Verpassen Sie keinen Artikel von Niall Delventhal

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Niall Delventhal abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de) Britisches PfundGesprächsthemen:

Heutige Pfund Stärke aufgrund von:

Die Anzahl an neugeschaffenen Stellen fiel über der Erwartung 177T aus statt 113T erwartet

Arbeitslosenquote fällt auf 7,6% von 7,7% (Erwartung ebenfalls 7,7%)

Mark Carney hielt fest, bereits in Q3 in 2015 könnte die Arbeitslosenquote bereits auf 7% fallen, der Schritt Richtung einer restriktiver Haltung der BoE könnte somit früher erfolgen. Das Wachstum der UK-Wirtschaftsaktivität fällt so hoch aus, wie seit 6 Jahren nicht mehr. 60.000 Arbeitsplätze werden monatlich geschafft und die Inflation ist auf dem niedrigsten Stand seit 2009. Mit diesen Zeilen eröffnete der BoE Governeur Mark Carney heute die Pressekonferenz, doch die Aussicht der positiven Entwicklung der Arbeitlosenquote bot einen prägenden Faktor. Doch Carney hielt ebenfalls fest, auch wenn die 7% erreicht wird, könnte die Bank den Leitzins weiterhin bei 0,5% halten. Die Aussicht auf eine restriktive Geldpolitik zog zumindest in den vergangenen Monaten an.

Der folgende Chart fängt die erhöhte Wahrscheinlichkeit einer Erhöhung des Leitzinses in den nächsten Jahren anhand von Overnight Swap Rates ein im Vergleich zu den Prognosen aus den 2 letzten Inflation Reports.

ND_GBPUSD_Inflation_Report_body_Picture_3.png, GBP/USD - Inflation Report der Bank of England. In Q3 2015 könnte die Arbeitslosenquote bereits auf 7% fallen

Quelle: Inflation Report Nov. der Bank of England

Zum offiziellen Dokument: Inflation Report der Bank of England

Daily Chart im GBP/USDSeitwärtsphase hält an, der Bruch der 1,589 währte nicht lange.

ND_GBPUSD_Inflation_Report_body_Picture_2.png, GBP/USD - Inflation Report der Bank of England. In Q3 2015 könnte die Arbeitslosenquote bereits auf 7% fallen

Chart erstellt mit FXCM Trading Station/Marketscope

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

ND_GBPUSD_Inflation_Report_body_x0000_i1025.png, GBP/USD - Inflation Report der Bank of England. In Q3 2015 könnte die Arbeitslosenquote bereits auf 7% fallen