Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Guys I told u 👇👇👇👇👇 https://t.co/dVBSC6JfLP
  • RT @CHenke_IG: Am heutigen Sonntag gerät der #Bitcoin gehörig unter die Räder. #cryptocurrencies #btcusd #trading @SalahBouhmidi @DavidI…
  • RT @FirstSquawk: U.S. TREASURY TO CHARGE SEVERAL FINANCIAL INSTITUTIONS FOR MONEY LAUNDERING USING CRYPTOCURRENCIES
  • #Bitcoin - Look we are we now... rising wedge is playing out in the moment. 57k is a short term key support. If we break it, we would validate the rising wedge and bearish $btc movements could start. https://t.co/f5ZoSpIjDR
  • #Sunday - Pullback day? The $BTC is still too young for sustainable seasonal analysis but Sunday is historically not as bullish as other days. #Bitcoin #BTC https://t.co/fClO2eE71T
  • $LINK - Formations can tell a lot about future development. Look at the formed double bottom in #LINKUSD - After the neckline was taken over, a new upward wave could be coming up heading to $50. Before that we need a pullback to validate the double bottom aka my #wutang-Formation https://t.co/plN27NVTMR
  • #XLMUSD - I was requested for an analysis for $XLM - #StellarLumens is a perfect e.g. for an intact uptrend higher highs, higher lows guys! $0.46-area is a key support for the uptrend. A break above $0.70 could initiate a new impulse wave direction $1. https://t.co/88AANeksOz
  • $LTC - Look for a pullback in #Litecoin. We are in a trend continuation pattern. The breakout from the ascending triangle activated the price target at $383. RSI is overbought at the moment and indicates upcoming pullback. $LTCUSD https://t.co/A1ueHE6OeY
  • #IOTA - Look on this weekly $IOTA Chart - we are reaching an important long term resistance now. As soon as we reach a very important long-term resistance, the price drops. We need a takeover of this level at $2.81 to start heading to the ATH. https://t.co/dlGvfYMox3
  • $ICX is trending sideways around $2.75 the next range breakout ($2.92) would activate a new price level at $3.85. For this however, more volume must come as in the previous jumps and the RSI must defend the 48.5. #icon #ICXUSD #ICXUSDT #Cryptoart https://t.co/MhUvVtryoq
Forex: Euro-Anstiege könnten sich nach verbesserten PMI-Daten als kurzlebig erweisen

Forex: Euro-Anstiege könnten sich nach verbesserten PMI-Daten als kurzlebig erweisen

Ilya Spivak, Head Strategist, APAC

Anknüpfungspunkte:

  • Euro wird vielleicht keine anhaltende Unterstützung durch die verbesserten PMI-Ergebnisse erhalten
  • Aussie Dollar verkauft, da chinesische PMI-Daten auf RBA Ausblick lasten
  • Japanischer Yen zeigt gute Performance, da Fall des Nikkei Safe-Haven Nachfrage schürt

Der vorläufige Datensatz zu den Zahlen des PMI der Eurozone titelt den Wirtschaftskalender in den europäischen Handelsstunden. Der regionsweite Gesamtindex sollte den Erwartungen nach eine Beschleunigung des Wachstums im Herstellungs- und Servicesektor aufzeigen, wobei sich die Aktivität am schnellsten seit Juni 2011 entwickelt. Eine positives Ergebnis wird jedoch nicht unbedingt eine anhaltende Stärke des Euro nach sich ziehen, da die Trader darauf warten, was das Ergebnis für die EZB Geldpolitik bedeutet.

Die Dezember-PMI-Daten unterstrichen das Dilemma, dem die Zentralbank ausgesetzt ist: Obwohl das Wachstum sich insgesamt verbesserte, blieben die Preistrends schlecht. Die EZB ist verpflichtet sich allein auf die Preisstabilität zu konzentrieren. Das bedeutet, dass eine Verbesserung von Output-Werten nicht mehr länger einen Grund darstellt, die jetzige expansive Haltung aufzugeben, genau so wenig wie eine schlechte Performance ein Stimulus-Auslöser war, als die Region im letzten Jahr mit einer Zweifachrezession zu kämpfen hatte.

Insgesamt lässt dies vermuten, dass eine anfängliche Rallye des Euro nach unterstützenden Kennzahlen sich als kurzlebig erweisen könnte, da die Trader den Bericht auf Details für Anzeichen von drohender Inflation untersuchen werden. Falls der Trend der Preisaktivität weiter enttäuscht, könnte schnell ein Verkaufsdruck entstehen und die Einheitswährung strafen, da sich Wetten auf eine EZB-Lockerung bilden. Wir bleiben short EUR/USD.

Der Australische Dollar zeigte im nächtlichen Handel eine schlechte Performance, nach enttäuschenden chinesischen PMI-Daten, die auf den Erwartungen an die RBA-Politik lasteten. Der Bericht untergrub außerdem die Performance der asiatischen Aktien, inmitten von Sorgen um die Performance der größten Volkswirtschaft in der Region, was den Benchmark Nikkei 225 herunter drückte und die Safe-Haven Nachfrage nach dem Japanischen Yen schürte.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

21:00

NZD

ANZ Stellenangebote (M/M) (DEZ)

-0,7%

-

-2,5%

21:30

NZD

Geschäfts NZ PMI (DEZ)

56,4

-

57,0

0:00

AUD

Inflationserwartungen der Verbraucher (JAN)

2,3%

-

2,1%

0:00

NZD

ANZ Verbrauchervertrauensindex (JAN)

135,8

-

129,4

0:00

NZD

ANZ Verbrauchervertrauen (M/M) (JAN)

4,9%

-

0,8%

1:45

CNY

HSBC/Markit Flash Herstellungs-PMI (JAN)

49,6

50,4

50,5

2:00

CNY

Conference Board Leitindex (DEZ)

278,8

-

277,6

5:00

JPY

BOJ monatlicher Wirtschaftsbericht (JAN)

-

-

-

Europäische Handelszeit

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERWARTET/AKT

VORHERIG

WIRKUNG

8:00

EUR

Französischer Dienstleistungs-PMI (JAN P)

47,8

Tief

8:00

EUR

Französischer Herstellungsindex PMI (JAN P)

47

Tief

8:30

EUR

Deutscher PMI Dienstleistungen (JAN A)

53,9

53,5

Mittel

8:30

EUR

Deutscher Herstellungsindex PMI (JAN A)

54,4

54,3

Mittel

9:00

EUR

Euro-Zone Leistungsbilanz saisonbereinigt (€) (NOV)

-

21,8 Mrd.

Tief

9:00

EUR

Euro-Zone Leistungsbilanz nicht saisonbereinigt (€) (NOV)

-

26,2 Mrd.

Tief

9:00

EUR

Herstellungsindex PMI der Euro-Zone (JAN A)

53,0

52,7

Mittel

9:00

EUR

PMI der Euro-Zone zusammengesetzt (JAN A)

52,5

52,1

Mittel

9:00

EUR

Euro-Zone Dienstleistungs-PMI (JAN A)

51,4

51

Mittel

Kritische Level

WHRG

Unter. 3

Unter. 2

Unter. 1

Pivot Punkt

Wid. 1

Wid. 2

Wid. 3

EUR/USD

1,3459

1,3507

1,3527

1,3555

1,3575

1,3603

1,3651

GBP/USD

1,6266

1,6402

1,6488

1,6538

1,6624

1,6674

1,6810

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.