Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Guys I told u 👇👇👇👇👇 https://t.co/dVBSC6JfLP
  • RT @CHenke_IG: Am heutigen Sonntag gerät der #Bitcoin gehörig unter die Räder. #cryptocurrencies #btcusd #trading @SalahBouhmidi @DavidI…
  • RT @FirstSquawk: U.S. TREASURY TO CHARGE SEVERAL FINANCIAL INSTITUTIONS FOR MONEY LAUNDERING USING CRYPTOCURRENCIES
  • #Bitcoin - Look we are we now... rising wedge is playing out in the moment. 57k is a short term key support. If we break it, we would validate the rising wedge and bearish $btc movements could start. https://t.co/f5ZoSpIjDR
  • #Sunday - Pullback day? The $BTC is still too young for sustainable seasonal analysis but Sunday is historically not as bullish as other days. #Bitcoin #BTC https://t.co/fClO2eE71T
  • $LINK - Formations can tell a lot about future development. Look at the formed double bottom in #LINKUSD - After the neckline was taken over, a new upward wave could be coming up heading to $50. Before that we need a pullback to validate the double bottom aka my #wutang-Formation https://t.co/plN27NVTMR
  • #XLMUSD - I was requested for an analysis for $XLM - #StellarLumens is a perfect e.g. for an intact uptrend higher highs, higher lows guys! $0.46-area is a key support for the uptrend. A break above $0.70 could initiate a new impulse wave direction $1. https://t.co/88AANeksOz
  • $LTC - Look for a pullback in #Litecoin. We are in a trend continuation pattern. The breakout from the ascending triangle activated the price target at $383. RSI is overbought at the moment and indicates upcoming pullback. $LTCUSD https://t.co/A1ueHE6OeY
  • #IOTA - Look on this weekly $IOTA Chart - we are reaching an important long term resistance now. As soon as we reach a very important long-term resistance, the price drops. We need a takeover of this level at $2.81 to start heading to the ATH. https://t.co/dlGvfYMox3
  • $ICX is trending sideways around $2.75 the next range breakout ($2.92) would activate a new price level at $3.85. For this however, more volume must come as in the previous jumps and the RSI must defend the 48.5. #icon #ICXUSD #ICXUSDT #Cryptoart https://t.co/MhUvVtryoq
Forex: Aussie Dollar und Yen gefährdet durch Status Quo FOMC Ergebnis

Forex: Aussie Dollar und Yen gefährdet durch Status Quo FOMC Ergebnis

Ilya Spivak, Head Strategist, APAC

Anknüpfungspunkte:

  • Der ruhige europäische Terminkalender verschafft der geldpolitischen Ankündigung der Fed einen Platz im Rampenlicht
  • Kürzung der QE-Maßnahmen um weitere 10 Mrd., keine Änderung bei der Forward Guidance erwartet
  • Der Yen und der Australische Dollar könnten Schwäche zeigen bei einem FOMC Ergebnis, das den aktuellen Stand festigt

Ein ereignisarmer wirtschaftlicher Kalender während der europäischen Handelszeit wird wohl dazu führen, dass die Devisenmärkte auf das Ergebnis der mit Spannung erwarteten geldpolitischen FOMC Ankündigung schielen werden, um sich zu orientieren. Es wird erwartet, dass das Gesamtvolumen der QE-Maßnahmen um weitere 10 Mrd. gekürzt wird, gleichmäßig verteilt auf Ankäufe von MBS und T-Bond Wertpapieren. Obwohl ein gemischter Ton in der Wirtschaftsberichterstattung in den letzten Wochen einiges an Spekulationen hinsichtlich eines Unterbrechung im Tapering-Prozess hervorgerufen hat, haben Fed-Sprecher derartigen Bedenken in ihren Kommentaren heftig widersprochen und nahelegt, dass der Stimulusabbau wie angekündigt fortgesetzt wird.

Eine Bestätigung der Kürzung um weitere 10 Mrd. würde gewissermaßen den geldpolitischen Status Quo, der beim Treffen im Dezember festgeklopft wurde, unterstreichen. Dies bedenkend, werden Trader erpicht darauf sein, den Text der Stellungnahme zusammen mit der Ankündigung zu sezieren. Was das betrifft, wird der Fokus auf Änderungen des Rahmenwerks der Forward Guidance liegen. Die US-Arbeitslosenquote betrug 2013 im Durchschnitt 7,3 Prozent, geringfügig höher als die vom FOMC in seiner Wirtschaftsprognose im Dezember erwarteten Zahlen. In der Zwischenzeit deuten die Inflationserwartungen, die von Anleiherenditen abgeleitet sind (die sogenannte “Breakeven-Rate”), auf eine Preissteigerung von unter zwei Prozent in den nächsten 1-2 Jahren hin, was nahelegt, dass die Grenze von 2,5 Prozent der Fed nicht in Gefahr ist.

Alles in allem deutet dies auf eine mangelnde Dringlichkeit in der kurzfristigen Manipulation jeglicher wichtiger strategischer Komponenten der Zentralbank hin. Ein solches Ergebnis könnte das Interesse in die allmähliche Verlagerung weg vom expansiven Extrem des finanzpolitischen Spektrums der Fed entfachen , die US Treasury-Renditen erhöhen und den US Dollar stärken. Spread-sensitive Währungen, einschließlich des Australischen Dollars und des Yen werden voraussichtlich die Last einer USD-Erholung tragen, doch Währungen, die an Zentralbanken geknüpft sind, deren politischer Kurs relativ expansiv ist im Vergleich zu jenem der Fed, einschließlich des Euro, Schweizer Franken und des Kanadischen Dollar, sind ebenfalls gefährdet. Wir bleiben short EUR/USD.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

23:30

AUD

Westpac (M/M) (DEZ)

0,1%

-

-0,1%

0:00

AUD

Freie Stellen für Qualifizierte (M/M) (DEZ)

-0,6%

-

0,2%

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERWARTET/AKT

VORHERIG

WIRKUNG

7:00

EUR

GfK Verbrauchervertr. Deutschl. (FEB)

7,6

7,6

Mittel

7:00

CHF

UBS Verbrauchsindikator (DEZ)

-

1,43

Mittel

7:00

GBP

Landesweite Immobilienpreise, saisonbereinigt (M/M) (JAN)

0,6%

1,4%

Tief

7:00

GBP

Landesweite Immobilienpreise, nicht saisonbereinigt (J/J) (JAN)

8,5%

8,4%

Tief

9:00

EUR

Euro-Zone M3, saisonbereinigt (J/J) (DEZ)

1,7%

1,5%

Tief

9:00

EUR

Euro-Zone M3, saisonbereinigt (3M) (DEZ)

1,5%

1,7%

Tief

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,3545

1,3604

1,3637

1,3663

1,3696

1,3722

1,3781

GBP/USD

1,6402

1,6491

1,6535

1,6580

1,6624

1,6669

1,6758

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.