Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Bärisch
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • In welcher Form? 1. Der Median in den Dot Plots könnte Zinsanstieg in 2023 signalisieren. 2. Eindeutigere Aussagen zum Tapering 3. Aussage „Inflation is transitory“ fehlt. Nr.3 dürfte mMn den größten Effekt haben. Ist aber unwahrscheinlich, dass die Passage rausgenommen wird. https://t.co/rOATyqa5rD
  • Bond-#Trader bereiten sich auf eine hawkishe Überraschung der #FED vor. Diese Erwartung haben unter anderem JP Morgan, Morgan Stanley sowie TD Securities… Treasury Yields Rebound as Rally Lures Bears From Hibernation https://t.co/LhiWvvejgf
  • Bond-#Trader bereiten sich auf eine hawkishe Überraschung der #FED vor. Diese Erwartung hat unter anderem JP Morgan, Morgan Stanley sowie TD Securities… Treasury Yields Rebound as Rally Lures Bears From Hibernation https://t.co/LhiWvvejgf
  • 🇨🇭SNB-Sichtguthaben per 11. Juni CHF 711,0 Mrd. gegenüber CHF 710,8 Mrd. zuvor. Erneut nur ein leichter Anstieg, ergo nur leichte bis keine FX-Interventionen seit ein paar Wochen. #EURCHF
  • Die Europäische Zentralbank und die Regierungen des Euroraums sollten der Wirtschaft der Region nicht die Unterstützung entziehen, bevor sie klare Anzeichen für eine Erholung sehen, sagte die #EZB Präsidentin Christine #Lagarde in einem Interview mit Politico heute Morgen.
  • #Gold auf Wochenbasis 1.830-1.850 Support. Wenn der fällt, dann... (Keine Anlageberatung) https://t.co/7Fk31mZV4L
  • Die Schweizer haben sich gegen einen verstärkten Klimaschutz ausgesprochen. 51,6 Prozent der Stimmbürger lehnten einen Gesetzesvorschlag ab, der den CO2-Ausstoß hätte senken sollen. Auch zwei weitere Umweltschutz-Vorstöße fielen durch. *Reuters
  • #DAX CFD auf Tagesbasis. Wir bewegen uns innerhalb der aufsteigenden Formation. Solange der Index innerhalb dieser Formation bleibt (oder nach oben ausbricht) ist der aktuelle Trend mE intakt. #Aktien https://t.co/bmAvhcZUCn
  • #Tesla habe etwa zehn Prozent seines #Bitcoin-Bestands verkauft. *Reuters
  • -#G7 Einigung über Hilfen (1. Mrd. für Impfstoffe und 100 Mrd. als Unterstützung beim Klimawandel). -GB verschiebt Wiedereröffnung um 4 Wochen -US Senatoren einigen sich auf Infrastrukturplan(1,2 Bio. USD), Einigung im WH steht noch aus -#ElonMusk will #Bitcoin event. akzeptieren
Oil prallt mit Risk Sentiment ab, Trader schauen auf anstehende US-Daten

Oil prallt mit Risk Sentiment ab, Trader schauen auf anstehende US-Daten

David de Ferranti, Währungsanalyst

Anknüpfungspunkte

  • Crude Oil und Kupfer erholen sich mit steigender Risikoneigung
  • Silber: Abprall ab $19 geschieht gemäß Technicals
  • Rohstoffe warten auf die bevorstehenden US Daten für weitere Orientierung

Crude Oil erholte sich gestern zusammen mit anderen risikoreichen Anlagen, einschließlich dem S&P 500, wobei die Nachrichtenagenturen die Bewegung mit einer Verbesserung des Investorensentiments begründen, da Sorgen über die Schwellenmärkte nachlassen. Währenddessen litt Gold, da ein Rückgang der Nachfrage nach sicheren Anlagen für US Treasuries einen Anstieg der 10-jährigen US-Zinsen verursachte, was im Gegenzug die Opportunitätskosten für das Halten des Edelmetalls erhöhte.

Risikotrends spielen bei den Rohstoffen weiterhin eine große Rolle. Dies war insbesondere bei Kupfer offensichtlich, welches nach neun Verlusttagen in Folge abprallt. Diese Verluste erfolgten während der jüngsten Periode von Risikoaversion. Falls sie anstehenden US ADP Arbeitsmarktdaten und ISM Dienstleistungs- Ziffern die Serie an negativen Überraschungen bei den Wirtschaftsnachrichten fortsetzen, könnte die Risikoneigung erneut nachlassen und erneut die Kupfer- und Oil-Kurse nach unten leiten.

Außerhalb der breiteren Sentimentbetrachtungen, könnte der wöchentliche Bericht der Department of Energy Inventories den Tradern zusätzliche Anhaltspunkte für die Richtung von Oil geben. Destillatvorräte sollten um weitere 2,5 Millionen Barrel fallen, gemäß der mittleren Schätzung der Ökonomen durch Bloomberg, was den vierten wöchentlichen Rückgang in Folge markieren würde.

Medienquellen führten den jüngsten Rückgang bei den Destillatvorräten auf erhöhten Heizölbedarf zurück, der von den aktuellen kalten Wetterbedingungen an der US-Ostküste herrührt. Ein größer als erwarteter Rückgang bei den Vorratsziffern würde wahrscheinlich eine höhere Nachfrage nach Oil signalisieren und den WTI Kontrakt stärken.

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE Der Oil-Kurs bildet weiterhin eine Serie von höheren Hochs und höheren Tiefs, was auf eine Fortsetzung des aktuellen Aufwärtstrends hinweist. Jedoch könnte ein Schwanken in der Gegend der Trendlinie ab dem Hoch vom 13. September und des Dark Cloud Cover Candle Pattern vor einer möglichen Wende warnen. Dies hinterlässt für den Rohstoff eine gemischte technische Tendenz.

Oil_Rebounds_With_Risk_Sentiment_Traders_Look_To_Upcoming_US_Data__body_Picture_4.png, Oil prallt mit Risk Sentiment ab, Trader schauen auf anstehende US-Daten

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

GOLD TECHNISCHE ANALYSE Die Kursbewegung von Gold spiegelt weiter die Unentschlossenheit unter den Tradern wieder. Ein Schwanken in der Gegend von 1.254 und dem 20 SMA gibt wenig Hinweise bezüglich der Richtung des kurzfristigen Trends. Ein Bruch unter 1.234 ist wahrscheinlich weiter vonnöten, bevor man eine bärische Tendenz für den Rohstoff erhält.

Oil_Rebounds_With_Risk_Sentiment_Traders_Look_To_Upcoming_US_Data__body_Picture_3.png, Oil prallt mit Risk Sentiment ab, Trader schauen auf anstehende US-Daten

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

SILBER TECHNISCHE ANALYSE Der jüngste Bounce betonte, dass Silber weiterhin starke Kaufunterstützung bei der Schwelle $19,00 erfährt. Wie zuvor angemerkt, werden Shorts bei einem Retracement zurück zu dem Hoch des fallenden Trendkanals vorgezogen.

Oil_Rebounds_With_Risk_Sentiment_Traders_Look_To_Upcoming_US_Data__body_Picture_2.png, Oil prallt mit Risk Sentiment ab, Trader schauen auf anstehende US-Daten

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE Wie angedeutet ließen die überspannten Rückgänge von Kupfer den Rohstoff anfällig für einen korrektiven Abprall. Verkaufsdruck könnte erneut bei der Marke $3,233 auftauchen (23,6% Fib Retracement Level). Vor dem Hintergrund eines kurzfristigen Abwärtstrends, würde eine weitere Erholung zu dem nächsten Widerstand als Gelegenheit angesehen werden, neue Short-Positionen einzugehen.

Oil_Rebounds_With_Risk_Sentiment_Traders_Look_To_Upcoming_US_Data__body_Picture_1.png, Oil prallt mit Risk Sentiment ab, Trader schauen auf anstehende US-Daten

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.