Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #DAX - Der deutsche Leitindex befindet sich in einer volatilen Phase (typisch ab Ende Jan.) Die #Bouhmidi-Bandbreite wurde mehrmals in dieser Woche getestet bzw. gebrochen. Auch heute scheinen die Bären das Zepter in der Hand zu haben. Bisher tendieren wir noch in der Bandbreite. https://t.co/IFHGquSYow
  • #Bitcoin: Droht neues Ungemach? 👉https://t.co/QDn2HnwKBJ #BTCUSD #Kryptowährung #HODL @TimoEmden https://t.co/ggcK8kWoJy
  • RT @alimasarwah: #FOMO und #TINA kamen zusammen und gebaren eine Menge #SPACs
  • #DAX #DAX30 https://t.co/bDmKepkPSB
  • Daily DAX Prognose: Es geht wieder aufwärts https://t.co/bkjj55ywPP #DAX #DAX30 $DAX #Daytrading #Aktien https://t.co/ngZsKYNo8f
  • Fallzahlen für Dienstag #Covid19 #Covid19de Deutschland: 13.202 (6.408), 982 (903), 7-Tage Inzidenz 101 (107,6) RKI USA: 147.254 (130.485), 1.758 (1.769), 7-Tage Inzidenz 50,1 (50,7) JH
  • #Aktien Dienstag: DAX CFD: 1,41 %, DAX Kassa: 1,66 % (13.871), S&P 500 Kassa -0,15 % (3.849,6) Aktien Mittwoch Asien: SCI -0,17 %, HSI 0,00 %, Nikkei 0,31 %, Kospi -0,38
  • #DAX bullisch mMn auch hier im Kassa Chart (Keine Empfehlung!) https://t.co/t6WpkLqiiY https://t.co/fTh9Fw4XFz
  • Nächste Station für TG2 ist kurz vor 14.000. Stop ist bereits auf BE. So kann es von mir aus in dieser Woche weiter gehen. #DAX #Daytrading https://t.co/OGhWa5TUvu
  • 🇪🇺🇺🇸Weekly EUR/USD Prognose: Der US Dollar vor Erholung? 👉https://t.co/ZLRbpYImt3 #EURUSD #USD #FED #Forextrader #EZB @SalahBouhmidi @IGDeutschland @CHenke_IG @RobbertM_IG @TimoEmden https://t.co/h1sxSQpffA
Forex: Dollar könnte Rebound ausweiten, da Märkte QE Taper Timing überdenken

Forex: Dollar könnte Rebound ausweiten, da Märkte QE Taper Timing überdenken

Ilya Spivak, Head Strategist, APAC

Anknüpfungspunkte

  • Japanischer Yen an Leistung übertroffen, da Risikoneigung sich in Asien nach FOMC-Ergebnis auflöste
  • Euro könnte fallen, falls Flash VPI Statistik enttäuscht und EZB-Lockerungsprognose antreibt
  • US Dollar könnte Anstieg ausweiten, da Arbeitslosenantragsdaten Informationen für Fed “Taper” Wetten bieten

Erhalten Sie Feedbacks zu Ihren Trades in Echtzeit mit DailyFX on Demand!

Der Japanische Yen übertraf an Leistung im Overnight-Handel und stieg bis zu 0,4 Prozent im Durchschnitt gegen seine Top-Gegenspieler, da die Risikoneigung nachließ und die Nachfrage nach der Safe-Haven Währung schürte. Die asiatischen Aktien folgten der Wall Street tiefer, nachdem die Federal Reserve die Hoffnungen der Märkte auf eine bedeutende expansive Veränderung der offiziellen Rhetorik, wie erwartet, enttäuschte. Der New Zealand Dollar zeigte eine schlechte Leistung, nachdem die RBNZ andeutete, dass der erhöhte Wechselkurs die Möglichkeiten für geplante Zinserhöhungen im nächsten Jahr begrenzen könnte.

Die vorläufigen Datensätze der Eurozone VPI Zahlen für Oktober titeln den Wirtschaftskalender in den europäischen Trading-Stunden. Den Erwartungen nach sollte die Inflationsrate im Jahresvergleich bei 1,1 Prozent bleiben, unverändert vom Vormonat. Ein enttäuschendes Ergebnis bei dem gestrigen, analogen Bericht aus Deutschland öffnet die Türe für eine negative Überraschung, was den Euro unter Druck setzen könnte, da die Trader die Implikationen eines sich zusammenziehenden Preisdrucks auf die geldpolitischen Erwartungen der EZB betrachten.

Später richtet sich der Fokus dann auf die US, da die Märkte das gestrige FOMC-Ergebnis verdauen. Die wöchentlichen Arbeitslosenanträge sollten zeigen, dass die vorläufigen Anträge auf Unterstützung auf den niedrigsten Wert in einem Monat gefallen sind. Der Status-Quo Ton der Stellungnahme der Fed lässt vermuten, dass die Trader möglicherweise das Ausmaß des Aufschubs der Stimulusreduzierung nach dem Shutdown der US-Regierung im Oktober überschätzt haben. Das Auftauchen von stabilen US-Nachrichten scheint diesen Gedanken zu stützen und könnte helfen den US Dollar höher zu drücken, während dies auf die Sentiment-abhängigen Währungen drücken würde. Die S&P 500 Futures weisen im späten Overnight Handel stark nach unten, was darauf hinweist, dass der Weg des geringsten Widerstandes in den nächsten Stunden eine Risikoaversion begünstigt.

Neu bei FX? BEGINNEN SIE HIER!

Asiatische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

AKT

PROGNOSE

VORHERIG

20:00

NZD

RBNZ Zinssatzentscheidung

2,50%

2,50%

2,50%

21:45

NZD

Baugenehmigungen (im Monatsvergleich) (SEP)

1,4%

-

1,5%

23:15

JPY

Markit/JMMA Herstellungsindex PMI (OKT)

54,2

-

52,5

0:00

NZD

ANZ Konjunkturoptimismus (OKT)

53,2

-

54,1

0:00

NZD

ANZ Aktivitätsausblick (OKT)

47,1

-

45,3

0:05

GBP

GfK Verbrauchervertrauen (OKT)

-11

-8

-10

0:30

AUD

Importpreisindex (im Quartalsvergleich) (3Q)

6,1%

3,5%

-0,3%

0:30

AUD

Exportpreisindex (im Quartalsvergleich) (3Q)

4,2%

3,3%

-0,3%

0:30

AUD

Kredite an den privaten Sektor (im Monatsvergleich) (SEP)

0,3%

0,4%

0,3%

0:30

AUD

Kredite an den Privaten Sektor (im Jahresvergleich) (SEP)

3,3%

3,4%

3,4%

0:30

AUD

Baugenehmigungen (im Monatsvergleich) (SEP)

14,4%

2,8%

-1,6%

0:30

AUD

Baugenehmigungen (im Jahresvergleich) (SEP)

18,6%

1,2%

11,1%

1:30

JPY

Einkommen aus abhängiger Beschäftigung (im Jahresvergleich) (SEP)

0,1%

-0,4%

-0,9%

2:00

NZD

Geldmenge M3 (im Jahresvergleich) (SEP)

7,3%

-

6,5%

4:14

JPY

BOJ 2014 Ziel für die Geldbasis

¥270 Bil.

¥270 Bil.

¥270 Bil.

5:00

JPY

Wohnbaubeginne (im Jahresvergleich) (SEP)

19,4%

12,5%

8,8%

5:00

JPY

Annualisierte Baubeginne (SEP)

1,044 Mio.

0,983 Mio.

0,960 Mio.

5:00

JPY

Bauaufträge (im Jahresvergleich) (SEP)

89,8%

-

21,4%

Europäische Handelszeit:

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERWARTET/AKT

VORHERIG

WIRKUNG

7:00

EUR

Deutsche Einzelhandelsumsätze (im Monatsvergleich) (SEP)

-0,4% (A)

-0,2%

Mittel

7:00

EUR

Deutsche Einzelhandelsumsätze (im Jahresvergleich) (SEP)

0,2% (A)

0,4%

Mittel

7:00

GBP

Landesweite Immobilienpreise, saisonbereinigt (im Monatsvergleich) (OKT)

1,0%(A)

0,9%

Tief

7:00

GBP

Landesweite Immobilienpreise, nicht saisonbereinigt (im Jahresvergleich) (OKT)

5,8%(A)

5,0%

Tief

7:00

EUR

Deutsches GfK Verbrauchervertrauen (NOV)

7,0 (A)

7,1

Tief

7:00

EUR

Deutscher Import-Preis-Index (im Monatsvergleich) (SEP)

0,0% (A)

0,1%

Tief

7:00

EUR

Deutscher Import-Preis-Index (im Jahresvergleich) (SEP)

-2,8%(A)

-3,4%

Tief

9:00

EUR

Italienische Arbeitslosenquote (SEP P)

12,3%

12,2%

Tief

10:00

EUR

Arbeitslosenquote der Euro-Zone (SEP)

12,0%

12,0%

Mittel

10:00

EUR

Euro-Zone VPI Schätzung (im Jahresvergleich) (OKT)

1,1%

1,1%

Hoch

10:00

EUR

Euro-Zone VPI - Core (im Jahresvergleich) (OKT A)

1,0%

1,0%

Hoch

Kritische Level:

WHRG

Unterst. 3

Unterst. 2

Unterst. 1

Pivot Punkt

Widerst. 1

Widerst. 2

Widerst. 3

EUR/USD

1,3561

1,3650

1,3693

1,3739

1,3782

1,3828

1,3917

GBP/USD

1,5881

1,5960

1,5999

1,6039

1,6078

1,6118

1,6197

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.