Verpassen Sie keinen Artikel von Ilya Spivak

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Ilya Spivak abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Anknüpfungspunkte:

  • Rampenlicht auf die deutschen Daten in Europa; endgültiger 3Q BIP und Veröffentlichung der IFO Umfrage stehen an
  • Nachrichten aus der Eurozone zeigten schlechte Leistung; Warnung einer möglichen Negativ-Überraschung
  • Euro scheint verletzbar, da Beweise zugunsten eines erweiterten EZB Stimulus wachsen

Erhalten Sie Feedbacks zu Ihren Trades in Echtzeit mit DailyFX on Demand!

Die deutschen Wirtschaftsdaten titeln den Kalender in der europäischen Handelszeit. Die letzte Revision der Daten des BIP des dritten Quartals sollten die vorläufigen Schätzungen bestätigen und eine vierteljährliche Steigerung von 0,3 Prozent zeigen. Gleichzeitig dürften die Prognosen nach die IFO Umfrage zum Konjunkturoptimismus für November zeigen, dass der Hauptwert zum Konjunkturoptimismus auf 107,7 zurückkehrte, was den leichten Fall vom Oktober ausgleicht und wieder zum Wert vom September passt.

Die Wirtschaftsdaten im Eurobereich haben sich laut Daten von Citigroup in Relation zu den Erwartungen seit Ende August verschlechtert, was Negativ-Überraschungen die Türe öffnet. Solch ein Ergebnis könnte auf dem Euro lasten, da die Trader die Möglichkeit einer weiteren Lockerung durch die EZB betrachten.

Obwohl Präsident Mario Draghi von der Zentralbank gestern versuchte, die Spekulationen über die Einführung von negativen Einlagenzinssätzen kleinzureden, bleibt das Argument für irgendwelche weiteren Schritte bestehen. Die überraschende Zinskürzung in diesem Monat folgte einem unerwarteten Fall der VPI Inflationsrate im Jahresvergleich auf 0,7 Prozent, der schwächste Wert in vier Jahren. Seitdem haben die Ökonomen ihre Median-Prognosen zum Preiswachstum und den Märkten drastisch nach unten revidiert, wobei Inflationswetten dramatisch in die Zinsen der Staatsanleihen über das gesamte Laufzeitspektrum einkalkuliert wurden.

Die gestrige Blitzprognose des Composite PMI der Eurozone zeigte, dass die Herstellungs- und Serviceaktivität in den drei Monaten bis November am langsamsten wuchs, eine Warnung, dass ein glanzloses Wachstum einen weiteren Abwärtsdruck auf die Preise erzeugen wird. Das lässt vermuten, dass die EZB eventuell reagieren muss, ohne Rücksicht auf Herrn Draghis Einwände (obwohl, um fair zu bleiben, die Maßnahmen nicht unbedingt negative Einlagenzinsen beinhalten müssen). Wir bleiben short EUR/USD.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

21:45

NZD

Netto Migration saisonbereinigt (OKT)

3000

-

2790

5:00

JPY

BOJ monatlicher Wirtschaftsbericht (NOV)

-

-

-

Europäische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERWARTET/AKT

VORHERIG

WIRKUNG

7:00

EUR

Deutsches BIP saisonbereinigt (Q/Q) (3Q F)

0,3%

0,3%

Mittel

7:00

EUR

Deutsches BIP arbeitstäglich bereinigt (J/J) (3Q F)

0,6%

0,6%

Mittel

7:00

EUR

Deutsches BIP nicht saisonbereinigt (J/J) (3Q F)

1,1%

1,1%

Mittel

7:00

EUR

Deutsche Binnennachfrage (Q/Q) (3Q)

-

0,6%

Tief

7:00

EUR

Deutscher Privatverbrauch (Q/Q) (3Q)

0,2%

0,5%

Tief

7:00

EUR

Deutsche Staatsausgaben (Q/Q) (3Q)

0,3%

0,6%

Tief

7:00

EUR

Deutsche Kapitalanlagen (Q/Q) (3Q)

0,7%

1,9%

Tief

7:00

EUR

Deutsche Bauinvestitionen (Q/Q) (3Q)

1,5%

2,6%

Tief

7:00

EUR

Deutsche Importe (Q/Q) (3Q)

0,6%

2,0%

Tief

7:00

EUR

Deutsche Exporte (Q/Q) (3Q)

0,3%

2,2%

Tief

9:00

EUR

Deutscher IFO – Erwartungen (NOV)

104,0

103,6

Hoch

9:00

EUR

Deutscher IFO-Index - Geschäftsklima (NOV)

107,7

107,4

Hoch

9:00

EUR

Deutscher IFO-Index - aktuelle Bewertung (NOV)

111,5

111,3

Hoch

Kritische Level:

WHRG

Unterst. 3

Unterst. 2

Unterst. 1

Pivot Punkt

Widerst. 1

Widerst. 2

Widerst. 3

EUR/USD

1,3282

1,3369

1,3426

1,3456

1,3513

1,3543

1,3630

GBP/USD

1,5903

1,6030

1,6115

1,6157

1,6242

1,6284

1,6411