Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Webinar - Der Reversal Trade mithilfe der #Bouhmidi-Bänder ist geglückt. Der #DAX schloss am Ende in der Bandbreite. Unser $DAX Turbo-Call wurde mit Erfolg geschlossen. $WTI setzt seinen saisonalen und technischen Trend fort. Morgen gibt es die Aufzeichnung zum Webinar. https://t.co/0Tafkal1jL https://t.co/UyQUJ7Lcao
  • Heute steht die Entscheidung an und die Korrektur im #EURCHF könnte enden (Keine Anlageberatung) #Forex https://t.co/XME5myyV7x https://t.co/rqLJ5ICF5x
  • RT @CHenke_IG: Das Inflationsgespenst ist zurückgekehrt und könnte heute den #DAX erneut erschrecken. #inflation #Aktien #boerse #trading…
  • #WTI #Brent #Opec https://t.co/SUC0uVoPrj
  • #Webinar - Live Trading: $Gold , #Forex , #DAX, #Bitcoin und was du noch auf dem Herzen hast - Meld dich an und sei morgen bei meiner Live-Trading Session um 14.30H vor der #WallStreet -Eröffnung dabei: https://t.co/xt9FQxD1ZD https://t.co/yzm2zQd8te
  • #WTI - Op basis van het seizoen en technische analyse verwachten wij dat de #olieprijs nog verder kan stijgen. Meer informatie in mijn analyse: https://t.co/nlmp3WgpJ6 #Grondstoffen #Energie #Shell https://t.co/7AhDOAX7Vd
  • #OOTT - Heute sorgt der Hackerangriff auf ein US-Pipelinebetreiber für Nervosität am Markt und schiebt die Ölsorten #WTI und #Brent weiter an. Doch auch charttechnische, saisonale und fundamentale Faktoren könnten für eine Fortsetzung der Rallye sprechen: https://t.co/tnHgBI8h1R https://t.co/l7nXnkvkdJ
  • #WTI - Its not only #ColonialPipeline that pushes #crudeoil prices up. Rising #commodity prices, the entry into the seasonally best period of the year, #OPEC and TA could continue to support #OOTT in the coming weeks. https://t.co/yIJmTP7UwT
  • De #goudprijs bereikte het koersdoel dat gebaseerd is op de dubbele bodemformatie aan het begin van de week, wat het opwaartse momentum in het edelmetaal bevestigt. Wat gaan we nu doen? Ontdek het in mijn analyse: https://t.co/xTF85qMPuJ #Goud #Beurs #Beleggen https://t.co/xCTyRCz655
  • $XAUUSD - Der #Goldpreis konnte zum Wochenauftakt das Kursziel auf Basis der W-Formation erreichen und bestätigt damit die Aufwärtsdynamik im sicheren Hafen. Wie geht es weiter? Erfahre in meiner Analyse: https://t.co/RmJ4nxfngk https://t.co/hWMw7gViZZ
Rasanter Anstieg von WTI könnte baldige Korrektur provozieren

Rasanter Anstieg von WTI könnte baldige Korrektur provozieren

Erik Welne, Junior Marktanalyst

(DailyFX.de) - In den letzten Handelsstunden legte der Preis pro Barrel US WTI um 5 USD zu. Der Anstieg war über einen Report des American Petroleum Institute iniziiert worden. Dieser zeigte einen größer als erwartenden Rückgang der US Crude Oil Lagerbestände.

Am heutigen Mittwoch entscheidet die OPEC in Wien über ihre Ölproduktionsquoten. Erwartet wird die Beibehaltung der 30 Millionen bpd (barrels per day) der größten Ölförderer. Ein OPEC Sprecher äußerte sich zuversichtlich über die aktuelle Situation. Demnach sei die Nachfrage wieder stärker und das globale Wirtschaftswachstum auf einem Erholungskurs, was den Preis für Öl über die Nachfrageseite stützen sollte.

Dieser Aussage stehen allerding die Pläne des Irak und des Iran gegenüber. Beide Länder wollen jeweils 1 Millionen Barrel pro Tag mehr produzieren und diese auf dem internationalen Energiemarkt anbieten. Der Iran war über die Einigung zum Atomprogramm mit westlichen Staaten in Genf letzte Woche von vielerlei Handelssanktionen befreit worden. Diese Weichenstellung drückte sich auch in einem Fall des Ölpreises aus.

Zusammenfassend sehe ich den Preisanstieg damit auf einer instabilen Basis.

Die USA werden in wenigen Quartalen sich der Unabhängigkeit von importierten Öl über die Öffnung der Keystone XL Pipeline nach Kanada mit großen Schritten nähern.

Iran als neuer Anbieter auf dem Markt für Rohöl wird den Preisanstieg begrenzen und mittelfristig den Preis unter Druck setzen.

Als mittelfristiges Ziel sehe ich die Rückkehr in den Bereich des langfristigen Aufwärtstrends seit dem Sommer 2012.

WTI USOil

Rasanter_Anstieg_von_WTI_koennte_baldige_Korrektur_provozieren_body_USOil.png, Rasanter Anstieg von WTI könnte baldige Korrektur provozieren

Analyse geschrieben von Erik Welne, Junior Marktanalyst von DailyFX.de

Um Erik Welne zu kontaktieren, senden Sie eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Erik Welne auf Twitter: @ErikWelne

Rasanter_Anstieg_von_WTI_koennte_baldige_Korrektur_provozieren_body_x0000_i1025.png, Rasanter Anstieg von WTI könnte baldige Korrektur provozieren

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.