Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Noch mal kurz die Frage in die Runde. Wenn der Gesamtmarkt ein guter Indikator für den Ausgang der #Wahl2020 ist, warum performt dann das #Biden Portfolio deutlich besser?🤔 #Aktien #Boerse #Trading https://t.co/y5fyZEWSqR
  • #DAX30 bleibt auch nach US-Eröffnung schwach. Im Tagesverlauf konnte auf 15min der MA-21 nicht überwunden werden. Rückläufe an den MA21 wurden heute stets verkauft. Erst eine Rückeroberung dürfte die Bären stoppen. #Daytrader $DAX @DavidIusow @CHenke_IG @TimoEmden https://t.co/0m8abT6M8H
  • Der US Aktienmarkt als Indikator für den Ausgang der #uswahl2020 kann dieses Mal, meiner persönlichen Meinung nach, aufgrund der vielen Maßnahmen der Zentralbanken und der Fiskalpolitik, in seiner Zuverlässigkeit durchaus in Frage gestellt werden. #Aktien #DowJones #Boerse https://t.co/nLeiVRVIAy
  • #DAX - Turnaround Tuesday? - Der #DAX30 könnte heute eine kleine Gegenbewegung bis zum oberen #Bouhmidi-Band vollziehen. US-Märkte vorbörslich↗️ https://t.co/VLTXge0xzY @DavidIusow @CHenke_IG @TimoEmden #Trading https://t.co/Z3yAh33Wag
  • Allan Lichtman, renommierter Professor für Geschichte in den USA hat den Ausgang der #USWahl seit 1984 jedes Mal richtig vorhergesagt (Quelle: @boersenzeitung). Dieses Mal geht er von einem Sieg von #Biden aus. #uswahl2020
  • #Oelpreis #Brent #WTI #Trading https://t.co/UQtts5v3Ek
  • Einer meiner Idole aus der Kindheit hatte nicht nur Kung-Fu auf dem Kasten. #BruceLee #kungfu #martialarts #democracy https://t.co/qeTKZW117a
  • 📉🛢️Ölpreis WTI: Der Rohölpreis fällt wieeeder🛢️📉 Many thanks to @margaretyjy 👉https://t.co/j1Mf3ZKlid @SalahBouhmidi @DavidIusow @IGDeutschland @CHenke_IG https://t.co/r7xB52GRsp
  • 👇👇👇 - My golden Tip for the @Beleggersfair https://t.co/Hboo2mjxmv
  • Laut #EZB Research würde ein Anstieg der Bilanz um 10 %, relativ zur #FED Bilanz, zu einem Kursverfall von 3,5 % im #EURUSD führen. Zum Vergleich: Eine Ausweitung des #PEPP um 500Mrd.€ würde einem Anstieg von 6,5% entsprechen. #Devisen #Trading #Boerse #Finanzen https://t.co/brHiPWpCjI
Goldkurs könnte nach Pro-Taper-Bemerkung der Fed erneut sinken

Goldkurs könnte nach Pro-Taper-Bemerkung der Fed erneut sinken

2014-01-14 12:33:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Restriktive Fed-Rede könnte US Einzelhandel bremsen
  • Gold könnte sinken, falls Plosser und Fisher das “Tapering” des Fed-QE befürworten
  • Crude Oil durchbricht November-Tief, aber kurzfristiger Ausblick ist unklar

Heute bleibt die “Fed-Rede” wieder im Fokus. Die gestrigen, restriktiven Bemerkungen vom Atlanta Fed Präsidenten Dennis Lockhart schafften es nicht, einen Zusammenbruch des US Dollar zu verhindern und erlaubten Gold, weiterhin zu steigen. Ein ähnlicher Tonfall bei den heutigen Kommentaren von Charles Plosser und Richard Fisher – Präsidenten der Fed-Filialen in Philadelphia bzw. Dallas – könnten jedoch einen zusätzlichen Druck ausüben. Im Gegensatz zu Lockhart sind beide stimmberechtigte Mitglieder des Zinssatz-entscheidenden FOMC Komitees in 2014, also sollten Bemerkungen, die eine Fortsetzung des Tapers der QE Anleihekäufe befürworten, dem Greenback einen Rettungsring zuwerfen und die Edelmetalle belasten.

Auf der Datenfront werden Trader den Dezember-Bericht der US Einzelhandelsumsätze beachten. Die Wirtschaftsexperten erwarten einen Anstieg von 0,1 Prozent in Bezug auf November, das schlechteste Resultat in drei Monaten. Obwohl eine Verlangsamung der Einzelhandelsaktivität während des von Feiertagen geprägten Monats nichts Gutes verheißt, werden diese Daten allein wohl kaum eine dauerhafte Reaktion auslösen.

Viele der Argumente zur Erklärung der schlechten Nonfarm Payrolls für Dezember – vor allem solche, die das Wetter als Grund nennen - können auch für den Rückgang im Ertragswachstum benutzt werden. Somit wird eine Verlangsamung kaum Neues ins Gespräch bringen und könnte von den vorher erwähnten Kommentaren der Fed-Offiziellen überschattet werden, falls sie sich für eine restriktive Haltung entscheiden.

Gleichzeitig tradete Crude Oil gestern wie erwartet tiefer und sank zusammen mit dem S&P 500. Der Zusammenhang zwischen dem WTI Kontrakt und dem Benchmark-Aktienindex steht nun auf seinem Höchststand in sieben Wochen (0,54 in 20-Tages-Studien der prozentualen Veränderung). Dies deutet darauf hin, dass der Kurs den allgemeinen Sentiment-Trends weiter folgen wird. Wohin dies Crude heute bringen könnte, ist jedoch etwas unklar, denn die US Aktienindex-Futures sind vor der Handelseröffnung auf Wall Street flat.

Nutzen Sie Verschiebungen der Marktstimmung mit dem DailyFX Speculative Sentiment Index.

CRUDE OIL TECHNISCHE ANALYSE Der Kurs fiel wie erwartet, nachdem er ein Bearish Engulfing Candlestick Pattern bildete. Ein Bruch unter 91,74 – Swing-Tief vom 27. November – legte die 50% Fibonacci Expansion bei 90,50 frei. Ein weiterer Stoß darunter zielt auf das 61,8% Level bei 88,08. Eine Wende zurück über 91,74 und der 38,2% Fib bei 92,91 richtet sich auf die 23,6% Expansion bei 95,90.

Gold_Prices_May_Turn_Lower_Anew_on_Pro-Taper_Fed_Commentary_body_Picture_3.png, Goldkurs könnte nach Pro-Taper-Bemerkung der Fed erneut sinken

GOLD TECHNISCHE ANALYSE Der Kurs stieg wie erwartet, nachdem er ein Harami Candlestick Pattern bildete. Ein Bruch über den Widerstand bei 1248,70, der 38,2% Fibonacci Expansion, legte den Bereich 1261,28-70,28 frei (markiert durch das in Klammern gesetzte Swing-Tief vom 11. Oktober und dem 50% Level). Ein weiterer Stoß darüber zielt auf die 61,8% Fib bei 1291,86. Eine Wende zurück unter 1248,70 richtet sich auf das 23,6% Retracement bei 1222,01.

Gold_Prices_May_Turn_Lower_Anew_on_Pro-Taper_Fed_Commentary_body_Picture_4.png, Goldkurs könnte nach Pro-Taper-Bemerkung der Fed erneut sinken

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.