Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Gold
Gemischt
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • USA/SAUDI-ARABIEN - Nach der Veröffentlichung des US-Geheimdienstberichts zum Mord an dem Journalisten Jamal #Khashoggi hat Präsident Joe #Biden für diesen Montag eine Bekanntmachung angekündigt. "Wir werden sie für Menschenrechtsverletzungen zur Verantwortung ziehen",*Reuters
  • #Brent #WTI. Der Iran schließt Gespräche mit dem Westen zur Wiederbelebung des Atomabkommens zum gegenwärtigen Zeitpunkt aus.*Reuters
  • #ROBINHOOD - Die in der #GameStop -Affäre bekannt gewordene Online-Handelsplattform plant einem Bloomberg-Bericht zufolge einen Börsengang noch im März. *Reuters
  • #HYPOPORT – Der Finanzdienstleister hat zwar im vergangenen Jahr Ergebnis und Umsatz gesteigert. Das Unternehmen verfehlte jedoch die eigene Prognose für die Erlöse.*Reuters
  • #VONOVIA – Der Wohnungskonzern stellt eine positive Bilanz für das abgelaufene Jahr in Aussicht. "2020 war trotz Corona ein gutes Jahr. Es wird keine bösen Überraschungen geben", sagte Vorstandschef Rolf Buch der "FAS" *Reuters Zahlen am Donnerstag #Aktien
  • #PROSIEBENSAT.1 – Bertelsmann kann sich bei einem Einlenken der Regulierungsbehörden eine Übernahme des Rivalen ProSiebenSat.1 vorstellen, wie Bertelsmann-Chef Thomas Rabe dem "Spiegel" sagte. *Reuters
  • Weitere Events in dieser Woche: - Abstimmung im US-Senat zum 1,9 Bio. USD Hilfspaket - Hierzulande wird am Mittwoch über die #Corona Lockerungen beraten -FED #Powell hält am Donnerstag eine Rede -#OPEC + Meeting https://t.co/YJURChe3ey
  • Wochenausblick Daten, Events und #Earnings #Aktien #Börse #Finanzen #Trading #Wirtschaft https://t.co/X6weRrVJug
  • #Aktien Montag Asien: #SCI +0,92 %, #HSI +1,31 %, #Nikkei +2,41 %, #Kospi -2,80 %
  • Aktuelle #Covid19 Fallzahlen und Impfstatus (Daten: RKI, ZDF, Bloomberg) Deutschland: 7 Tage Inzidenz: 65,8 (62,6), vollständig geimpft: 2,4 % (2,3 %) USA: 7 Tage Inzidenz: 144,1 (154,5), vollständig geimpft: 7,5 % (6,5 %)
BIP-Daten aus Europa und Yellen im Fokus des DAX

BIP-Daten aus Europa und Yellen im Fokus des DAX

Jens Klatt, Marktstratege

(DailyFX.de) – Geht die Bullen Party im DAX weiter? Ich will ehrlich sein: ich bin skeptisch...

Der starke Bull Run gestern abend im deutschen Leitindex, begünstigt durch eine unfassbar bullishe Vorstellung des SPX500, vermutlich in Antizipation einer dovishen Yellen, welche heute um 16 Uhr vor dem US Senat Frage und Antwort zum geldpolitischen Kurs der FED Post-Bernanke steht, hinterlässt einen faden Beigeschmack.

Sah es am Mittwoch kurzzeitig noch ganz danach aus, als wenn der deutsche Leitindex schlußendlich doch zu einer Korrekturbewegung ansetzt, so war im Bereich der Tiefs von Freitag der Vorwoche um 8.990 Punkte dann Schluss und der DAX flog zurück über die 9.100er Marke.

Warum? Das Pre-Statement Yellens beinhaltete kurz gefasst keinerlei Informationen, welche diese Bewegung rechtfertigen würde, jede Zeile (bspw. dass die FED auf eine Erholung der US Konjunktur schaut um über Reduktionen quantitativer Maßnahmen nachzudenken) ist bereits in mindestens ähnlicher Form schon einmal in den letzten Monaten kommuniziert worden.

Aus rein charttechnischer Sicht schaut es danach aus, als wenn der DAX (aber auch der SPX z.B.) die vielen Marktteilnehmer welche seit einiger Zeit eine Korrektur sehen und Short positioniert sind zunächst auf der Oberseite herausschütteln möchte, evor es dann zu einer Korrektur kommt. Das Potential für eine ähnliche Bewegung wie vergangene Woche Donnerstag ist auf jeden Fall gegeben, besonders dann, wenn Janet Yellen vor dem US Senat einen etwas weniger dovishen Ton anschlägt.

Zunächst jedoch liegt der heutige Fokus im DAX auf den Daten zum BIP der Euro-Zone und Italiens ab 10 Uhr liegt.

BIP-Daten_aus_Europa_und_Yellen_im_Fokus_des_DAX_body_Picture_3.png, BIP-Daten aus Europa und Yellen im Fokus des DAX

Der Konsens für das italienische BIP liegt derzeit bei -1,9%, eine Enttäuschung könnte hier ganz schnell Nervosität im DAX verursachen, besonders, wenn die Marktteilnehmer nach der Zinssenkung letzte Woche keine geldpolitischen Stimuli seitens der EZB in 2013 mehr erwarten, welche der DAX offensichtlich so dringend für das Erklimmen neuer Höhen benötigt.

Und selbst wenn die Marktteilnehmer weitere LTROs sehen, so sind weiter nachgebende Notierungen zum Wochenschluss noch nicht vom Tisch. Janet Yellen spricht als Nachfolgerin von Ben Bernanke am Donnerstagnachmittag erstmals vor dem US Senat. Und wenn Yellen als Taube bekannt und einen FED’schen expansiven Geldkurs favorisierend vor dem US Senat Andeutungen macht, welche diese erwartete Liquidität nicht im gewünschten Umfang bereitstellt, könnten die Bullen schnell von der Bildfläche verschwinden und den Bären im DAX das Feld überlassen.

Rein technisch würde eine solche Enttäuschung mit dem Bruch einer Aufwärtstrendlinie einhergehen, welche die September- mit den Oktober-Tiefs verbindet. Und dieser Bruch fände bis zu den September-Hochs um 8.770 Punkte keine weitere Unterstützung.

Auf der Kehrseite steht die Option einer erneuten Attacke auf das aktuelle Jahreshoch um 9.200 Punkte, dessen Überwinden für die Bestätigung der Aufwärtsstruktur im Dailyallerdings obligatorisch ist.

BIP-Daten_aus_Europa_und_Yellen_im_Fokus_des_DAX_body_Picture_2.png, BIP-Daten aus Europa und Yellen im Fokus des DAX

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

BIP-Daten_aus_Europa_und_Yellen_im_Fokus_des_DAX_body_Picture_1.png, BIP-Daten aus Europa und Yellen im Fokus des DAX

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.