Verpassen Sie keinen Artikel von Ilya Spivak

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Ilya Spivak abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Anknüpfungspunkte:

  • Euro dürfte fallen, falls schlechte deutsche VPI Daten EZB Stimuluserwartungen antreiben
  • Seichte Feiertagsliquidität könnte Auswirkung von unerwartetem Schlagzeilenrisiko verstärken
  • Aussie und New Zealand Dollar steigen aufgrund von stabilisierender asiatischer Börsen

Erhalten Sie Feedbacks zu Ihren Trades in Echtzeit mit DailyFX on Demand!

Die vorläufige Schätzung der deutschen VPI Zahlen für November titeln den Wirtschaftskalender in den europäischen Handelsstunden. Die Inflationsrate im Jahresvergleich sollte sich bei 1,2 Prozent zeigen, der gleiche sechsmonatige Tiefstwert, der im Vormonat verzeichnet wurde.

Eine Überraschung zur Unterseite im Oktoberbericht wies auf einen Fall unter 1 Prozent in der regionsweiten VPI-Statistik der Eurozone für die gleiche Periode hin und ebnete den Weg für eine überraschende Zinssenkung der EZB. Die Nachrichten aus dem Währungsblock haben im Vergleich zu den Erwartungen in den letzten drei Monaten ein schlechte Performance gezeigt, was für dieses Mal ein ähnliches Ergebnis vermuten lässt. Das würde wohl die Spekulation um eine weitere Lockerung antreiben und den Euro tiefer treiben. Wir halten weiter short beim EUR/USD.

Ebenfalls ist anzumerken, dass die Liquidität wohl nachlassen wird, da die US Finanzmärkte am Thanksgiving Feiertag geschlossen sind. Während seichte Trading-Bedingungen für einen stillen Kurs sorgen können, sind sie jedoch auch in der Lage die Volatilität zu verstärken, falls das unvorhergesehene Schlagzeilen-Risiko oder eine starke Abweichung von den Wirtschaftsdatenerwartungen die Investoren verunsichert.

Der Australische und New Zealand Dollar zeigten im Overnight-Handel eine gute Leistung, während die asiatischen Aktien stiegen und die sentimentabhängigen Währungen mit sich nach oben zogen. Der MSCI Asia Pacific Regional Benchmark Aktienindex stieg um 0,7 Prozent, in einer Bewegung, welche die Nachrichtenagenturen der US Erholung nach einem positiven Datensatz zu den Arbeitslosenanträgen und dem UofM Verbrauchervertrauen zuschreiben.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

23:50

JPY

Einzelhandel (J/J) (OKT)

2,3%

2,1%

3,0%

23:50

JPY

Einzelhandel, saisonbereinigt (M/M) (OKT)

-1,0%

-0,8%

1,7%

23:50

JPY

Umsätze großer Einzelhändler (OKT)

-0,4%

-0,1%

0,7%

0:00

NZD

ANZ Aktivitäten-Ausblick (NOV)

47,1

-

47,1

0:00

NZD

ANZ Konjunkturoptimismus (NOV)

60,5

-

53,2

0:00

AUD

HIA Verkäufe von Neubauten (M/M) (OKT)

-3,8%

-

6,4%

0:30

AUD

Private Investitionsausgaben (3Q)

3,6%

-1,2%

1,6%

1:30

CNY

Industrielle Profite YTD (J/J) (OKT)

13,7%

-

13,5%

Europäische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERWARTET/AKT

VORHERIG

WIRKUNG

6:45

CHF

BIP (J/J) (3Q)

1,8%

2,5%

Mittel

6:45

CHF

BIP (Q/Q) (3Q)

0,4%

0,5%

Mittel

7:00

EUR

Deutscher Import-Preis-Index (M/M) (OKT)

-0,3%

0,0%

Tief

7:00

EUR

Deutscher Import-Preis-Index (J/J) (OKT)

-2,6%

-2,8%

Tief

8:55

EUR

Deutsche Arbeitslosenquote, saisonbereinigt (NOV)

6,9%

6,9%

Hoch

8:55

EUR

Veränderung der deutschen Arbeitslosenzahl (NOV)

0 Tsd.

2 Tsd.

Hoch

9:00

EUR

Euro-Zone M3, saisonbereinigt (J/J) (OKT)

1,7%

2,1%

Tief

9:00

EUR

Euro-Zone M3, saisonbereinigt (3M Durchschn.) (OKT)

2,0%

2,2%

Tief

9:30

GBP

Lloyds Business Barometer (NOV)

-

63

Tief

10:00

EUR

Wirtschaftsvertrauen in der Euro-Zone (NOV)

98,0

97,8

Tief

10:00

EUR

Industrievertrauen in der Euro-Zone (NOV)

-4,4

-4,8

Tief

10:00

EUR

Verbrauchervertrauen in der Euro-Zone (NOV F)

-15,4

-15,4

Mittel

10:00

EUR

Vertrauensindikator für den Dienstleistungssektor in der Euro-Zone (NOV)

-3,5

-3,7

Tief

10:00

EUR

Geschäftsklimaindikator für die Euro-Zone (NOV)

0,05

-0,01

Tief

13:00

EUR

Deutscher VPI (M/M) (NOV P)

0,1%

-0,2%

Hoch

13:00

EUR

Deutscher VPI (J/J) (NOV P)

1,2%

1,2%

Hoch

13:00

EUR

Deutscher VPI - EU harmonisiert (M/M) (NOV P)

-0,1%

-0,3%

Mittel

13:00

EUR

Deutscher VPI - EU harmonisiert (J/J) (NOV P)

1,3%

1,2%

Mittel

Kritische Level:

WHRG

Unterst. 3

Unterst. 2

Unterst. 1

Pivot Punkt

Widerst. 1

Widerst. 2

Widerst. 3

EUR/USD

1,3473

1,3528

1,3554

1,3583

1,3609

1,3638

1,3693

GBP/USD

1,6006

1,6139

1,6213

1,6272

1,6346

1,6405

1,6538