Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Off topic. Wasted so much time searching, then starting to watch bad series and movies on #netflix. Why no one told me before that #sky has way better content? Bye bye Netflix.
  • And now they are even mir net long until last Tuesday. #CHF #COT #USDCHF #forextrading https://t.co/lGm8A2sZjY
  • #USDCHF #COT Update. Spekulanten haben mehr Short Positionen im #CHF bis Dienstag aufgelöst und die Nettolongposition damit sogar weiter ausgebaut. Der Kursverfall (Anstieg im USDCHF) scheint hier nicht berücksichtigt zu sein. #Forex #Trading https://t.co/2vgxK2TGs5 https://t.co/JrlUN5YlOO
  • #USDCHF #COT Update. Spekulanten haben mehr Short Positionen im #CHF bis Dienstag aufgelöst und die Nettolongposition damit sogar weiter ausgebaut. Der Kursverfall (Anstieg im USDCHF) scheint hier nicht berücksichtigt zu sein. #Forex #Trading https://t.co/2vgxK2TGs5
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,00 % 🇳🇿NZD: -0,02 % 🇯🇵JPY: -0,15 % 🇨🇭CHF: -0,23 % 🇦🇺AUD: -0,25 % 🇪🇺EUR: -0,33 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/4B9W7NFcFu
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -0,30 % Gold: -0,33 % Silber: -0,92 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/5aw27qEBmC
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,29 %, während EUR/GBP Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 65,04 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/KwbQDJQmlo
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 1,20 % Dax 30: 1,04 % FTSE 100: 0,74 % Dow Jones: -0,01 % S&P 500: -0,02 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/kcsX3NU9N4
  • In Kürze:🇺🇸 Fed Williams Speech um 19:10 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-09-25
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,07 % Gold: -0,16 % Silber: -0,37 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/X1cqc8IFv6
Forex: Rallye des US-Dollar könnte in Verbrauchervertrauensdaten keinen Treibstoff finden

Forex: Rallye des US-Dollar könnte in Verbrauchervertrauensdaten keinen Treibstoff finden

2014-01-17 10:05:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • US-Dollar wird eventuell in sich kräftigendem UofM Verbrauchervertrauen keinen Auftrieb finden
  • Aussie und NZ Dollar folgten dem chinesischen Shanghai Composite im asiatischen Handel nach unten
  • Pfund schoss nach oben, da Einzelhandelsumsätze der UK unerwartet am meisten seit 5 Jahren zunahmen

Erhalten Sie Feedbacks zu Ihren Trades in Echtzeit mit DailyFX on Demand!

Der US Dollar verlor gestern wie erwartet ein wenig an Momentum, nachdem die US-Daten zum VPI und Arbeitslosenanträge veröffentlicht wurden. Der Bericht des Vormonats entsprach den Erwartungen, der letzte bot jedoch eine eher gemischte Botschaft. Per Saldo trugen diese Resultate kaum dazu bei, den aufkommenden Status Quo der Erwartungen der Investoren zur Fed Politik zu verändern. Dies öffnete die Tore für ein korrektives Profit-Taking im Kontext der Gewinne des Greenbacks seit Wochenbeginn.

Vorausschauend richtet sich der Blickpunkt auf die vorläufigen Schätzungen des Maßes der University of Michigan für das US-Verbrauchervertrauen für Januar. Es wird eine Verbesserung des Sentiments erwartet, wobei der Index auf ein 6-Monats-Hoch bei 83,5 ansteigt. Diese Kennzahl stimmt weitgehend mit den Erwartungen überein und wird wahrscheinlich so behandelt, dass sie die etablierten Wetten auf einen QE-"Taper" stärkt, und dadurch könnte sich der Dollar nach unten korrigieren, da die Rallye von Anfang der Woche ausgelaugt zu sein scheint. Tatsächlich wäre wahrscheinlich eine besonders starke Überraschung nach oben nötig, um das Aufwärtsmomentum in den letzten Stunden der Handelswoche bei der Benchmark-Währung neu zu entfachen.

Der New Zealand und Australische Dollar waren über Nacht leistungsschwach und folgten dem chinesischen Benchmark Shanghai Composite Aktienindex tiefer. Das Britische Pfund erbrachte eine gute Leistung, nachdem die Einzelhandelsumsätze der UK im Dezember überraschend um 2,8 Prozent stiegen und die Erwartungen, die eine Zunahme von mageren 0,3 Prozent angegeben hatten, übertrafen. Dies markiert den stärksten monatlichen Anstieg in fünf Jahren.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

5:00

JPY

Verbrauchervertrauensindex (DEZ)

41,3

43,2

42,5

5:30

JPY

Landesweite Supermarktumsätze (J/J) (DEZ)

1,7%

-

2,4%

5:30

JPY

Tokyo Warenhausumsätze (J/J) (DEZ)

3,6%

-

3,9%

Europäische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERWARTET/AKT

VORHERIG

WIRKUNG

8:15

CHF

Hersteller & Import-Preise (M/M) (DEZ)

0.0% (A)

-0,1%

Tief

8:15

CHF

Hersteller & Import-Preise (J/J) (DEZ)

-0,4% (A)

-0,4%

Tief

9:30

GBP

Einzelhandelsumsätze exkl. Auto (M/M) (DEZ)

2,8% (A)

0,4%

Mittel

9:30

GBP

Einzelhandelsumsätze exkl. Auto (J/J) (DEZ)

6,1% (A)

2,3%

Mittel

9:30

GBP

Einzelhandelsumsätze inkl. Kfz (M/M) (DEZ)

2,6% (A)

0,3%

Mittel

9:30

GBP

Einzelhandelsumsätze inkl. Auto (J/J) (DEZ)

5,3% (A)

2,0%

Mittel

10:00

EUR

Bauleistung in der Euro-Zone (M/M) (NOV)

-0,6% (A)

-1,2%

Tief

10:00

EUR

Bauleistung in der Euro-Zone (J/J) (NOV)

-1,7% (A)

-2,4%

Tief

Kritische Level:

WHRG

Unterst. 3

Unterst. 2

Unterst. 1

Pivot Punkt

Widerst. 1

Widerst. 2

Widerst. 3

EUR/USD

1,3484

1,3551

1,3585

1,3618

1,3652

1,3685

1,3752

GBP/USD

1,6215

1,6283

1,6318

1,6351

1,6386

1,6419

1,6487

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.