Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Webinar - Der Reversal Trade mithilfe der #Bouhmidi-Bänder ist geglückt. Der #DAX schloss am Ende in der Bandbreite. Unser $DAX Turbo-Call wurde mit Erfolg geschlossen. $WTI setzt seinen saisonalen und technischen Trend fort. Morgen gibt es die Aufzeichnung zum Webinar. https://t.co/0Tafkal1jL https://t.co/UyQUJ7Lcao
  • Heute steht die Entscheidung an und die Korrektur im #EURCHF könnte enden (Keine Anlageberatung) #Forex https://t.co/XME5myyV7x https://t.co/rqLJ5ICF5x
  • RT @CHenke_IG: Das Inflationsgespenst ist zurückgekehrt und könnte heute den #DAX erneut erschrecken. #inflation #Aktien #boerse #trading…
  • #WTI #Brent #Opec https://t.co/SUC0uVoPrj
  • #Webinar - Live Trading: $Gold , #Forex , #DAX, #Bitcoin und was du noch auf dem Herzen hast - Meld dich an und sei morgen bei meiner Live-Trading Session um 14.30H vor der #WallStreet -Eröffnung dabei: https://t.co/xt9FQxD1ZD https://t.co/yzm2zQd8te
  • #WTI - Op basis van het seizoen en technische analyse verwachten wij dat de #olieprijs nog verder kan stijgen. Meer informatie in mijn analyse: https://t.co/nlmp3WgpJ6 #Grondstoffen #Energie #Shell https://t.co/7AhDOAX7Vd
  • #OOTT - Heute sorgt der Hackerangriff auf ein US-Pipelinebetreiber für Nervosität am Markt und schiebt die Ölsorten #WTI und #Brent weiter an. Doch auch charttechnische, saisonale und fundamentale Faktoren könnten für eine Fortsetzung der Rallye sprechen: https://t.co/tnHgBI8h1R https://t.co/l7nXnkvkdJ
  • #WTI - Its not only #ColonialPipeline that pushes #crudeoil prices up. Rising #commodity prices, the entry into the seasonally best period of the year, #OPEC and TA could continue to support #OOTT in the coming weeks. https://t.co/yIJmTP7UwT
  • De #goudprijs bereikte het koersdoel dat gebaseerd is op de dubbele bodemformatie aan het begin van de week, wat het opwaartse momentum in het edelmetaal bevestigt. Wat gaan we nu doen? Ontdek het in mijn analyse: https://t.co/xTF85qMPuJ #Goud #Beurs #Beleggen https://t.co/xCTyRCz655
  • $XAUUSD - Der #Goldpreis konnte zum Wochenauftakt das Kursziel auf Basis der W-Formation erreichen und bestätigt damit die Aufwärtsdynamik im sicheren Hafen. Wie geht es weiter? Erfahre in meiner Analyse: https://t.co/RmJ4nxfngk https://t.co/hWMw7gViZZ
Forex: Euro wartet auf EZB-Prognosen zum Wachstum und Inflation für politischen Ausblick

Forex: Euro wartet auf EZB-Prognosen zum Wachstum und Inflation für politischen Ausblick

Ilya Spivak, Head Strategist, APAC

Anknüpfungspunkte:

  • Euro wartet auf EZB-Prognose zum Wachstum und Inflation für politischen Ausblick
  • Politische Stellungnahme der BoE ist wahrscheinlich ein Nicht-Ereignis für das Britische Pfund
  • Japanischer Yen steigt, während Aktien in Asien sinken und Nachfrage nach sicheren Anlagen stützen

Erhalten Sie Feedbacks zu Ihren Trades in Echtzeit mit DailyFX on Demand!

Eine geldpolitische Ankündigung der Europäischen Zentralbank steht im Fokus. Die politischen Entscheidungsträger werden voraussichtlich den Zinssatz unverändert bei 0,25 Prozent und den Rahmen ihrer Orientierungshilfe beibehalten und sagen, dass die Zinssätze vorläufig und über längere Zeit bei den aktuellen Levels oder tiefer bleiben werden. Die Aufmerksamkeit der Trader wird sich wahrscheinlich auf die Reihe aktualisierter Wachstums- und Inflationsprognosen für 2014 und 2015 konzentrieren. Diese werden ihnen helfen, das Ausmaß der Bedenken der EZB zur Deflation zu bewerten und somit die Spekulationen über zusätzliche Stimulusmaßnahmen am Horizont lenken.

Das Grundszenario der Wirtschaftsexperten zeigt eine Inflation in der Eurozone von 1,3 Prozent für 2014 und 1,5 Prozent für 2015, gemäß einer von Bloomberg durchgeführten Umfrage unter Prognostikern. Die EZB-Prognosen, die unter diese Levels fallen, würden eine allgemein expansive Entwicklung andeuten und den Euro voraussichtlich belasten (und umgekehrt). Die Märkte ihrerseits scheinen nicht zu denken, dass die überraschende Zinssenkung der EZB im Vormonat genügt, um eine Kursstabilität zu gewährleisten. Ein Blick auf die Breakeven-Sätze – ein Maßstab für die Inflationserwartungen aufgrund der Bond-Renditen – offenbaren, dass die Trader seit dem Policy Meeting im November weiterhin auf einen Preisanstieg im Laufzeit-Spektrum wetten.

Die Bank of England wird ebenfalls ihre monatliche geldpolitische Ankündigung publizieren. Mark Carney und Konsorten werden voraussichtlich die aktuelle politische Mischung unverändert lassen. Der BoE-Vorsitzende und seine Kollegen verbrachten einen Großteil der letzten Woche damit, verstärkt darauf zu pochen, dass der große Sieg des politischen Rahmens ihrer Orientierungshilfe, die im August angenommen wurde, die Ergebnisse der Wirtschaftsdaten erfolgreich von den politischen Spekulationen getrennt hätten. Per Saldo bedeutet das, dass die BoE vorläufig fest auf ihrem Standpunkt bleibt, trotz der letzten positiven Nachrichten, und die heutige Ankündigung wird wohl zu einem Nicht-Ereignis für das Britische Pfund werden.

Der Japanische Yen war im Overnight-Handel leistungsstark, nachdem die asiatischen Aktien fielen und die Nachfrage nach der Safe-Haven-Währung erhöhte. Der MSCI Asien-Pazifik regionale Benchmark-Aktienindex fiel um 0,4 Prozent, während der japanische Nikkei 225 um 1,5 Prozent fiel. Die Nachrichtenagenturen schreiben diese Bewegung der Risikoaversion inmitten der Ängste vor einem relativ verfrühten “Taper” der Fed QE Anleihenkäufe zu, nachdem der ADP Arbeitsmarktbericht zeigte, dass die USA im November im Privatsektor 215.000 neue Stellen geschaffen hat. Dies übertraf die Erwartungen eines Anstiegs um 170.000 und markiert den stärksten Zuwachs in 11 Monaten.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

0:30

AUD

Handelsbilanz (A$) (OKT)

-529 Mio.

-350M

-271 Mio.

Europäische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERWARTET/AKT

VORHERIG

WIRKUNG

9:30

GBP

Lloyds Beschäftigungsvertrauen (NOV)

-14 (A)

-11

Tief

12:00

GBP

BoE Zinsentscheid

0,5%

0,5%

Hoch

12:00

GBP

Ziel für Anleihenkäufe durch die BOE

375 Mrd.

375 Mrd.

Mittel

12:45

EUR

EZB Zinsentscheid

0,3%

0,3%

Hoch

12:45

EUR

EZB-Zinssatz der Einlagefazilität

0,0%

0,0%

Mittel

13:30

EUR

EZB’s Draghi hält Pressekonferenz

-

-

Hoch

Kritische Level:

WHRG

Unterst. 3

Unterst. 2

Unterst. 1

Pivot Punkt

Widerst. 1

Widerst. 2

Widerst. 3

EUR/USD

1,3421

1,3498

1,3546

1,3575

1,3623

1,3652

1,3729

GBP/USD

1,6220

1,6296

1,6340

1,6372

1,6416

1,6448

1,6524

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.