Verpassen Sie keinen Artikel von Jens Klatt

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Jens Klatt abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de) – Für den DAX wird die Luft langsam dünn, die Bewegung zurück über de 9.100er Marke konnte sich als nicht nachhaltig herausstellen, die Chance eines Tests der Region um die Vorwochentiefs um 8.960 steigt zum Ende der Woche mehr und mehr an.

Tatsache ist, dass der heutige Tag nur Daten zur Industrieproduktion bereithält, welchen aber vor dem Hintergrund der wichtigen BIP-Daten morgen aus der Euro-Zone und Italien wenig Aufmerksamkeit egschenkt werden dürften.

Taper_doch_im_Dezember_Lockhart_beunruhigt_DAX-Bullen_body_Picture_3.png, Taper doch im Dezember? Lockhart beunruhigt DAX-Bullen

Eher dürfte an den Aktienmärkten und somit im DAX weiter der Taper gespielt werden. So äußerte sich FED-Mitglied Lockhart am Dienstagabend dahingehend, dass eine Reduktion quantitativer Maßnahmen realistisch im Dezember stattfinden kann, die Initialreaktion im SPX500 und auch im DAX zum Ende des Handelstages war bearish.

Die durchwachsene Eröffnung am Mittwoch morgen an den Future-Märkten impliziert nun, dass wir uns bereit für eine Korrekturbewegung machen sollten, im DAX rücken nun der Bereich ums Vorwochentief um 8.960 Punkte und darunter die kurzfristige (schwarze) Aufwärtstrendlinie im Bereich um 8.900 Punkte verlaufend.

Den Vorteil seh ich am heutigen Handelstag im Moment auf der Short-Seite.

Taper_doch_im_Dezember_Lockhart_beunruhigt_DAX-Bullen_body_Picture_2.png, Taper doch im Dezember? Lockhart beunruhigt DAX-Bullen

Chart erstellt mit FXCM Trading Station II Marketscope

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

Taper_doch_im_Dezember_Lockhart_beunruhigt_DAX-Bullen_body_Picture_1.png, Taper doch im Dezember? Lockhart beunruhigt DAX-Bullen