Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX: nach ruhigem Wochenstart ZEW um 11 Uhr als Impulsgeber

DAX: nach ruhigem Wochenstart ZEW um 11 Uhr als Impulsgeber

2014-02-18 07:54:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) Der Dax trat zum Wowchenstart auf der Stelle und wartet auf richtungsweisende Impulse. Der unspektakuläre Handel war an erster Stelle dem US-Feiertag „President’s Day“ geschuldet. Somit ist der inoffizielle Start in die Handelswoche erst am heutigen Tag zu sehen.

Erste Impulse für den deutschen Leitindex dürfen am heutigen Handelstag mit den Daten zur ZEW-Konjunkturerwartung heute um 11 Uhr erwartet werden.

Erwartet wird, dass sich der Aufwärtstrend in der Umfrage unter den 350 Finanzexperten fortsetzt und sich im Bereich seiner 8-Jahreshoch über 60 Punkten stabilisieren kann.

DAX_nach_ruhigem_Wochenstart_ZEW_um_11_Uhr_als_Impulsgeber_body_Picture_4.png, DAX: nach ruhigem Wochenstart ZEW um 11 Uhr als Impulsgeber

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Entwicklung ZEW-Konjunkturerwartung seit 2012

DAX_nach_ruhigem_Wochenstart_ZEW_um_11_Uhr_als_Impulsgeber_body_Picture_3.png, DAX: nach ruhigem Wochenstart ZEW um 11 Uhr als Impulsgeber

Quelle: http://www.tradingeconomics.com/germany/zew-economic-sentiment-index

Allerdings: der Lauf der letzten Woche zurück in Richtung Jahres- und Allzeithoch zeigt, dass hier schon sehr positive Überraschungen veröffentlicht werden müssten. Ein Großteil einer günstigen Veröffentlichung dürften, vorausgesetzt der Markt spielt die ZEW-Konjunkturerwartung überhaupt in irgendeiner Form, bereits im DAX eingepreist sein.

Somit bestünde das Risiko eines klassischen „Buy the rumors, sell the facts“, sprich: erfüllen die Daten die Erwartung, würden die Marktteilnehmer gute Daten eher als Grundlage für Gewinnmitnahmen sehen.

Auf der Kehrseite steht eine Entäuschung, welche dann erst recht Enttäuschungspotential beinhalten würde, da viele Marktteilnehmer auf dem falschen Fuß erwischt würden.

Egal also wie man es dreht und wendet, der DAX befindet sich trotz des Bull Runs der letzten Woche in meinen Augen in einer angespannten Situation, ein Test der 9.600er Marke scheint unausweichlich. Von hier gilt es sich dann neu zu orientieren. Ein Unterschreiten dieses Niveaus würde als nächstes Ziel den Bereich zwischen 9.480 / 500 Punkten aktivieren.

Auf der Oberseite findet der DAX seine nächste, signifikante Widerstandsregion erst in der Region um das Allzeithoch um 9.795 Punkte, als Zwischenziel-Region habe ich den Bereich um 9.720 Punkte auf dem Schirm.

DAX_nach_ruhigem_Wochenstart_ZEW_um_11_Uhr_als_Impulsgeber_body_Picture_2.png, DAX: nach ruhigem Wochenstart ZEW um 11 Uhr als Impulsgeber

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Mein Plan für den heutigen Tag:

Ich erachte den Grundmodus weiter als sehr fragil, betrachte die toppishe Struktur auf 4-Stundenbasis im 14er RSI als kritisch und als Vorläufer für eine zumindest kurzfristige Korrektur. Ausgehend hiervon werde ich versuchen unter der Voraussetzung attraktiver CRVs einen Bruch der Eröffnungsrange zwischen 8 und 9 Uhr Short zu traden, erstes Ziel ist die Region um 9.600 Punkte.

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX_nach_ruhigem_Wochenstart_ZEW_um_11_Uhr_als_Impulsgeber_body_Picture_1.png, DAX: nach ruhigem Wochenstart ZEW um 11 Uhr als Impulsgeber

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.