Verpassen Sie keinen Artikel von Erik Welne

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Erik Welne abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de) –Der heutige Handelstag verspricht spannend zu werden. Die Zinssatzentscheidung der EZB und die Veröffentlichung der BIP Zahlen des 3. Quartals in den USA und den US Konsumausgaben werden für Volatilität im EUR/USD Handel sorgen.

EURUSD_vor_EZB_Entscheidung_Volatiler_Handel_erwartet_body_EURUSD_indic.png, EUR/USD vor EZB Entscheidung: Volatiler Handel erwartet

Im gestrigen Handelsverlauf wurden Gerüchte laut, dass die EZB die zu niedrige Inflation nicht auf den ersten Platz der Agenda stellt. Vielmehr sei die Inflation als Teil der makroökonomischen Projektion nur eine Stellschraube und andere Faktoren im Moment wichtiger. Teil der Überlegung dürfte auch sein, dass die EZB nicht ihr ganzes verbleibendes Pulver (= den verbleibenden Spielraum im Bereich der Leitzinsen) verschießen wird.

Meine Einschätzung ist, dass die kurz nach der EZB erfolgende Veröffentlichung der BIP Daten aus den USA noch viel größeres Volatilitätspotenzial aufweist. Bei einem höher als erwarteten BIP (>2%) dürfte der USD drastisch aufwerten. Bei enttäuschenden Zahlen, könnte ein Sell-Off ausgelöst werden, ausgehend von der ohnehin schon deutlichen Aufwertung des USD der letzten Handelswoche.

Hier wichtige Marken basierend auf Fibonacci-, Widerstands- und Unterstützungs-Level:

EURUSD

Widerstand: 1,3586 | 1,3631 | 1,3677

Unterstützung:1,3466 | 1,3384 | 1,3204

EURUSD M30

EURUSD_vor_EZB_Entscheidung_Volatiler_Handel_erwartet_body_Picture_2.png, EUR/USD vor EZB Entscheidung: Volatiler Handel erwartet

Chart erstellt in Marketscope

Analyse geschrieben von Erik Welne, Junior Marktanalyst von DailyFX.de

Um Erik Welne zu kontaktieren, senden Sie eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Erik Welne auf Twitter: @ErikWelne

EURUSD_vor_EZB_Entscheidung_Volatiler_Handel_erwartet_body_x0000_i1025.png, EUR/USD vor EZB Entscheidung: Volatiler Handel erwartet