Widerstand bei $101,40 (dem 50% Fib Retracement-Level) würde die Markte $103,43 freilegen.

Gold_and_Silver_End_Rally_As_US_Dollar_Gains_On_Souring_Sentiment_body_Picture_4.png, Gold und Silber beenden Rallye, nachdem US Dollar wegen verschlechtertem Sentiment steigt

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

GOLD TECHNISCHE ANALYSE Wie wir gestern berichteten, schienen die Gewinne beim Gold in letzter Zeit überdehnt, da der Kurs sich stark von seinem 20 SMA entfernte. Nachdem sich nun ein Bearish Engulfing Pattern auf dem Tageschart bildet, könnte es Hinweise einer möglichen Wende für das Edelmetall geben. Da der Aufwärtstrend jedoch intakt bleibt, ist eine Fortsetzung und eine deutlichere Verschiebung im Momentum nötig, bevor wir eine bärische Tendenz annehmen. Die Käufer werden wahrscheinlich in der Unterstützungszone zwischen $1.300 und $1.306 auftauchen.

Gold_and_Silver_End_Rally_As_US_Dollar_Gains_On_Souring_Sentiment_body_Picture_3.png, Gold und Silber beenden Rallye, nachdem US Dollar wegen verschlechtertem Sentiment steigt

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

SILBER TECHNISCHE ANALYSE Silber zeigt ähnliche Signale wie Gold für eine mögliche Wende. Die Käufer scheinen ihren Griff auf das Paar um das Unterstützungs-/Widerstands-Level bei 21,47 zu verlieren. Das nächste Level für die Kaufunterstützung wird voraussichtlich beim Breakout-Punkt bei 20,461 erscheinen.

Gold_and_Silver_End_Rally_As_US_Dollar_Gains_On_Souring_Sentiment_body_Picture_2.png, Gold und Silber beenden Rallye, nachdem US Dollar wegen verschlechtertem Sentiment steigt

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE Wie wir gestern berichteten, hat das $3,300 Level für Kupfer weitere Gewinne des Rohstoffs gebremst. Ein Dark Cloud Cover Candlestick Pattern scheint sich nun auf dem Tageschart zu bilden und warnt vor einer möglichen bärischen Wende. Wie jedoch beim traden von Wenden empfohlen wird, ist eine deutlichere Bestätigung nötig, bevor wir eine bärische Tendenz annehmen.

Gold_and_Silver_End_Rally_As_US_Dollar_Gains_On_Souring_Sentiment_body_Picture_1.png, Gold und Silber beenden Rallye, nachdem US Dollar wegen verschlechtertem Sentiment steigt

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.