Verpassen Sie keinen Artikel von Ilya Spivak

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Ilya Spivak abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Anknüpfungspunkte:

  • FX-Märkte schauen mit Fokus auf US Stellendaten über den europäischen Kalender hinweg
  • Leitindikatoren weisen auf mögliche positive Überraschung der Nonfarm Payrolls hin
  • Europäischer FX dürfte bei Pro-Taper Neuigkeiten gegen den US Dollar schlecht abschneiden

Erhalten Sie Feedbacks zu Ihren Trades in Echtzeit mit DailyFX on Demand!

Die Trader werden wahrscheinlich über den glanzlosen Kalender während der europäischen Handelsstunden hinweg schauen, um sich auf den mit Spannung erwarteten US Beschäftigungsbericht zu konzentrieren. Den Erwartungen nach sollte die Wirtschaft im Dezember 197.000 Stellen gewonnen haben, was eine leichte Verlangsamung des Anstiegs vom November mit 203.000 darstellen würde. Die Arbeitslosenquote sollte laut Prognosen unverändert bei 7 Prozent bleiben, ein Fünfjahrestief.

Ein Citigroup-Wert, der die Performance der US Wirtschaftsnachrichten im Vergleich zu den Erwartungen verfolgt, befindet sich auf einem Zweijahreshoch, was darauf hinweist, dass die Analysten weiterhin die Widerstandskraft des nordamerikanischen Giganten unterschätzen. Das ermöglicht eine positive Überraschung. Der letzte Datensatz zu den ISM Zahlen zeigte eine Beschleunigung bei den Einstellungen im Herstellungs- sowie im Servicesektor für Dezember, während der ADP Beschäftigungswert die Prognosen übertraf, was die Möglichkeit eines rosigen Ergebnisses bekräftigt.

Dies lässt die kritische Frage aufkommen: Hat der US Dollar Platz für einen Anstieg, falls die Stellendaten ein weiteres Argument für die Fortsetzung des “Tapering” des QE-Programms der Fed liefern, oder haben die Investoren den neuen Status-quo bereits ausreichend in die Anlagenkurse einkalkuliert? Die besonders zinsabhängigen Währungen im G10 FX Raum – besonders der Australische Dollar und der Japanische Yen – haben sich mit einer Rallye bei den 10-Jahreszinsen für Staatsanleihen im Gleichschritt bewegt, was den Einfluss durch die Veränderung der Fed-Politik reflektiert. Die europäischen Majors – nämlich der Euro, das Britische Pfund und der Schweizer Franken – haben keine vergleichbare Dynamik gezeigt.

Europas führenden Zentralbanken stehen nun auf der expansiven Seite des politischen Spektrums - im Vergleich zur Federal Reserve. Während das FOMC sich auf die Reduzierung der Lockerung stützt, stehen die SNB und BOE still, während die EZB sich für weitere Lockerung bereit zu machen scheint. Das gibt einen Hinweis darauf, warum Währungen wie der Aussie und der Yen eventuell keine starken Auswirkungen zur Unterseite erleben werden. Der europäische FX-Raum muss einiges aufholen und könnte größeren Verlusten ausgesetzt sein, wenn die Daten den Taper stützen. Wir bleiben short EUR/USD.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

23:50

JPY

Offizielle Reserven (DEZ)

$1266,8 Mrd.

-

$1275,4 Mrd.

0:00

AUD

HIA Verkäufe von Neubauten (M/M) (NOV)

7,5%

-

-3,8%

0:01

GBP

BRC Verkäufe flächenbereinigt (J/J) (DEZ)

0,4%

0,8%

0,6%

2:00

CNY

Importe (J/J) (DEZ)

8,3%

5,0%

5,3%

2:00

CNY

Exporte (J/J) (DEZ)

4,3%

5,0%

12,7%

2:00

CNY

Handelsbilanz (DEZ)

$25,64 Mrd.

$33,15 Mrd.

$33,80 Mrd.

5:00

JPY

Leitindex (NOV P)

110,8

110,8

109,8

5:00

JPY

Index der gesamtwirtschaftlichen Aktivität (NOV P)

110,5

110,6

110,4

Europäische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERWARTET/AKT

VORHERIG

WIRKUNG

6:45

CHF

Arbeitslosenquote (DEZ)

3,5% (A)

3,2%

Mittel

6:45

CHF

Arbeitslosenquote, saisonbereinigt (DEZ)

3,2% (A)

3,2%

Mittel

8:00

CHF

VPI (M/M) (DEZ)

-0,2% (A)

0,0%

Mittel

8:00

CHF

VPI (J/J) (DEZ)

0,1% (A)

0,1%

Mittel

8:00

CHF

VPI - EU harmonisiert (J/J) (DEZ)

0,3% (A)

0,2%

Tief

8:00

CHF

VPI - EU harmonisiert (M/M) (DEZ)

0,2% (A)

-0,3%

Tief

9:30

GBP

Industrieproduktion (M/M) (NOV)

0,4%

0,4%

Mittel

9:30

GBP

Industrieproduktion (J/J) (NOV)

3,0%

3,2%

Mittel

9:30

GBP

Produktion des verarbeitenden Gewerbes (J/J) (NOV)

3,3%

2,7%

Tief

9:30

GBP

Produktion des verarbeitenden Gewerbes (M/M) (NOV)

0,4%

0,4%

Tief

9:30

GBP

Bau-Output saisonbereinigt (M/M) (NOV)

0,8%

2,2%

Tief

9:30

GBP

Bau-Output saisonbereinigt (J/J) (NOV)

7,5%

5,3%

Tief

Kritische Level:

WHRG

Unterst. 3

Unterst. 2

Unterst. 1

Pivot Punkt

Widerst. 1

Widerst. 2

Widerst. 3

EUR/USD

1,3429

1,3513

1,3561

1,3597

1,3645

1,3681

1,3765

GBP/USD

1,6361

1,6417

1,6449

1,6473

1,6505

1,6529

1,6585