Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @jsblokland: #Italy Premier Conte Extends Nationwide Lockdown to May 3. #COVIDー19
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,18 % Silber: 0,00 % Gold: 0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/5KUSdVGGzf
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 94,68 %, während Dow Jones Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,06 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/5A2s2AjmI6
  • 🇺🇸 USD Monatliche Haushaltserklärung (MAR), Aktuell: -$119.1b Erwartet: -$120.0b Vorher: -$146.9b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-10
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 0,29 % S&P 500: 0,26 % Dax 30: 0,00 % CAC 40: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/cb21gflrCn
  • In Kürze:🇺🇸 USD Monatliche Haushaltserklärung (MAR) um 18:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: -$150.0b Vorher: -$235.3b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-10
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 94,59 %, während Dow Jones Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,06 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/CmgSqlqf1N
  • Rohstoffe Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,18 % Silber: 0,00 % Gold: 0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/HckmU5FboW
  • Forex Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,19 % 🇪🇺EUR: 0,19 % 🇦🇺AUD: 0,15 % 🇯🇵JPY: 0,10 % 🇨🇦CAD: 0,06 % 🇳🇿NZD: -0,04 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/AyjV7b0oOS
  • In Kürze:🇺🇸 USD Fed’s Mester Holds Virtual Forum on U.S. Economy and Virus um 16:30 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-04-10
Forex: Yen legt zu, Aussie Dollar sinkt, während der Markt Yellens Stellungnahme erwartet

Forex: Yen legt zu, Aussie Dollar sinkt, während der Markt Yellens Stellungnahme erwartet

2014-02-10 09:46:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Yen legt zu, Aussie und Kiwi Dollar fallen, während die Märkte die kürzlich aufgetretene Volatilität verarbeiten
  • S&P 500 Futures weisen darauf hin, dass die Korrektur wohl weitergehen wird - trotz geringem Eventrisiko
  • Stimmungstrends schielen auf die Stellungname von Fed-Chefin Yellen, um sich zu orientieren

Die sentimentabhängigen Währungen Australischer und New Zealand Dollar lagen unter den Erwartungen, während der sichere Hafen Japanischer Yen sich behauptete, hingegen brachen die S&P 500 Aktienindex-Futures im Overnight-Handel ein. Die Bewegung schien die korrigierende Kursbewegung widerzuspiegeln, die Ende letzter Woche auf die dramatische Erholung beim Benchmark Aktienindex folgte. Das US-Wertpapierbarometer – ein Stellvertreter für marktbezogene Stimmungstrends – stieg um 2,5 Prozent in nur zwei Handelszeiten und konnte die stärkste Gewinnserie in Folge in vier Monaten hinlegen.

Vorausschauend bieten die glanzlosen Veröffentlichungen hinsichtlich europäischer und US-Wirtschaftsdaten kaum Schrittmacher-Events. Dies legt nahe, dass die Kurskorrektur für den Moment wohl weitergehen wird, da die Anleger noch die kürzlich aufgetretene Volatilität verdauen und sich auf das Hauptevent dieser Woche vorbereiten: Die Stellungnahme vor dem US-Kongress der frischgebackenen Fed-Chefin Janet Yellen.

Yellens Ausführungen könnten dazu beitragen, die seltsame Marktreaktion auf den enttäuschenden US-Arbeitsmarktbericht von letzter Woche zu erhellen. Das unter den Erwartungen liegende Ergebnis von 113.000 neuen Arbeitsplätzen ex Agrar - Wirtschaftsexperten forderten einen Zuwachs von 180.000 - setzte einen sich immer mehr verschlechternden Trend, der schon einen Monat lang andauert, fort, bei dem die US-Wirtschaftsdaten unterhalb der Erwartungen liegen.

Aufgrund der Tatsache, dass eine Reihe von Wirtschaftsindikatoren schwächer als erwartet performten, in Verbindung mit vehementem Widerspruch seitens der Fed-Verantwortlichen, die QE-Drosselung zu verlangsamen, hätte man eigentlich vermuten können, dass dies den Risikoappetit dämpft. Der S&P 500 scheint jedoch deutlich zu zeigen, dass die Anleger etwas anderes im Sinn hatten. So wie es aussieht, gibt es zwei verschiedene Interpretationsweisen, die dazu beitragen können, diesen Widerspruch zu erklären.

Zunächst fiel die US-Arbeitslosenquote auf 6,6 Prozent im Januar, womit sie um eine Haaresbreite neben der Richtlinie der Fed von 6,5 Prozent liegt. Es ist möglich, dass die Märkte hoffen, dass das Bekenntnis des FOMC, die QE-Maßnahmen zu drosseln, einen Wandel in der Methode darstellt, wie Stimulus umgesetzt wird, und keine komplette Abschaffung, wobei eine Korrektur nach unten bei der Zielmarke der Arbeitslosenquote der nächste finanzpolitische Schritt sein wird.

Es ist andererseits auch möglich, dass die Anti-Risiko-Positionierung einfach überspannt geworden ist. Tatsächlich registrierte letzte Woche die spekulative Positionierung bei den S&P 500 Futures ihre extremste Netto-Short-Position in acht Monaten. Nachdem die größten Eventrisiko-Quellen der Woche – der Zinsentscheid der EZB und der Arbeitsmarktbericht der USA – vorbei sind, haben Trader möglicherweise die Flaute bei den negativen Nachrichten dazu benutzt, um Gewinne zu verbuchen.

Falls Yellens Stellungnahme das erstere Szenario nahelegt, werden risikoreiche Anlagen wahrscheinlich weiter nach oben trenden. Andererseits, falls die Wortwahl der Fed-Chefin keinen spürbaren Wandel hin zu einer Lockerung erkennen lässt, könnte dies der risikoscheuen Dynamik, die bereits seit Mitte Januar vorherrscht, neues Leben einhauchen.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

23:00

NZD

QV Immobilienpreise (J/J) (JAN)

9,6%

-

10,0%

23:50

JPY

Kreditvergabe einschl. Konzernbanken (J/J) (JAN)

2,3%

-

2,3%

23:50

JPY

Bankdarlehen exkl. Trusts (JAN)

2,5%

-

2,6%

23:50

JPY

Leistungsbilanz gesamt (¥) (DEZ)

-638,6 Mrd.

-685,4 Mrd.

-592,8 Mrd.

23:50

JPY

Handelsbilanz - BOP Basis (¥) (DEZ)

-1212,6 Mrd.

-1260,0 Mrd.

-1254,3 Mrd.

23:50

JPY

Bereinigte gesamte Leistungsbilanz (¥) (DEZ)

-196,7 Mrd.

-64,0 Mrd.

-46,6 Mrd.

23:50

JPY

Saldo der Leistungsbilanz (J/J) (DEZ)

176,8%

251,1%

230,1%

23:50

JPY

Wohnungsbaudarlehen (J/J) (4Q)

2,9%

-

3,0%

4:30

JPY

Insolvenzen (J/J) (JAN)

-7,49%

-

-15,73%

5:00

JPY

Verbrauchervertrauensindex (JAN)

40,5

42,0

41,3

6:00

JPY

Eco Watchers Umfrage: aktuell (JAN)

54,7

55,5

55,7

6:00

JPY

Eco Watchers Umfrage: Prognose (JAN)

49,0

-

54,7

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERWARTET/AKT

VORHERIG

WIRKUNG

6:45

CHF

Arbeitslosenquote (JAN)

3,5% (A)

3,5%

Mittel

6:45

CHF

Arbeitslosenquote, saisonbereinigt (JAN)

3,2% (A)

3,2%

Mittel

9:30

GBP

Lloyds Beschäftigungsvertrauen (JAN)

-2 (A)

-12

Tief

9:30

EUR

Eurozone Sentix Investorenvertrauen (FEB)

10,1

11,9

Tief

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,3430

1,3520

1,3577

1,3610

1,3667

1,3700

1,3790

GBP/USD

1,6145

1,6261

1,6336

1,6377

1,6452

1,6493

1,6609

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.