Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Crude und Kupfer rutschen, da Zittern in den Schwellenmärkten Risikoneigung mindert

Crude und Kupfer rutschen, da Zittern in den Schwellenmärkten Risikoneigung mindert

2014-02-03 08:41:00
David de Ferranti, Währungsanalyst
Teile:

Anknüpfungspunkte

  • Crude Oil taucht, da anhaltende Sorgen in den Schwellenmärkten Risikoneigung mindern
  • Kupfer findet Unterstützung nach Rückgängen an acht Tagen in Folge
  • Gold- und Silber-Kurse sind anfällig bezüglich positiven US ISM Herstellungsdaten

Crude Oil rutschte am Freitag ab, mit einer Bewegung, die von den Risikoanalagen wie dem SPX500 widergespiegelt wurde, da die Trader in Anleihen und dem US Dollar nach Sicherheit suchten. Die Nachrichtenagenturen wiesen die allgemeine Risikoaversion den Ängsten um die Schwellenmärkte zu, als auch der letzten Entscheidung der Federal Reserve, das Anleihekaufprogramm weiter zu reduzieren.

Eine positive Überraschung bei den kommenden US ISM Herstellungszahlen könnte einer Erholung des Oil-Kurses aufgrund der bullischen Implikationen für die US Wirtschaft helfen. Doch eine besser als erwartete Statistik würde außerdem die Erwartungen an die Fed-Politik festigen, was eine weitere Risikoaversionswelle auslösen und auf dem WTI-Kontrakt lasten könnte.

Falls das Investorensentiment sich weiter verschlechtert, ist es wahrscheinlich, dass die erhöhte Safe-Haven Nachfrage für US-Anleihen zu weiteren Rückgängen der US-10-Jährigen führen würde. Dies wiederum würde die Opportunitätskosten für das Halten von Gold senken und könnte sich als Vorteil für das Edelmetall erweisen. In der Tat hat Gold in den letzten Wochen eine Rallye erlebt, während sich die negative Korrelation zu den US 10-Jahresrenditen weiterhin stabilisiert hat.

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE Trotz der Rückgänge am Freitag, verzeichnet Oil immer noch eine Reihe von höheren Hochs und höheren Tiefs, was auf eine Fortsetzung des jüngsten Aufwärtstrends hinweist. Doch der Kurs schwankt um die Trendlinie, die vom September 2013 stammt, herum, wobei ein Dark Cloud Cover Candle Pattern vielleicht davor warnt, dass eine Wende möglich ist. Dies hinterlässt für den Rohstoff eine gemischte, technische Tendenz.

Crude_and_Copper_Slide_as_Emerging_Market_Jitters_Sink_Risk_Appetite_body_Picture_5.png, Crude und Kupfer rutschen, da Zittern in den Schwellenmärkten Risikoneigung mindert

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

GOLD TECHNISCHE ANALYSE Nach den Rückgängen ab $1.270 warnt eine Dark Cloud Cover Candlestick Formation eventuell vor weiteren Rückgängen des Edelmetalls. Eine Konfluenz weiterer technischer Signale könnte nötig sein, bevor man eine bedeutendere Wende vermuten könnte, einschließlich eines Bruchs unter die Unterstützung bei $1.234.

Crude_and_Copper_Slide_as_Emerging_Market_Jitters_Sink_Risk_Appetite_body_Picture_6.png, Crude und Kupfer rutschen, da Zittern in den Schwellenmärkten Risikoneigung mindert

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

SILBER TECHNISCHE ANALYSE Silber hat wieder einmal Kaufunterstützung bei dem psychologisch wichtigen $19 Level gefunden - nach dem dramatischen Unterseitenbruch ab der abnehmenden Dreiecksformation. Da der Kurs innerhalb des abnehmenden Trendkanals bleibt, werden Shorts bei einem Bruch unter der nahen Unterstützung bei $19 bevorzugt.

Crude_and_Copper_Slide_as_Emerging_Market_Jitters_Sink_Risk_Appetite_body_Picture_7.png, Crude und Kupfer rutschen, da Zittern in den Schwellenmärkten Risikoneigung mindert

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

KUPFER TECHNISCHE ANALYSE Für Kupfer wird die Unterseite weiterhin begünstigt, wobei die Technicals darauf hinweisen, dass der Abwärtstrend wohl intakt bleibt. Doch nach Rückgängen an 8 Tagen in Folge und angesichts einer Unterstützung nahe $3,18 könnte sich ein korrektiver Bounce kurzfristig entwickeln, welcher einen besseren Entry für Short-Positionen bieten würde.

Crude_and_Copper_Slide_as_Emerging_Market_Jitters_Sink_Risk_Appetite_body_Picture_8.png, Crude und Kupfer rutschen, da Zittern in den Schwellenmärkten Risikoneigung mindert

Tageschart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.