Verpassen Sie keinen Artikel von Ilya Spivak

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Ilya Spivak abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Anknüpfungspunkte:

  • Kommentare von Poloz der BOC verstärken Verkaufsdruck beim Kanadischen Dollar
  • Yen bei abnehmender Safe-Haven Nachfrage verkauft, während Nikkei in drei Wochen meistens eine Rallye erlebte
  • FOMC Protokolle im Fokus, um zukünftige QE “Tapering” Dynamik einzuschätzen

Erhalten Sie Feedbacks zu Ihren Trades in Echtzeit mit DailyFX on Demand!

Der Kanadische Dollar zeigte im Overnight-Handel eine schlechte Performance und fiel. BOC Gouverneur Poloz sagte in einem Interview mit CBC, er befände sich nicht unter Druck die Zinsen zu erhöhen. Die Bewegung folgte dem gestrigen dramatischen Selloff des Loonie nach einer enttäuschenden Wirtschaftsdatenrunde. Das Handelsdefizit weitete sich unerwartet auf das größte in drei Monaten aus. Gleichzeitig enthüllte der Ivey PMI-Wert, dass die Geschäftsaktivität sich im Dezember zum ersten Mal seit Juli zusammengezogen hatte. Die Ökonomen prognostizierten vor der Veröffentlichung eine Verbesserung. Der Japanische Yen rutschte ab, da der Nikkei 225 Aktienindex auf 1,94 kletterte, was den größten Tageszuwachs in drei Wochen darstellt und die Nachfrage nach der Safe-Haven Währung trübt.

Aufgrund des relativ mauen Angebots an zweitrangigen Wirtschaftsdaten während der europäischen Handelszeit konzentrieren sich die Trader auf die bevorstehende Veröffentlichung der Mitschrift der Dezembersitzung des FOMC im Laufe des Tages. Das schicksalhafte Treffen kennzeichnete den Beginn des lange erwarteten Abbaus des QE3-Programms der Federal Reserve, wobei die monatlichen Stützungskäufe um insgesamt 10 Milliarden US-Dollar heruntergefahren werden.

Während der neue Status-quo der Fed insgesamt zu diesem Zeitpunkt unbekannt ist, werden die Trader dennoch darauf aus sein die Protokolle zu lesen, um genau herauszufinden welche Variablen sich als besonders einflussreich erweisen, um das Zinskomitee zum Handeln zu bewegen. Dies könnte das Rahmenwerk für die Interpretation der US Wirtschaftsnachrichten bilden, was den Investoren dabei hilft, die Möglichkeit einer Beschleunigung oder Verlangsamung der Stimulusreduzierung einzuschätzen.

Letztendlich treibt der relativ restriktive Ton den Kurs des US-Dollar gegenüber geldpolitisch anfälligen Währungen in die Höhe, insbesondere gegenüber dem Australischen Dollar und dem Yen. Es versteht sich von selbst, dass eine weichere Haltung, die die Entscheidung bezüglich der Drosselung der Stützungskäufe als eine äußerst knappe Entscheidung hinstellt, eine gegenläufige Dynamik auslösen könnte.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

22:30

AUD

AiG Baugewerbe-Index (DEZ)

50,8

-

55,2

0:01

GBP

BRC Ladenpreisindex (J/J) (DEZ)

-0,8%

-

-0,3%

0:30

AUD

Offene Stellen (NOV)

-1,7%

-

3,0%

5:30

AUD

Währungsreserven (A$) (DEZ)

A$59,5 Mrd.

-

A$59,9 Mrd.

Europäische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERWARTET/AKT

VORHERIG

WIRKUNG

7:00

EUR

Deutsche Handelsbilanz (€) (NOV)

18,1 Mrd. (A)

17,9 Mrd.

Tief

7:00

EUR

Deutsche Leistungsbilanz (€) (NOV)

21,6 Mrd. (A)

18,8 Mrd.

Tief

7:00

EUR

Deutsche Exporte, saisonbereinigt (M/M) (NOV)

0,3% (A)

0,3%

Tief

7:00

EUR

Deutsche Importe, saisonbereinigt (M/M) (NOV)

-1,1% (A)

3,0%

Tief

8:00

GBP

Halifax Immobilienpreise, saisonbereinigt (M/M) (DEZ)

-0,6% (A)

0,9%

Tief

8:00

GBP

Halifax Immobilienpreise (3M/J) (DEZ)

7,5% (A)

7,7%

Mittel

9:00

EUR

Italienische Arbeitslosenquote (NOV P)

12,7% (A)

12,5%

Mittel

10:00

EUR

Einzelhandelsumsätze in der Euro-Zone (M/M) (NOV)

0,1%

-0,2%

Mittel

10:00

EUR

Einzelhandelsumsätze in der Euro-Zone (J/J) (NOV)

0,3%

-0,1%

Mittel

10:00

EUR

Arbeitslosenquote der Euro-Zone (NOV)

12,1%

12,1%

Mittel

11:00

EUR

Deutsche Auftragseingänge, saisonbereinigt (M/M) (NOV)

1,5%

-2,1%

Mittel

11:00

EUR

Deutsche Auftragseingänge, nicht saisonbereinigt (J/J) (NOV)

6,1%

1,9%

Mittel

Kritische Level:

WHRG

Unterst. 3

Unterst. 2

Unterst. 1

Pivot Punkt

Widerst. 1

Widerst. 2

Widerst. 3

EUR/USD

1,3505

1,3564

1,359

1,3623

1,3649

1,3682

1,3741

GBP/USD

1,6275

1,6340

1,6371

1,6405

1,6436

1,6470

1,6535